hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
4. Jul 2003, 14:03
Beitrag #1 von 9
Bewertung:
(2459 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

[News] was uns bei Illustrator 11 erwartet.


Hallo,

Wenn man den Gerüchten von http://www.thinksecret.com/news/illustrator11.html Glauben schenkt, wird uns das Update auf Illustrator 11 viel Freude bereiten.

Man kümmert sich angeblich besonders um die Performance von Illustrator, da Adobe wohl festgestellt hat, dass viele noch mit Illustrator 8 arbeiten.

Das Illustrator 11 das neue PDF 1.5-Format unterstützen wird haut wohl keinem vom Hocker, aber vielleicht funktioniert's ja mal 100%ig und man hat die Möglichkeit auch PDF-X/3 konforme PDFs zu sichern.

Die Zusammenarbeit mit Office-Anwendung soll ebenfalls verbessert werden, so dass man direkt Zeichnungen in Word oder Powerpoint platzieren kann. Also kann man nur hoffen, dass das mit der Zwischenablage nun endlich zufriedenstellen funktioniert.

Da Adobe Dimensions schon Museumswert hat und es keine direkte Alternative dazu gibt hat sich Adobe wohl gedacht, dessen 3D-Funktionalitäten direkt in Illustrator zu integrieren. Wie weit das nun umgesetzt wurde bleibt abzuwarten.

Dann spricht der Artikel noch von verbesserter Schriftunterstützung (hoffentlich Unicode und Opentype) und verbesserter Druck- und Bilderverwaltung. JPG2000 soll auch unterstützt werden und endlich wird man auch mit Stilpaletten für Zeichen und Absätze bedient.

Angeblich können wir uns dann bei Illustrator 12 auch noch auf die Protokoll-Palette, eine Eigenschaftsleiste wie in Photoshop und Verbesserungen bei den Symbolen und des Diagramm-Werkzeugs (endlich)freuen.

Adobe has paid a great deal of attention to development the PDF and printing aspects of Illustrator, but version 11 will also squash a number of bugs. At the same time, a number of potential features have reportedly been postponed until a later release, and will not appear in Illustrator 11. These include a History Palette, Vector brush, Tool Option bar, and improvements to Symbols and the Graph Tool.

Da der Artikel von einem Erscheingstermin im Juni spricht und dieser nun schon vorbei ist, können wir vielleicht eines der letzt genannten Features doch noch in Illustrator 11 wieder finden.

So, zum Abschluss mal ein paar Screenshots von der angeblichen 11er-Version (ganz unten auf der Seite):
http://www.macgeneration.com/...assant_97963_1.shtml

Wir können also gespannt sein ...

Wolfgang Top
 
X
hapu
Beiträge: 139
19. Sep 2003, 21:08
Beitrag #2 von 9
Beitrag ID: #51500
Bewertung:
(2459 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

[News] was uns bei Illustrator 11 erwartet.


Ziemlich viel von INDD im nächsten Ai ...

HaPu
als Antwort auf: [#42545] Top
 
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
29. Sep 2003, 13:37
Beitrag #3 von 9
Beitrag ID: #52696
Bewertung:
(2459 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

[News] was uns bei Illustrator 11 erwartet.


Hallo,

nun ist es raus. Illustrator 11 wird Illustrator CS heißen und Bestandteil der neuen Creative Suite sein, welche mehr Integration und Flexibilität verspricht, genaueres zur CS auf http://www.adobe.de.

Die deutsche Version von Illustrator soll ende Dezember verfügbar sein und 752,84 Euro kosten. Das Update wird 288,84 Euro kosten, womit Adobe also die Preise ordentlich angehoben hat.
Für viele Anwender unerfreulich, Adobe ist nun auch auf den Aktivierungszug aufgesprungen wie es anfangs Microsoft und später Macromedia vorgemacht haben. Es besteht nun also Registrierzwang und man teilt Adobe möglichweise Details über seine Rechnerkonfiguration mit. Wer skeptisch ist, sollte also erstmal abwarten, denn die Funktion wird mit Sicherheit von kritischen Personen unter die Lupe genommen, ob nicht doch persönliche Daten übermittelt werden.
Ansonsten hält Illustrator CS viele schöne neue Funktionen und Erweiterungen bereit, hier mal ein Einblick:

- Illustrator CS soll in allen Bereichen - namentlich Scrollen, Drucken, Kopieren, Einfügen und Speichern - deutlich schneller arbeiten. Wie stark das nun bemerkbar ist wird sich dann noch zeigen.
- Illustrator CS unterstützt erstmals (und endlich) OpenType und bietet zudem (ebenfalls endlich) Absatz- und Zeichenstile. Selbst an eine Schriftvorschau im Schriftenmenü scheint Adobe gedacht zu haben. Mit OpenType kommt man nun auch unter Windows in den Genuss von Ligaturen und das weit umfangreicher als bei den alten Mac-Versionen. Nachteilig an der neuen OpenType-Funktionalität sind die zwei zusätzlichen Paletten (OpenType und Glyphen), womit man bald drei Bildschirme benötigt ;-)
- Dass PDF 1.5 (Acrobat 6) nun auch direkt von Illustrator unterstützt wird, war ja vorauszusehen. Im Detail bleiben nun auch Ebenen in PDFs erhalten und es lassen sich PDFs direkt passwortgeschützt speichern. Ansonsten kann man nun Druckkennzeichen mit einbeziehen und Voreinstellungen für verschiedene PDF-Formate speichern.
- Für Adobe scheinbar nur eine Erwähnung wert aber in meinen Augen sehr wichtig ist die erweiterte Photoshop-Unterstützung. Duplex-Bilder werden ebenso korrekt platziert und gedruckt wie Bilder mit Sonderfarben. 16-Bit Bilder werden erkannt und man kann sie beim Platzieren in 8-Bit umwandeln lassen.
- Die Druckoptionen wurden überarbeitet und ENDLICH kann man sein Dokument auch auf Papiergröße skalieren lassen, darauf haben viele gewartet. Zudem kann man eigene Druckformat festlegen und speichern, wie man es von InDesign gewohnt ist. In-RIP-Separationen sind nun auch möglich.
- Für Office-Anwender gibt's nun "Für Office speichern", was hochwertige in Office-Dokumenten verspricht, wie's genau funktionieren soll, darüber lässt sich noch nichts in Erfahrung bringen.
- Die neuen 3D-Fähigkeiten scheinen recht gut umgesetzt zu sein. So lässt sich jederzeit die Perspektive verändern und man sieht auch immer direkt eine Vorschau im Dokument. Extrusionen beherrscht nun auch unser Illustrator und selbst Rotationskörper sind möglich. Von Dimension wurde die Möglichkeit übernommen Logos auf 3D-Objekten zu platzieren, womit z.B. Flaschenetiketten ganz leicht zu visualisieren sind.
- Der neue "Skribble"-Effekt ist sicherlich für den ein oder anderen sehr nützlich. Damit ist es möglich Objekt wie mit Kuli oder ähnlichem ausgemalt darzustellen.
- Nicht zu verachten für Nur-Illustrator-Käufer sind die 100 OpenType-Schriften und evtl. auch die 200 Vorlagen. Letztere basieren übrigens auf dem neuen Vorlagen-Feature von Illustrator, als spezielle Dateien die automatisch ein neues Dokument mit dem Vorlageninhalt öffnen ohne dass die Vorlage selber angerührt wird. Altbekannt, aber für Adobe anscheinend eine Neuigkeit ;-)

Alle Details unter: http://www.adobe.de/...illustrator_nfhs.pdf (englisch)

Ich freu' mich schon auf's Update, hoffentlich klappt's noch zu Weihnachten.

Gruß, Wolfgang

als Antwort auf: [#42545] Top
 
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
2. Okt 2003, 08:50
Beitrag #4 von 9
Beitrag ID: #53141
Bewertung:
(2459 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

[News] was uns bei Illustrator 11 erwartet.


Hi,

gerade bei Amazon entdeckt: Die englische Version ist seltsamerweise etwas billiger, das Update gar um 50 Euro. Na toll!

Wolfgang
als Antwort auf: [#42545] Top
 
Kurt Gold  M 
Beiträge: 2366
3. Okt 2003, 17:21
Beitrag #5 von 9
Beitrag ID: #53333
Bewertung:
(2459 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

[News] was uns bei Illustrator 11 erwartet.


Wolfgang,

danke für die gute Zusammenfassung.

Das, was im PDF steht, hört sich doch ganz solide an. Mal sehen, wie es dann wirklich ist. Die 3-D-Effekte scheinen teilweise ein bißchen so aufgebaut wie man sie von Canvas mindestens schon seit 1998 kennt, wahrscheinlich aber doch ausgefeilter. Daß es wohl nicht wie in der Indesign-Abteilung zu einer Eigenschaftspalette gereicht hat, ist eher enttäuschend. Anscheinend wird das erst zum 20-jährigen Programmjubiläum angepeilt. Das versteh ich überhaupt nicht. Na ja …

Gruß

Kurt Gold
als Antwort auf: [#42545] Top
 
Kurt Gold  M 
Beiträge: 2366
5. Okt 2003, 15:50
Beitrag #6 von 9
Beitrag ID: #53419
Bewertung:
(2459 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

[News] was uns bei Illustrator 11 erwartet.


Im PDF auf Seite 7 werden die Textzeilen/-spalten, und was damit gemacht werden kann, beschrieben. Ich kann da nichts Neues herauslesen, was es nicht schon seit Jahren so gibt. Hab ich etwas übersehen?

Gruß

Kurt Gold
als Antwort auf: [#42545] Top
 
Nik
Beiträge: 439
5. Okt 2003, 20:13
Beitrag #7 von 9
Beitrag ID: #53434
Bewertung:
(2459 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

[News] was uns bei Illustrator 11 erwartet.


@Wolfgang:
Das mit den günstigeren, englischen Programmen war doch schon immer so!?

Illustrator 10 sucks to no end!!! Ab Version 8 wurde das Progi fortlaufend schlechter - UND WIE! Abstürze sind in Version 10 an der Tagesordnung. Früher hab ich mich immer geweigert, Office-Programme zu starten, heutzutage ist Illu 10 der Belzebub. Einmal offen und wieder zu, und meine Kiste stürzt sich innerhalb der nächsten 100 Minuten ins digitale Nirwana. Dazu ist es langsamer als ALLES andere *gäääähhhnnn* Seit ich Illu 8 wieder installiert habe, ist die Welt wieder in Ordnung und alles läuft flott.

Adobe > SCHANDE ÜBER EUER HAUPT!
als Antwort auf: [#42545] Top
 
hapu
Beiträge: 139
5. Okt 2003, 21:53
Beitrag #8 von 9
Beitrag ID: #53442
Bewertung:
(2459 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

[News] was uns bei Illustrator 11 erwartet.


Ich mache seit Jahren Schulungen mit Ai (ab 8.0).
Von dieser Verschlechterung kann ich überhaupt nichts feststellen.
(auf Windows ME/2000/XP)

HaPu
als Antwort auf: [#42545] Top
 
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
6. Okt 2003, 09:09
Beitrag #9 von 9
Beitrag ID: #53470
Bewertung:
(2459 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

[News] was uns bei Illustrator 11 erwartet.


Hi,

also Illustrator 9 und 10 ist wirklich deutlich langsamer als Illustrator 8, was mitunter auch der Preis für die Transparenzen ist. Allerdings kann ich zuhause selbst auf einem PII-350 noch mit Illustrator 10 arbeiten, manchmal quälend, aber es ist noch erträglich. Illu 8 fluppt an der Kiste deutlich besser. Auf aktuelleren Rechnern ist der Unterschied allerdings nicht mehr so stark zu spüren. Die Abstürze scheinen auf'm Mac etwas häufiger zu sein sind aber nicht die Regel, ich denke das liegt dann wohl etwas am System. Virenwächter bremsen Illustrator teilweise extrem aus und ein anständiges Betriebssystem sollte man Illustrator auch gönnen, dann führ ein Illustrator-Absturz nicht gleich zum Systemabsturz. Bei neueren Betreibssystemen sind allein Treiber schuld an einem Absturz.

Wolfgang
als Antwort auf: [#42545] Top
 
X