hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Kurt Gold  M 
Beiträge: 2366
13. Mai 2003, 12:29
Beitrag #1 von 3
Bewertung:
(1912 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

[Irrtümer] Freehand MX und die Zauberei


Hallo,

folgendes betrifft Illustrator zumindest indirekt. Es geht um einen Artikel, der in der letzten Ausgabe des Publisher erschienen ist (Titel: "Macromedia hat fette Karnickel in Hut und Ärmel"). Er ist schön geschrieben und berichtet recht unterhaltsam vom neuen Freehand. Der Aufhänger des Artikels entspringt allerdings einer Fehleinschätzung und entpuppt sich als schlichtweg falsch.

Zitat:

"...Dank der Objektpalette mit ihrer übersichtlichen Gliederung von Grafikobjekt und Attributen konnten die Macromedia-Entwickler eine Funktion in Freehand MX einbauen, die man in keinem anderen Vektorgrafikprogramm findet: Einem Grafikobjekt kann nicht nur eine Füllung und eine Strichformatierung zugewiesen werden, sondern mehrere. Ein Pfad darf also sowohl eine dünne schwarze als auch eine dicke, rot gepunktete Linie aufweisen. Oder eine kalligrafische und gleichzeitig eine normale Kontur. Besonders hilfreich ist diese Möglichkeit für die Bekämpfung von Blitzern: Um diesen störenden Effekt zu vermeiden, weist man einem Element eine zusätzliche, als überdruckend definierte Kontur in der Hintergrundfarbe zu..."

Unterstrichen wird diese Aussage mit der Abbildung einer Kontur, die einer Eisenbahnlinie ähnelt, und dem Hinweis: "Das kann nur Freehand: Mit diesem Pfad sind drei Konturenattribute verbunden."

Die neue Freehand-Objektpalette ist nicht nur wegen diesen Funktionen zweifellos eine feine Sache. Angesichts der angeblichen Einzigartigkeit in diesem Punkt hätte sich der Autor aber ruhig daran erinnern können, seit wie vielen Jahren es in Illustrator schon die Aussehenpalette mit fast haargenau denselben Optionen gibt;-)

Hier der vollständige Artikel: http://www.publisher.ch/heft/032/Freehand.pdf

Mit freundlichem Gruß

Kurt Gold Top
 
X
u.sagmeister
Beiträge: 177
13. Mai 2003, 15:54
Beitrag #2 von 3
Beitrag ID: #35079
Bewertung:
(1912 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

[Irrtümer] Freehand MX und die Zauberei


Hallo Kurt,

danke Dir für die Recherche.


Gruss Sagmeister Ueli
als Antwort auf: [#35017] Top
 
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
13. Mai 2003, 17:22
Beitrag #3 von 3
Beitrag ID: #35104
Bewertung:
(1912 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

[Irrtümer] Freehand MX und die Zauberei


Hi Kurt,

interessanter Artikel. Da sind sogar noch einige andere kleine Fehler drin. Zum einen wird das perspektivische Raster als neu angepriesen, doch das gab's auch schon in der vorherigen Version von Freehand. Der interaktive Schatten (mit Maus zu platzieren) ist schon seit Ewigkeiten in Xara und CorelDraw vorhanden, also nix neues, wie behauptet wird. Übrigens habe ich den interaktiven neuen Schatten in der Demoversion nicht finden können nur das alte Xtra, welches aber keinen transparenten Schatten generiert.

Wolfgang
als Antwort auf: [#35017] Top