hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
we*ge
Beiträge: 106
31. Okt 2003, 19:31
Beitrag #1 von 5
Bewertung:
(1220 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ärger und Unmut


Hallo Gemeinde

PC, XP, Pentium4, rund 560 Ram.
InDesign auf PC ist Kunden-Vorgabe.

1.
Korrekturlauf.
Seitendarstellung 400%.
Seite 37 auf dem Desktop.
In Seiten-Palette Doppelklick auf Seite 11.
Warum springt InDesign immer auf die Seitenmitte und nicht auf den Seitenanfang (X=0, Y=0, wie in XPress)?
Ich korrigiere bzw. bearbeite eine Seiten von LinksOben nach Unten und nicht aus der Mitte heraus. *kopfschüttel*
(LÖSUNG?)

2.
Warum muss man sich in InDesign mit zwei Verschiebe-Händen herumschlagen (Alt bzw. Leer)?
Gibt es eine Möglichkeit, nur einen Kurzbefehl (Alt-Taste) zu nutzen? Zum Schluss und allen Übels weiss man nicht, welche Taste momentan verlangt wird. Und zur Abwechslung vier Tage Projekt in XPress! Und dann wieder InDesign. *hilflos*
(LÖSUNG?)

3.
Wenn man einen simpel-einfachen Drucktechnischen-Apostroph (nicht diesen Fernost-Ersatz-Abstrich) tasten will, erreicht man dies nur mit Alt+0146. Was soll das? Kann InDesign nicht zur simplen Texterfassung benutzt werden?
(LÖSUNG?)

4.
InDesign-Dokument mit einer großen Anzahl fehlender Bilder (Feindaten sind bei Kunde!).
Beim Öffnen eines Dokuments (Netzwerk) zwingt InDesign zur mehrminütigen Zwangspause.
Wie lässt sich das langwierige Durchchecken der Verknüpfungen (siehe XPress) beim Öffnen vermeiden? Äußerst nervig! Ebenso nervig wie das Wiederherstellen einer bildlastigen Datei nach einem Absturz in InDesign - oder das Umschalten von einem Dokument in ein anderes, das viele fehlende (Feindaten sind bei Kunde!) Bilder enthält. InDesign össelt minutenlang um festzustellen, dass dem Dokument, das es momentan auf den Desktop darstellen soll, layoutierte Bilder fehlen. Die selben Gedenkminuten entstehen beim Ausdrucken einer bildlastigen Datei. Nicht nur hier schneidet InDesign sehr sehr schlecht gegenüber XPress ab.
(LÖSUNG?)

5.
Wie bringe ich die Glyphen-Tabelle dazu, mir die Tastenkombination zu zeigen, auf dem das jeweilige aktive Zeichen liegt (PC)? *weniger schlimm*
(LÖSUNG?)

6.
Tabelle.
Ich möchte in einer Zelle eine Liste (z.B. Grammatik) erstellen, die mit Tabs unterteilt ist. Das Gleiche in einer anderen Zelle.
Beim Schreiben eines Tabs springt InDesign in die nächste Zelle.
Wie bringe ich InDesign dazu, die Tab-Taste zum Schreiben eines Tabs zu verwenden und nicht in eine andere Zelle zu springen. Besser wäre es doch, mit einer Kombination Taste+Tabtaste in eine andere Zelle zu springen und das pure Schreiben eines Tabs mit nur eben dieser Taste vorzunehmen, wie es in einem Fließtext auch der Fall ist. Sehr sehr schlechte Handhabung.
(LÖSUNG?)

Grüßle vom entsetzt kopfschüttelnden Werner :-)

PS
O.K. InDesign hat gegenüber XPress auch Vorteile (unendlich viele Paletten). ;-)
(Dieser Beitrag wurde von we*ge am 31. Okt 2003, 19:37 geändert)
Top
 
X
Anonym
Beiträge: 22827
31. Okt 2003, 20:07
Beitrag #2 von 5
Beitrag ID: #56985
Bewertung:
(1217 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ärger und Unmut


hallo Werner,

zu 2. die ALT-Taste für die "Verschiebe-Hand" wird m.W. dann benutzt, wenn man sich im Text-Modus befindet, da hier die Leertaste nur unerwünschte Leerzeichen produziert, für alle anderen Modi geht die Leertaste.

zu 3. hier würde ich mal in die Voreinstellungen schauen, unter "Text" bzw. "Wörterbuch" ...

zu 4. die Anzeigeoptionen sollten für alle Bilder auf "typische Anzeige" stehen, nicht auf "hohe Qualität", letzteres kostet in der Tat viel Zeit. ich habe unlängst eine Broschüre erstellt mit knapp 200 Bilddateien versch. Größe. die Datei wurde zwar wirklich recht langsam, aber zu Zwangspausen kam es eigentlich nicht ... allerdings habe ich etwas mehr RAM (über 1 GB). Wenn Bilddateien fehlen, hat man ja beim Öffnen der ID Datei die Möglichkeit, "OK" zu wählen (und dann mit den Ersatz-Darstellungen zu arbeiten) oder "Verknüpfungen reparieren". Wenn Bilder im Moment ohnehin nicht gefunden werden können, sollte man auf die Auswahl "Verknüpfungen reduzieren" verzichten. ich habe diesbezüglich eigentlich nie Probleme gehabt.

Gruß, Renate
als Antwort auf: [#56983] Top
 
tomreuter S
Beiträge: 798
31. Okt 2003, 20:44
Beitrag #3 von 5
Beitrag ID: #56990
Bewertung:
(1217 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ärger und Unmut


1. Wenn Du in der Seitenpalette auf eine einzelne Seite klickst, dann wird die geöffnet. Klickst Du unter die beiden Seiten auf die Seitenzahl, dann gehen werden beide dargestellt. Alt-CMD-0 zeigt die aktuelle Seite komplett auf dem Bildschirm. Irgendwann hat man das drin ...

6. Alt-Tab malt einen Tabulator.


Viele Grüße,
Thomas Reuter
(Mac G4DP867, OS 10.3)
als Antwort auf: [#56983] Top
 
we*ge
Beiträge: 106
1. Nov 2003, 11:34
Beitrag #4 von 5
Beitrag ID: #57020
Bewertung:
(1217 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ärger und Unmut


Vorneweg erstmal vielen Dank für die Tipps.

@Renate
(1.) Die Logik mit der Verschiebehand ist mir klar.
Auf einer sehr zerklüfteten Dokumentseite (Tabellen, Rahmen, Bilder usw.) - und mit Vergrößerungsmaßstab z.B. 400% - verliert man schnell die Übersicht in welchem Modus man sich momentan befindet. Da wär nur eine Tastenlogik wirtschaftlicher.
(2.) Das mit dem Wörterbuch muss ich mir auf jeden Fall anschauen.
(4.) Die Bilddarstellung ist in jedem Fall "typisch". Ich denke, dass die Zwangspausen beim Öffnen und Umschalten usw. von den fehlenden Bilddateien herrühren. Eben dies möcht ich gerne umgehen (XPress).

@tomreuter
(1.) Den Umweg über die Gesamt-Seitendarstellung geh ich momentan immer. Lieb wär es mir aber, den momentanen Vergrößerungsmaßstab beizubehalten (geht gefühlsmäßig besser in den Kopf rein).
(6.) Mit Alt+Tab springt auf meinen Rechnern Windows aus InDesign in eine andere Anwendung oder auf den Desktop. Es wär meines Erachtens dennoch logischer, Tab auch Tab sein zu lassen und damit nicht in eine andere Tabellenzelle zu springen. Momentan behelfe ich mich mit der Tastenkombination Stg+Shift+Tab (Affengriff!).

Ich hoff, dass diese Umwege und Ecken in den nächsten Programm-Versionen bereinigt sein könnten.

Vielen Dank nochmal und schönes Wochenende
wünscht Werner

als Antwort auf: [#56983]
(Dieser Beitrag wurde von we*ge am 1. Nov 2003, 11:35 geändert)
Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
1. Nov 2003, 14:14
Beitrag #5 von 5
Beitrag ID: #57031
Bewertung:
(1217 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ärger und Unmut


Hallo Werner,
haben auf dem Mac dasselbe Problem, dass er immer den Mittelteil darstellt. Wirklich dämlich, niemand fängt von der Mitte zu schreiben an. Das ist in XPress eindeutig besser gelöst.
War auf der Präsentation der Creative Suit von Adobe in München und mußte feststellen, dass sich auch in der neuen CS-Version da nichts geändert hat. Schwach!

Gruß, Kaite
als Antwort auf: [#56983] Top
 
X