hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Tipps und Tricks zu Adobe GoLive von Dirk Levy, GoLive FAQ's von Randolph Sterna
Hanü
Beiträge: 219
8. Feb 2003, 01:53
Beitrag #1 von 15
Bewertung:
(3961 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

[Diskussion] Adobe GoLive vs. Makromedia Dreamweaver


So, mit diesem Beitrag möchte ich mal nicht ein Problem lösen, sondern zu einer freien Diskussion und Meinungsäußerungen anregen =)

Ich habe mir heute Mittag mal Dreamweaver angesehn. War eine alte Version (#3). Und ich muss sagen, ich fühlte mich wie zu Hause, weil vieles genauso funktioniert wie bei GoLive, mit dem ich schon über ein Jahr arbeite (anfangs GL5, jetzt GL6).

Ich hatte noch keine Zeit, mir eine aktuelle Version von Dreamweaver in aller Ruhe anzuschauen und auszuprobieren, und ich habe eigentlich auch nicht vor, von GoLive wegzukommen (finde GL ist einfach Klasse), dennoch würde mich mal interessieren, was andere sagen, die beide Programme kennen - oder eines gut kennen und vom anderen "schonmal gehört" haben.

Hab mich mal mit einem Kunpel unterhalten. Der findet Dreamweaver für die Einbindung von Flash besser (klar - kommt beides von Makromedia).

Was sagt ihr? Wenn man die beiden Progs vergleicht? Kann man sagen, das eines eindeutig besser ist, als das andere???

Ich hoffe, an dieser Diskussion beteiligen sich viele ;)
Grüße von Andreas Top
 
X
exquisitus
Beiträge: 247
8. Feb 2003, 02:27
Beitrag #2 von 15
Beitrag ID: #24076
Bewertung:
(3961 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

[Diskussion] Adobe GoLive vs. Makromedia Dreamweaver


hallo Andreas

man kann wohl kaum sagen dass die eine software besser oder schlechter sei als die andere. ist ne reine gewohnheits- und ansichtssache.

ich für meinen teil sage:
gehören beide auf'en müll.

UltraEdit (texteditor) rules! weil man dabei die technologie von grund auf kennenlernt und am schluss versteht was abgeht, statt das man bloss irgendein weiteres tool bedienen kann.
zudem ist man sonst abhängig vom hersteller des tools, und abhängigkeit ist ja nicht so eine tolle sache. was macht zum beispiel ein GL oder DW user wenn netscape 32.5 oder opera 199.1 auf den markt kommt und der entsprechende patch ist noch nicht verfügbar?

wer immer nur mit GL oder DW arbeitet ist ohne solch ein tool aufgeschmissen. wer aber die technologien studiert (html, css, javascript, etc) kann mit jedem beliebigen tool arbeiten.

ausserdem behaupte ich dass eine lösung welche mit dem texteditor erstellt wurde meisst die durchdachtere professionellere lösung ist, weil man gezwungen ist im voraus genau zu planen und zu evaluieren und nicht einfach drauflos klicken kann.

gruss
Steven
als Antwort auf: [#24073] Top
 
Urs Gamper  A  p
Beiträge: 3659
8. Feb 2003, 07:48
Beitrag #3 von 15
Beitrag ID: #24082
Bewertung:
(3961 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

[Diskussion] Adobe GoLive vs. Makromedia Dreamweaver


@exquisitus
ich denke, du hast hier was falsch verstanden. er wollte nicht wissen ober es mit oder ohne einem solchen editor besser ist, sondern wie die erfahrungen sind mit golive / dreamweaver.....

@hanü
ich kenne dreamweaver nur oberflächlich. bei meinen schulungen höre ich aber immer wieder, dass die beiden programme in etwa gleich gut wären. ich denke, dass dreamweaver halt von der vorgehensweise eher auf pc-anwender zugeschnitten ist. golive kommt aus der mac-ecke und ist deshalb einfach anders zu bedienen.
dann hat es gewisse dinge, welche bei dreamweaver und andere bei golive intuitiver gelöst sind. und dann denke ich halt auch hier, dass dies eine philisophie ist wie mac und win ;)
--------------------------------------
http://www.gamper.ch
Gamper Internet-Auftritte und Schulung
als Antwort auf: [#24073] Top
 
kurt
Beiträge: 149
9. Feb 2003, 14:27
Beitrag #4 von 15
Beitrag ID: #24166
Bewertung:
(3961 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

[Diskussion] Adobe GoLive vs. Makromedia Dreamweaver


So fruchtbar solche Diskussionen manchmal sein können, halte ich das in der Konstellation für verschwenderischen Luxus. Beide Programme sind Seelefanten, die in etwa gleichviel Wasser verdrängen.

Kurt Gold
als Antwort auf: [#24073] Top
 
buddy
Beiträge: 28
11. Feb 2003, 16:42
Beitrag #5 von 15
Beitrag ID: #24337
Bewertung:
(3961 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

[Diskussion] Adobe GoLive vs. Makromedia Dreamweaver


ist klar, dass in einer solchen Diskussion wieder irgendwelche Klugscheisser sich mit ihrem eigenen Technikwisse zu profilieren versuchen. Fakt ist, dass mit GoLive wie auch mit Dreamweaver schnell und vor allen Dingen vielseitig und mit meiner Meinung nach sauberem Quellcode Webseiten realisiert werden können.

Wieso soll ich mir das Leben schwer machen, wenn ich es auch einfach haben kann. Und wenn ich dann noch das Bedürfnis habe im Quellcode rumzuschreiben kann ich das auch mit beiden Programmen machen.


buddy
als Antwort auf: [#24073] Top
 
kurt
Beiträge: 149
11. Feb 2003, 17:49
Beitrag #6 von 15
Beitrag ID: #24346
Bewertung:
(3961 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

[Diskussion] Adobe GoLive vs. Makromedia Dreamweaver


Hallo Buddy,

falls Dein Beitrag sich auf meinen bezieht, hast Du ihn leider gründlich mißverstanden. Was ich meinte ist, daß Diskussionen über zwei so mächtige und gute Programme meistens zu einem Patt führen und mich u. a. darum nicht interessieren. Ich arbeite auch nie ausschließlich mit einem Texteditor. Erstens ist mir das zu trocken und zweitens ist niemand bereit, den höheren Zeitaufwand zu bezahlen.

Kurt Gold
als Antwort auf: [#24073] Top
 
buddy
Beiträge: 28
11. Feb 2003, 18:58
Beitrag #7 von 15
Beitrag ID: #24348
Bewertung:
(3961 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

[Diskussion] Adobe GoLive vs. Makromedia Dreamweaver


hallo Kurt, nichts für ungut, bezog sich eher auf die Message von ex.
als Antwort auf: [#24073] Top
 
Dirk Levy  A 
Beiträge: 9225
11. Feb 2003, 20:04
Beitrag #8 von 15
Beitrag ID: #24352
Bewertung:
(3961 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

[Diskussion] Adobe GoLive vs. Makromedia Dreamweaver


So eine Diskussion mag ja schön sein,
aber am Ende führt sie zu nichts.

Wie ich schon immer sage:
Nicht das Werkzeug zählt,
sondern der Kopf dahinter.
;-)

Gruß
Dirk

[Adobe GoLive Tipps & Tricks]
http://www.gltipps.de
als Antwort auf: [#24073] Top
 
exquisitus
Beiträge: 247
12. Feb 2003, 14:28
Beitrag #9 von 15
Beitrag ID: #24435
Bewertung:
(3961 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

[Diskussion] Adobe GoLive vs. Makromedia Dreamweaver


@buddy
ups, bin ich da jemandem auf die füsse getreten? fühlt sich da jemand gleich persönlich angegriffen...?
kann sein dass ich mich da a bisserl gehen lassen hab und mich gar heftig über wysiwyg ausgelassen habe (and i know, it was a bit off-topic).
hab halt gedacht dass man hier seine eigene meinung vertreten kann (sind ja zum glück nicht in china oder so).
es ging auch nicht darum mich zu profilieren, sondern darum eine andere ansicht darzulegen.

ein paar gründe wie ich zu dieser meiner ansicht gekommen bin:
- bei meinen letzten drei arbeitgebern sind bewerbungen von personen, welche GL- und oder DW knowhow, aber keine von den zugrundeliegenden technologien aufführten, rigoros durch die vorselektion gefallen.

- über sauberen quellcode lässt sich streiten. mich hat bei wysiwyg jeweils der "script-code-overkill" gestört. 1-2 A-4 seiten js-code für ein paar mouse-over effekte fand ich jeweils nicht so sauber (das geht auch mit 5-10 zeilen code).

- bei projekten in denen wir mit anderen entwicklern (oder gar firmen) zusammenarbeiteten, war eben dieser script-overkill immer wieder ein "stein des anstosses". früher (GL<=3) kam dann noch das problem dazu das GL die code-formatierung (einrückungen etc) verschossen hat (kann man ja jetzt zum glück einstellen), woran die anderen entwickler überhaupt gar keine freude hatten.

- durch all die "webprofis", und damit meine ich vorallem die "front-page'ler", die in den letzten jahren wie pilze aus dem boden geschossen sind wird:
a) das ansehen und
b) (nicht zuletzt auch) das gehalt
meines berufes, welchen ich mit leidenschaft ausübe, zusehends entwertet. als ich anno '95 als publisher angefangen habe konnte man locker 6'000.-SFr und mehr verdienen, jetzt muss man froh sein wenn's für die gleiche arbeit noch 4'000.- sind. und das hat nicht nur mit der "schlechten" wirtschaftslage zu tun.

- der job des web-publishers ist bg kein leichter job. man muss x-technologien beherschen, hat mit x-browsern und x-plattformen (und damit auch mit dem ganzen sch**ss kompatibiläts-getto) zu tun. ein java oder c++ entwickler hat's da wesentlich einfacher. der hat ne schöne palette von ide's zur verfügung sowie ne +-definierte umgebung. wir aber dürfen uns tag-ein-tag-aus damit befassen die "fehler" der anderen (IE, Mozilla, Opera und co.) zu reparieren bzw. workarounds dafür zu entwickeln. und der potentielle kunde denkt inzwischen: eine website erstellen, kann doch jeder, machen wir selber, null problemo etc. und das macht unseren markt (auch deinen) kaputt, vermindert unser einkommen und "bedroht" somit unsere existenz resp. unseren lebensstandard.

- ich bin nun mal programmierer, und meiner ansicht zählt nicht nur das resultat, sondern: "der weg ist auch das ziel".

ich wollte keineswegs dir (und auch sonst niemandem) "an's bein pinkeln". ist, wie schon im ersten schreiben bemerkt, bloss meine ganz persönliche meinung.

ich bedaure dass du mich nun als "kluger scheisser" ;) anschaust. wollte nur überlegungen/meinungen/ansichten/erfahrungen über welche ich in den letzten 8 jahren gestolpert bin weitergeben. zugegeben, ich hab mich wohl etwas im "ton" vergriffen.



@Dirk Levy
> Nicht das Werkzeug zählt, sondern der Kopf dahinter.
da geb ich dir zu 200% recht. und wie der kopf dann seine ideen umsetzt muss jeder selber wissen.


viele grüsse aus zürich
Steven
als Antwort auf: [#24073]
(Dieser Beitrag wurde von exquisitus am 12. Feb 2003, 14:30 geändert)
Top
 
Urs Gamper  A  p
Beiträge: 3659
12. Feb 2003, 16:02
Beitrag #10 von 15
Beitrag ID: #24445
Bewertung:
(3961 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

[Diskussion] Adobe GoLive vs. Makromedia Dreamweaver


alle achtung steven - das hast du schön geschrieben. ich denke, dass es nicht nur an dir liegt, sich zu entschuldigen....

eines ist klar - das ganze hat nun leider nicht mehr viel mit dem thema zu tun und es wäre vielleicht doch schön, wenn hier noch weitere erfahrungswerte gesammelt werden könnten. andererseits ist es natürlich das falsche forum, denn dieses thema müsste in einem neutralen forum gepostet werden. vielleicht sollten wir es in das "was sonst...." verlegen?
--------------------------------------
http://www.gamper.ch
Gamper Internet-Auftritte und Schulung
als Antwort auf: [#24073] Top
 
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
12. Feb 2003, 16:08
Beitrag #11 von 15
Beitrag ID: #24447
Bewertung:
(3961 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

[Diskussion] Adobe GoLive vs. Makromedia Dreamweaver


Hallo,

dass kein Programm wirklick überragend besser ist, ist ja nun geklärt. Doch wo genau liegen die Vorteile von dem einen und dem anderen Programm? Der Quellcode-Editor von GoLive ist ziemlich mies, abgesehen von einem schicken Syntax-Highlighting hat er nicht viel zu bieten, man kann nicht mal ein Wort auf einmal löschen. Dafür ist die Suchen und Ersetzen-Funktion sehr gut. Bei Dreamweaver MX soll ja Homesite integriert sein, ist das gut umgesetzt oder nur halbherzig?

@exquisitus: Zu Ultraedit fällt mir eigentlich nur das schlechte Syntax-Highlighting ein. Was machst du eigentlich in der Entwurfphase, wenn Chef hinter dir steht und meint, das ein Bild etwas größer gezogen werden soll? In GoLive ziehe ich das Bild einfach größer und eine neue optimierte JPG-Datei ensteht im Hintergrund automatisch.

@Dirk: Was nützt das größte Köpfchen, wenn es sein Werkzeug nicht beherrscht?

Wolfgang
als Antwort auf: [#24073] Top
 
exquisitus
Beiträge: 247
13. Feb 2003, 00:38
Beitrag #12 von 15
Beitrag ID: #24503
Bewertung:
(3961 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

[Diskussion] Adobe GoLive vs. Makromedia Dreamweaver


@Wolfgang Reszel
zugegeben: das default syntax-highlighting in Ultraedit (nach installation) ist nicht so toll. mit etwas geduld kann man es aber bis zum gehtnichtmehr customizen. man kann alle farben frei wählen, sowie die eingebauten sprachen editieren, erweitern, und sogar eigene sprachen definieren. besonders stark find ich unter anderem die text-formatierungs-funktionen. wie zb: "aus spaces mach tabs" und umgekehrt. oder der "block-copy-modus". s'hat halt viele so kleine helferlein drin die ich bisher in keinem anderen editor gesehen habe (zumindest nicht alle im gleichen).


> Was machst du eigentlich in der Entwurfphase...
ich versuche wenn immer möglich solche anliegen/bedürfnisse des chefs/kunden im voraus abzuklären. im idealfall schreib ich keine zeile code bevor nicht layout, design und funktionsumfang fix-fertig und verbindlich definiert (vom kunden abgenommen) auf meinem tisch liegen. normalerweise kommt dann das layout eh vom grafiker, und der kann ohnehin besser beurteilen was wo und wie gross zu sein hat als mein chef oder der kunde. manchmal muss man dem chef/kunden halt auch sagen wass er will ;)


> ...und eine neue optimierte JPG-Datei ensteht im Hintergrund automatisch.

das ist natürlich ein cooles feature! hab gar nicht gewusst das GL inzwischen auch solche sachen kann. da kann natürlich mein texteditor nicht mithalten.


gruss
Steven
als Antwort auf: [#24073] Top
 
buddy
Beiträge: 28
14. Feb 2003, 21:37
Beitrag #13 von 15
Beitrag ID: #24722
Bewertung:
(3961 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

[Diskussion] Adobe GoLive vs. Makromedia Dreamweaver


@exquisitus
ich halte meine beine ja schon ganz still, grins :-))
buddy
als Antwort auf: [#24073] Top
 
fernando-santini
Beiträge: 1
17. Feb 2003, 17:33
Beitrag #14 von 15
Beitrag ID: #24917
Bewertung:
(3961 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

[Diskussion] Adobe GoLive vs. Makromedia Dreamweaver


Hallo zusammen,

ich bin beide am Ausprobieren und muss sagen, naja. Ich brauche von beiden Programmen eigentlich nur die Template- und Site-Management-Funktionen, da ich _wirklich_ XHTML und CSS kann (ja, ich bin so ein "Masochist" ;) ).

Meine Frage: Kann ich die Template-Golive-Kommentare beim Upload entfernen? Wenn ja, dann wäre GoLive 6 dem Dreamweaver eine länge vor.

Und damit meine ich nicht einfach in einen neuen Ordner speichern (ohne Kommentare, etc.) und von dort mit einem FTP-Client uppen! Dies kann der Dreamweaver, aber dies ist völlig unbefriedigend!

Aber Dreamweaver hat den Vorteil, dass er Accessibility-Issues (ich konnte partout nicht Barrierefreiheitsprobleme schreiben ;) ) "löst" indem er den Webdesigner aufmerksam macht. Z.B. "Hey, da fehlt ein ALT-Atribut"... Was bei GoLive nicht der Fall ist.

Ja, GoLive ist um einiges langsamer beim Aufstarten, als der Dreamweaver... Wieso?

Dreamweaver unterstützt die verschlüsselte Übertragung, die GoLive nicht kann.

Mehr fällt mir im Moment nicht ein. Vielleicht erweitern wir ja die Diskussion, indem wir den Namo Webeditor 5 noch einbeziehen...

Gruess
Fernando
als Antwort auf: [#24073]
(Dieser Beitrag wurde von fernando-santini am 17. Feb 2003, 17:35 geändert)
Top
 
Urs Gamper  A  p
Beiträge: 3659
17. Feb 2003, 18:00
Beitrag #15 von 15
Beitrag ID: #24920
Bewertung:
(3961 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

[Diskussion] Adobe GoLive vs. Makromedia Dreamweaver


hallo fernando
unter bearbeiten - voreinstellungen - website - hochlade-/synchron-zeiten hast du die möglichkeit, den gl-spezifischen code für den upload herauszufiltern. (für den export ist dies unter exportieren auch möglich)
betreff "alt-attribut" schreibt gl einfach von beginn weg das tag mit anführungs- bzw. schlusszeichen, sprich w3c-konform. aber es weisst nicht darauf hin, dass kein alternierender text eingegeben wurde.
das mit dem langsamen aufstarten kann ich zur zeit nicht einmal mehr sagen, werde es aber bei nächster gelegenheit austesten.

--------------------------------------
http://www.gamper.ch
Gamper Internet-Auftritte und Schulung
als Antwort auf: [#24073] Top
 
X