hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Eine Linkliste für Typographie | Publishing-Events

« « 1 2 » »  
sleipner
Beiträge: 23
22. Mai 2003, 18:02
Beitrag #1 von 16
Bewertung:
(7472 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

« »


Nur so eine kleine Frage:
In der Schweiz sind «Spitzklammern» als Anführungszeichen üblich, und zwar mit den Spitzen nach aussen, «also so».
Irritiert das ein «deutsches Auge» oder ist das gar «sympathisch»?

ce Top
 
X
donkey shot
Beiträge: 1416
22. Mai 2003, 18:59
Beitrag #2 von 16
Beitrag ID: #36485
Bewertung:
(7472 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

« »


Kein Problem. Im Deutschen geht beides. Der Rohwolt-Verlag macht es auch durchgängig so.

Im Gegensatz zu den Franzosen machen die Deutschen keine Leerzeichen dazwischen, die Franzosen machen es so: « Je ne sais pas. »

grüsse

Christof
als Antwort auf: [#36481]
(Dieser Beitrag wurde von donkey shot am 22. Mai 2003, 21:21 geändert)
Top
 
Buzzbomb
Beiträge: 1252
22. Mai 2003, 20:38
Beitrag #3 von 16
Beitrag ID: #36490
Bewertung:
(7472 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

« »


hi,
ob es in deutschland auch gemacht wird oder nicht,ich hätte nicht gewusst das << >> anführungszeichen ersetzen sollen,und das geht bestimmt nicht nur mir so,für mich sind das mehr so zeichen die die ultra hippen benutzen um ihren namen cool aussehen zu lassen.

mfg __/`´<<Ingo>>`´\__ ;)
--------------------------
http://www.buzzbomb.de
http://www.logo-style.de
http://www.spamming-warfare.de
als Antwort auf: [#36481] Top
 
donkey shot
Beiträge: 1416
22. Mai 2003, 21:20
Beitrag #4 von 16
Beitrag ID: #36496
Bewertung:
(7472 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

« »


@buzzbomb

Diese Zeichen << >> sind ja auch falsch. Das > und das < sind „größer als” und „kleiner als“ oder in HTML Tag Anfang und Ende. Diese: »« (Guillemot links und Guillemot rechts) oder auf Deutsch einfach einleuchtend Gänsefüßchen.

grüsse

Christof

P.S.: Ist bei Dir die Taste mit dem Punkt kaputt?
als Antwort auf: [#36481]
(Dieser Beitrag wurde von donkey shot am 22. Mai 2003, 21:22 geändert)
Top
 
sleipner
Beiträge: 23
22. Mai 2003, 21:53
Beitrag #5 von 16
Beitrag ID: #36498
Bewertung:
(7472 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

« »


Ach, und wenn wir schon bei « und << und so sind:
Wo finde ich auf dem Mac die einfachen Gänsefüsschen (›). Die einzige Tastenkombination, die ich kenne beinhaltet die Blumenkohltaste (Command-Option-Shift 4) und löst deshalb in verschiedenen Programmen einen Shortcut oder gar nichts aus... Ich muss mir das Zeichen immer über ein Hilfsprogramm (PopChar..) holen.

Nächtliche Grüsse
ce
als Antwort auf: [#36481] Top
 
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
23. Mai 2003, 07:56
Beitrag #6 von 16
Beitrag ID: #36520
Bewertung:
(7472 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

« »


Hallo,

Tastenkürzel für deutsche Anführungszeichen unten: Alt+Shift+(Grad)
Anf. oben: Alt+Shift+2

(Das "Grad" habe ich jetzt nicht 1:1 eingetippt, da sonst das Zeichen durch den Forumsserver in ein PC-kompatibles Format umgebaut wird.)

herzliche Grüße,
Christoph Grüder
als Antwort auf: [#36481] Top
 
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
23. Mai 2003, 08:36
Beitrag #7 von 16
Beitrag ID: #36530
Bewertung:
(7472 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

« »


uuups,

da habe ich doch glatt etwas vertauscht: Es muss natürlich heissen:
Alt+(Grad) und Alt+2 für die korrekten deutschen Anführungsstriche!

pardon,
Christoph Grüder
als Antwort auf: [#36481] Top
 
Jens Naumann  M 
Beiträge: 5108
23. Mai 2003, 09:32
Beitrag #8 von 16
Beitrag ID: #36549
Bewertung:
(7472 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

« »


Kurz auf Christians Frage zurückkommend. Die «Spitzklammern» bieten ein ruhigeres Bild im Satz (weil sozusagen buchstabenähnlicher als unsere normalen „An- und Abführungszeichen“). Ohne optischen Randausgleich hat es am Zeilenanfang und -ende einfach eben optische Vorteile.

Ich glaube nicht, dass es das deutsche Auge irritiert. Ich denke eher, dass einige versuchen, damit aufzufallen, weil es nicht so häufig verwendet wird. Wir Deutschen kämpfen lieber mit unseren An- und Abführungszeichen und setzen sie dabei meisten verkehrt ein (vorne oben, auf dem Kopf stehend, gespiegelt habe ich auch schon gesehen). Die 99-66-Regel scheint nicht sooo weit verbreitet zu sein.

Grüßle,
Jens

---
j.naumann@verlag-straubinger.de
als Antwort auf: [#36481] Top
 
Petra Rudolph p
Beiträge: 1554
23. Mai 2003, 09:40
Beitrag #9 von 16
Beitrag ID: #36553
Bewertung:
(7472 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

« »


In vielen Romanen wird « » verwendet...

Gruß Petra

http://www.webministration.de
http://www.quicktoweb.de
als Antwort auf: [#36481] Top
 
donkey shot
Beiträge: 1416
23. Mai 2003, 12:51
Beitrag #10 von 16
Beitrag ID: #36614
Bewertung:
(7472 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

« »


>>Tastenbefehle auf dem Mac für einfache Gänsefüßchen.

ich glaube cg hat das falsch verstanden. ;) Die „einfachen“ Anführungen sind:

› Wahltaste(alt) + Umschalttaste (shift) + n und
‹ alt + shift + n

und der Vollständigkeit halber noch die normalen:

» alt + shift + q und
« alt + q

grüsse

Christof
als Antwort auf: [#36481] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
23. Mai 2003, 14:18
Beitrag #11 von 16
Beitrag ID: #36634
Bewertung:
(7472 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

« »


i see...

So einfach ist das mit einer deutschen Tastatur!
Mit der Schweizer Tastaturbelegung geht das leider nicht: « ist alt+Komma, » ist alt-shift-Komma, aber Ð und ð sind meines Wissens nicht erhältlich

Aber so gewöhn ich mir halt an, zwischen den Tastaturbelegungen hin und her zu wechseln... (oder wie bis anhin unter System 9 zu arbeiten und meine selbst-erstellte Belegung zu verwenden)

Danke für die Kommentare!

ce
als Antwort auf: [#36481] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
23. Mai 2003, 14:22
Beitrag #12 von 16
Beitrag ID: #36638
Bewertung:
(7472 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

« »


Nun hat in meiner Antwort das System doch tatsächlich meine einfachen Anführungszeichen abgemurkst... aber der Inhalt dürfte trotzdem klar sein. ;)

ce
als Antwort auf: [#36481] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
1. Jun 2003, 13:01
Beitrag #13 von 16
Beitrag ID: #37734
Bewertung:
(7472 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

« »


Hallo, an alle,

in Deutschland sind nur folgende An- bzw. Abführungen üblich:
99 am Anfang und 66 am Ende.

Meines Wissens wird mit anderen An- bzw. Abführungen nur bei Übersetzungen aus anderen Sprachen gearbeitet, die aber im Deutschen nicht benutzt werden sollten.

Gruß
Anke
als Antwort auf: [#36481] Top
 
Jens Naumann  M 
Beiträge: 5108
1. Jun 2003, 14:22
Beitrag #14 von 16
Beitrag ID: #37744
Bewertung:
(7472 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

« »


So, hier kommt eine Auflistung mit Standards, wie sie mir bekannt sind:

dänisch: 99 (unten), 66 (oben)
deutsch: 99 (unten), 66 (oben) oder >>N<<
englisch: 66 (oben), 99 (oben)
finnisch: 99 (oben), 99 (oben) oder >>N>>
französisch: <<N>> (bis zum Viertelgeviert Zwischenraum) oder 66 (oben), 99 (oben) bei größeren Graden
italienisch: <<N>> (1 p Zwischenraum)
niederländisch: 99 (unten), 99 (oben)
norwegisch: <<N>> oder 99 (unten), 66 (oben) (nur bei Überschriften)
polnisch: 99 (unten), 66 (oben) oder >>N<<
portugiesisch: <<N>> oder 66 (oben), 99 (oben) (nur bei größeren Graden)
rumänisch: 99 (unten), 66 (oben)
russisch: <<N>> oder 99 (unten), 66 (oben)
schwedisch: 99 (oben), 99 (oben) oder >>N>>
serbokratisch: >>N<< oder 99 (unten), 66 (oben) (nur bei größeren Graden)
slowenisch: 99 (unten), 66 (oben) oder <<N>>
spanisch: 66 (oben), 99 (oben) oder <<N>> (ungebräuchlich)
tschechisch: 99 (unten), 66 (oben) oder >>N<<
türkisch: <<N>> oder 66 (oben), 99 (oben)
ungarisch: 99 (unten), 66 (oben) oder 99 (unten), 99 (oben)

So, das entspringt einer Tabeller meiner Lehrzeit. Allerdings enthält die Kopie keine Quelle. Zumindest sind die internationalen Druckprodukte nie wegen An- und Abführungszeichen wieder in die Korrektur zurück gekommen.

Grüßle,
Jens

---
j.naumann@verlag-straubinger.de
als Antwort auf: [#36481] Top
 
donkey shot
Beiträge: 1416
1. Jun 2003, 16:04
Beitrag #15 von 16
Beitrag ID: #37749
Bewertung:
(7472 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

« »


@ Anke (um nochmal alle Zweifel aus der Welt zu räumen):

Diese Aussage ist eindeutig falsch. Schon in meinem Duden von 1973 steht, daß in der Handschrift und im Schreibmaschinensatz 99 66, 9 6, 66 99, 6 9 verwendet werden. Im Schriftsatz erscheinen 99 66, oder »«. In sprachwissenschaftlichen Arbeiten außerdem 9 6.*

Soweit zum Duden. Da wie gesagt der Rohwolt-Verlag seit Anno dazumal die Schweizer Variante «» benutzt, ist auch diese erlaubt.

Ausdrücklich falsch sind (abgesehen von eMails und Stellen, wo dies aus technischen Gründen nicht anders möglich ist) " " Das sind nämlich die Zoll- oder Sekunden- (zB. bei geographischen Gradangaben) Zeichen.

@ jens

Danke für die Ausführlichkeit, aber anstelle der Tag-Zeichen hättest Du auch die richtigen »« oder «» verwenden können. Aber wir wissen ja was du meinst. ;)

grüsse

Christof

* Ich habe 99 und 66 zur Verdeutlichung verwendet, da bei meinen sämtlichen Systemschriften eindeutig falsche Anführungszeichen eingebaut sind und ich nicht weiß, wie das bei anderen im Webbrowser sonst rüberkommt.
als Antwort auf: [#36481]
(Dieser Beitrag wurde von donkey shot am 1. Jun 2003, 16:04 geändert)
Top
 
« « 1 2 » »  
X