hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

www.quarkuser.net | AppleScript von Hans Haesler | QXP-Fachbücher | Publishing-Events

Anonym
Beiträge: 22827
1. Jul 2003, 12:43
Beitrag #1 von 2
Bewertung:
(477 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Öffnen von MacDokument -> Problem mit Ligaturen


Hallo !

Ich will mehrere Mac-Quark-Dateien (Version 4.11) mit meinem Windows-Quark (ebenfalls 4.11) öffnen. Klappt im Prinzip auch, allerdings erhalte ich von Quark folgende Fehlermeldung:
"In den Dokumentvorgaben wurden in der Windows Umgebung nicht verfügbare Ligaturen ermöglicht. Das Dokument wird evtl. neu umbrochen. Einstellung ist 'Aus', um bei der Rückübertragung auf den Macintosh einen Textneuumbruch zu verhindern. [128]"

Hat jemand schonmal Bekanntschaft mit diesem Fehler gemacht - habe ich mit ernsthaften Konsequenzen bei der Weiterverarbeitung zu rechnen? Die Dokumente sollen nämlich gar nicht wieder auf den Mac zurück, sondern werden ab sofort nur noch unter Windows bearbeitet.

Besten Dank im Voraus

Gruß
Dierk Erdmann

PS: Noch eine Kleinigkeit: seit der Neuinstallation des Windows-Quark meldet sich bei jedem Programmstart eine Hinweisbox, die irgendwelche Quick-Time Komponenten aus dem Internet ziehen will (was aber nicht funktioniert, trotz Internetverbindung) -> kriegt man die irgendwie dauerthaft weg, nervt nämlich nach einer Weile! Top
 
X
Jens Naumann  M 
Beiträge: 5108
1. Jul 2003, 13:14
Beitrag #2 von 2
Beitrag ID: #42019
Bewertung:
(477 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Öffnen von MacDokument -> Problem mit Ligaturen


Hallo Dierk,

vorab: ich kenne das Problem, aber keine Lösung.

Ich habe letztes Jahr von Mac/XPress 3.32 zu PC/InDesign 2.0.2 gewechselt. Und in InDesign habe ich ja die Möglichkeit, Xpress-3 und -4-Dateien zu öffnen. Wenn ich das tue, dann erhalte ich denselben Fehler.

In InDesign kann ich mir die Ligaturen anzeigen lassen, die ersetzt werden sollen. Das ist auch notwendig, da InDesign ja mit Ligaturen umgehen kann. In InDesign muss ich diese Ligaturen entfernen, da diese Ligaturen im PDF nicht übernommen werden und an deren Stelle einfach ein leeres Blank zu finden ist.

Leider habe ich kein 4.11-XPress für den PC, um das überprüfen zu können, wie XPress damit umgeht. Aber ich würde zumindest vorsichtig sein und testen, wie XPress damit umgeht. Denn in InDesign sehe ich schön brav alle Zeichen am Monitor, aber bei der Weiterverarbeitung hapert's.

Was das Quicktime-Spielchen anbelangt, so höre ich heute zum ersten Mal davon. Darauf kann ich mir leider auch keinen Reim machen.

Ich hoffe, jemand anderes kann hier Näheres zu den Phänomenen sagen. Viel Glück!

Grüßle,
Jens

---
j.naumann@verlag-straubinger.de
als Antwort auf: [#42017] Top