hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

gpo p
Beiträge: 5500
6. Jun 2002, 01:08
Beitrag #1 von 14
Bewertung:
(5457 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

(Corel-Win)PDF => kann der Drucker nicht???


Hi Leute, echt cool das PDF-F-, jetzzt wollen wir die Experten doch mal antesten:

Job Layout mit Corel10(Win98) gemacht,
alle Einstellungen mehrfach getestet,
Schriften eingebettet(TrueDoc),
Alles In CMYK /300 Dpi(Fotos)..und Ränder 3mm drüber gelegt!

Aus Corel das PDF gemacht(Druckvorstufe mit Passer und Schnittmarken und Haken rein bei Ränder!!) Fertig.

Im Reader wird "nur" die reine A4 Seite angezeigt!
Keine Ränder oder Passer sind zu sehen!
Ausdrucken zeigt(logisch?) auch keine dieser "Anhänge"!
Gleiche Ansicht in der Acrobat Vollversion.

Nun macht der Drucker das Teil auf und behauptet....
na ja ihr könnt es euch denken..es fehlen die Passer und Ränder???? Kann so was angehen?
Zum Gegentesten habe ich die PDFs dann wieder in Corel geöffnet...alles da, genauso in Illustrator, zeigt wunderbar alles an!

Hat der Drucker nun keine Ahnung...(oder ich)??
Mfg gpo Top
 
X
Jan Oser
Beiträge: 48
6. Jun 2002, 08:57
Beitrag #2 von 14
Beitrag ID: #4648
Bewertung:
(5456 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

(Corel-Win)PDF => kann der Drucker nicht???


Hallo gpo

Ich bin zwar alles andere als ein PDF-Experte und auch nicht auf der Win-Seite zuhause (geschweige denn, kenn ich mich im Corel aus), ich hatte aber beim rumprobieren mal ein änliches Problem:
bei mir wurden zwar die Hälfte der Schnittmarken etc. angehängt, allerdings war das PDF ebenfalls nur gerade im A4-Format und so wurde rechts und unten alles abgeschnitten, was nicht mehr Platz hatte (da die Marken oben und links je etwa einen Centimeter Platz beanspruchten).
Ich konnte das Problem umgehen, indem ich bei der PDF-Erstellung beim Papierformat nicht mehr A4 einstellte, sondern auf allen Seiten 2cm dazurechnete und dieses als Benutzerdefiniertes Format eingab. So hat's dann geklappt.

Vielleicht bringt Dich dieses Workaround ja weiter
Gruss
Jan
als Antwort auf: [#4639] Top
 
Joachim
Beiträge: 76
6. Jun 2002, 09:22
Beitrag #3 von 14
Beitrag ID: #4651
Bewertung:
(5456 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

(Corel-Win)PDF => kann der Drucker nicht???


hallo gpo,
es ist bei corel nicht nur dieses problem, teilweise werden schriften nicht vernünftig eingebettet. hier gilt generell, was auch für andere programme zutrifft. niemals den eingebauten pdf-erzeuger verwenden,sondern immer den weg POSTSCRIPT drucken (mit distiller-ppd) und den distiller arbeiten lassen.
viele grüsse aus berlin
als Antwort auf: [#4639] Top
 
Joachim
Beiträge: 76
6. Jun 2002, 10:09
Beitrag #4 von 14
Beitrag ID: #4655
Bewertung:
(5456 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

(Corel-Win)PDF => kann der Drucker nicht???


hallo gpo,
da ist mir gerade eingefallen, das man dieses schwäche mit einem tool aus dem hause creoscitex beheben kann. es ist page geometry, gehört eigentlich zum prinergy-workflow und kann man holen von http://www.prinergy.com. hier lassen sich in acrobat die crop-, media-, trim-, art- und bleed-box verändern, das erweitern der crop-box zeigt die schnittmarken und anschnitt korrekt an. aber wie schon gesagt, der richtige weg ist postscript mit überformat erzeugen und dann distillen.
viele grüsse
joachim

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Joachim am 2002-06-06 17:32 ]
als Antwort auf: [#4639] Top
 
gpo p
Beiträge: 5500
7. Jun 2002, 01:40
Beitrag #5 von 14
Beitrag ID: #4704
Bewertung:
(5456 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

(Corel-Win)PDF => kann der Drucker nicht???


Hi ihr beiden vielen dank für die aufmunterden Worte,
nur...........
Ich war den beschriebenen Weg schon etwa 8x gegangen, immer für denselben Kunden und der mit wechselnden Druckbetrieben.

Da mir die Settings der Druckereien nicht bekannt war. konnte ich auch "nur" gewisse Grundeinstellungen einrichten, die Ergebnisse waren immer einwandfrei!!! Bis jetzt, neues Projekt, neuer Drucker und...ich bin der Blöde der es gemacht hat,na ja Ihr kennt die Leier schon.

Das Corel-Thema kann ich so nicht nachvollziehen, erstens kenne ich das Teil seit der 3er Version und logisch kennt man dann auch die Macken.Ich kann aber allen versichern solche Macken stecken auch in Illustrator oder Freehend drin.
Mfg gpo
als Antwort auf: [#4639] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
7. Jun 2002, 13:04
Beitrag #6 von 14
Beitrag ID: #4726
Bewertung:
(5456 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

(Corel-Win)PDF => kann der Drucker nicht???


Nur, dass ich es gesagt habe: Dem Direktexport würde ich auch nicht trauen.
Wegen des sichtbaren Bereichs: Könnte es sein, dass die Cropbox auf das Nettoformat gesetzt ist? Will heissen, dass die Schnittzeichen schlichtweg abgedeckt werden? Probiere dies in der Vollversion von Acrobat unter Dokument> Seiten beschneiden. Stelle dort alles auf Null.

als Antwort auf: [#4639] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
7. Jun 2002, 15:03
Beitrag #7 von 14
Beitrag ID: #4741
Bewertung:
(5456 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

(Corel-Win)PDF => kann der Drucker nicht???


Job Layout mit Corel10(Win98) gemacht,
alle Einstellungen mehrfach getestet,
Schriften eingebettet(TrueDoc),
Alles In CMYK /300 Dpi(Fotos)..und Ränder 3mm drüber gelegt!
>> alles schön und gut, aber warum win 98? sorry, aber ich rate dir dringend auf win 2000 zu wechseln. ist von der postscript-problematik schon viel weniger belastet.

Aus Corel das PDF gemacht(Druckvorstufe mit Passer und Schnittmarken und Haken rein bei Ränder!!) Fertig.
>> wie häme schon gesagt hat, kein direktexport.

Im Reader wird "nur" die reine A4 Seite angezeigt!
Keine Ränder oder Passer sind zu sehen!
Ausdrucken zeigt(logisch?) auch keine dieser "Anhänge"!
Gleiche Ansicht in der Acrobat Vollversion.
>> wäre interessant das dokument mal anzuschauen, ob corel da was mit den boxen durcheinanderbringt...

Nun macht der Drucker das Teil auf und behauptet....
na ja ihr könnt es euch denken..es fehlen die Passer und Ränder???? Kann so was angehen?
Zum Gegentesten habe ich die PDFs dann wieder in Corel geöffnet...alles da, genauso in Illustrator, zeigt wunderbar alles an!

als Antwort auf: [#4639] Top
 
Joachim
Beiträge: 76
7. Jun 2002, 15:21
Beitrag #8 von 14
Beitrag ID: #4744
Bewertung:
(5456 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

(Corel-Win)PDF => kann der Drucker nicht???


toll! auf das naheliegendste, nämlich acrobat zu bemühen (0 setzen) bin bei meinem tip an gpo garnicht gekommen. danke. liegt wohl daran wenn man sich zuviel mit plugins beschäftigt. ursache aber für gpo's stress ist das export-modul von corel und corel selbst, das schlicht käse schreibt. in page geometry ist dann eindeutig die cropbox gleich der trimbox, gleich der media-, gleich der bleed etc, etc.
insgesamt versteht corel nichts von diesen boxen.
ich wünsche ein schönes wochenende
joachim
als Antwort auf: [#4639] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
7. Jun 2002, 23:49
Beitrag #9 von 14
Beitrag ID: #4766
Bewertung:
(5456 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

(Corel-Win)PDF => kann der Drucker nicht???


Die Boxen:

Mediabox: Papierformat (Nettoformat + Anschnitt + Passermarken)
Bleedbox: Nettoformat und Anschnitt
Trimbox: Nettoformat
Artbox: frei definierbar

Cropbox: Sichbarer Ausschnitt in Acrobat

-> heutige Bogenmontageprogramm plazieren die Seiten oft anhand der Trimbox (sofern sie PDF und nicht PS ausschiessen)

als Antwort auf: [#4639] Top
 
Joachim
Beiträge: 76
10. Jun 2002, 19:00
Beitrag #10 von 14
Beitrag ID: #4876
Bewertung:
(5456 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

(Corel-Win)PDF => kann der Drucker nicht???


tschuldijung häme,
wennschon, dann bleedbox beim ausschiessen, sonst gehen event. anschnitte verloren. unseren digi-montierern (und anderen in anderen firmen) sind die boxen aber ziemlich wurscht. sie wissen eh was sie mit ihren bogen machen müssen. (bei uns mit krause imposition manager).
viele grüsse
joachim
als Antwort auf: [#4639] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
10. Jun 2002, 19:20
Beitrag #11 von 14
Beitrag ID: #4883
Bewertung:
(5456 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

(Corel-Win)PDF => kann der Drucker nicht???


Hallo Joachim,

theoretisch natürlich richtig, aber in der Praxis sieht es dennoch anders aus! Der von Ausschießprogrammen verwendete Rahmen ist tatsächlich die TrimBox. Warum? Anschnitte werden in einer Ausschießsoftware zuerst einmal global für den gesamten Job definiert. Danach analysiert die Software, ob in den Stegen überhaupt genügend Platz vorhanden ist, die Anschnitte in der angegebenen Breite zu reproduzieren. Andernfalls werden sie reduziert oder sogar unterdruckt. So wird z.B. im nicht vorhandenen Bundsteg einer Rückendrahtheftung die Reproduktion des Anschnitts komplett unterdrückt. Da die Verwendung eines evtl. rundherum per BleedBox definierten Anschnitts also stark jobabhängig ist, ist es viel gescheiter die Bestimmung des Anschnitts der Ausschießsoftware selbst zu überlassen und sich beim Import nur auf die Nettoseitengröße und deren Position auf der PDF-Grundseite (MediaBox) zu stützen.

Übrigens geht auch in KIM PDF das Arbeiten mit einer TrimBox wesentlich effizienter und vorallem sicherer von der Hand. Den sofern die Seite nicht gerade zentriert auf der MediaBox steht, ist ansonsten ein manuelles Nachpositionieren in x- und/oder y-Richtung notwendig.
Spätestens aber wenn automatisiert ausgeschossen werden soll (z.B. mit KIM Auto) ist eine TrimBox unverzichtbar.
_________________
Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Robert Zacherl am 2002-06-10 19:24 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Robert Zacherl am 2002-06-10 19:25 ]
als Antwort auf: [#4639] Top
 
Joachim
Beiträge: 76
10. Jun 2002, 20:37
Beitrag #12 von 14
Beitrag ID: #4887
Bewertung:
(5456 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

(Corel-Win)PDF => kann der Drucker nicht???


hallo robert,
oijoij, da habe ich mich vergaloppiert, aber ich sagte auch, dass den montierern die boxen wurscht sind, denn sie entscheiden wie gross das "loch" in ihrer bogenmontage ist (z.b. A4 plus 3mm ringsum). aber um auf gpo's problem zurückzukommen: was ist, wenn die cropbox gleich trimbox ist, der anschnitt ist doch weg, oder? (es sei denn,wir reparieren es. s. vor. beiträge). da hilft doch auch kein grösseres loch!?
viele grüsse aus berlin
joachim
als Antwort auf: [#4639] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
10. Jun 2002, 21:58
Beitrag #13 von 14
Beitrag ID: #4890
Bewertung:
(5456 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

(Corel-Win)PDF => kann der Drucker nicht???


Hallo Joachim,

die CropBox steuert den zu verarbeitenden/reproduzierenden Seitenausschnitt. Frei nach dem Motto: "Das was man am Acrobat-Bildschirm sieht wird später ausgedruckt, als EPS exportiert oder eben in der Ausschießsoftware montiert".

Die Positionierungsinformation stammt aber trotzdem ausschließlich von der TrimBox. Dies ist auch gut so, weil der per CropBox definierte Seitenausschnitt ja durchaus vom Endformat abweichen kann und somit mit Hilfe der TrimBox, die immer Endformatgröße hat, die Positionierung des (kleineren) Seitenausschnitts festgelegt ist.

Was übrigens nur wenige PDF-Anwender wissen: Sobald man im Acrobat Distiller 4 oder 5 die kostenlose "Creo Distiller Assistant" Startup-Datei geladen hat (http://www.prinergy.com), wird bei QuarkXPress. Adobe PageMaker und Adobe InDesign Druckdateien, die mit Beschnittzeichen ausgegeben wurden, das Endformat automatisch erkannt und in Form einer TrimBox in die PDF-Datei integriert. Somit entfällt das lästige manuelle Anlegen des Endformat-Rahmens.
als Antwort auf: [#4639] Top
 
gpo p
Beiträge: 5500
11. Jun 2002, 21:28
Beitrag #14 von 14
Beitrag ID: #4951
Bewertung:
(5456 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

(Corel-Win)PDF => kann der Drucker nicht???


Hi alle beieinander,
erstmal vielen dank für die "Anteilnahme"......mir scheint nur, dass die meisten Hinweise wohl vom MAC stammen, deshalb häufig nicht so direkt nachvollziehbar sind, da muss ich erstmal genau hinschauen, was ich da noch machen kann!

Einige Tips haben mich allerdings doch etwas verwundert? Ob nun W98 oder W2K? Fakt ist doch , wer sein System kennt wird nen Deubel tun es mal so eben zu wechseln, so kann W2K zur Zeit diverse Programme nicht verknusen, die ich noch brauche, abgesehen von diversen Treiber-Probs und sonstigen Mätzchen! Ansonsten laufen meine W98 Compis völlig problemlos.

Und an das Thema "Corel" lass ich "euch" auch nicht ran, benutze es seit der 3er Version, kenne seine Schwächen, aber.....kenne natürlich auch seine Vorzüge die insbesondere darin liegen das Adobe und Macromedia es bis heute nicht geschafft haben ihre Produkte "sauber" auf Windows zu portieren, da hakelt es immer noch an allen Ecken und Enden, könnte ganze Bücher damit füllen!

Aber wir bleiben darn! Mfg gpo
als Antwort auf: [#4639] Top
 
X