hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Anonym
Beiträge: 22827
30. Mär 2004, 13:12
Beitrag #1 von 6
Bewertung:
(1847 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Überfüllung


Hi alle,

vielleicht kann mir ja jemand helfen -

wenn ich keine manuelle Überfüllung (in der Pathfinderpalette) oder Überdrucken (in Attributepalette) angebe,

dann aus der Datei ein ai, eps oder pdf schreiben lasse (um es z.B. in InDesign oder Quark zu platzieren)

erzeugt Illustrator selbstaendig Ueberfuellungen? Wenn ja wie gross?

Hintergrund: habe in Illu einen schwarzen Text auf Farbflaeche ohne angelegte Überfüllung/Überdrucken angelegt, dann als eps in InDesign platziert. Die Separationsvorschau von InDesign zeigt mir im Buchstaben nur 100% Schwarz (soll ja auch so sein), an der Kante zur Farbe jedoch 50% Schwarz und 50% Flächenfarbe (duerfte bei diesen Angaben ja nicht sein).

Dankeschoen fuer alle Infos

Heike Top
 
X
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
30. Mär 2004, 18:08
Beitrag #2 von 6
Beitrag ID: #77631
Bewertung:
(1847 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Überfüllung


Ich würde nicht in einem Grafik- oder Layoutprogramm händisch überfüllen. Grundsätzlich sollte heute im Ausgabeworkflow überfüllt werden (PDF oder RIP). Wer das nicht kann, kann zum Beispiel in InDesign On-Host sogar plazierte PDF-Dateien überfüllen. Also aus Illustrator kein EPS für InDesign erstellen, sondern ein PDF und dann "Anwendungsintegriert" überfüllen

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
--
Spezialangebot: 2 Tage Seminar für Dienstleister und Adobe Creative Suite Premium für Fr. 1490.--
http://www.ulrich-media.ch/asn
als Antwort auf: [#77582] Top
 
boskop  M  p
Beiträge: 3451
30. Mär 2004, 21:45
Beitrag #3 von 6
Beitrag ID: #77644
Bewertung:
(1847 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Überfüllung


Hallo Häme
habe ich das richtig verstanden? Wenn ich aus Illustrator ein PDF schreibe (direkt, nicht über eps/distiller) ist indesign in der Lage dieses zu überfüllen wie seine eigenen Elemente? Aber im eps-fall nicht? Und das funktioniert - pdf direkt aus Illu in id?
Gibt es auch workflows, welche eps aus Illu überfüllen (egal ob direkt, in Quark oder id)?
Gruss und Dank
Urs
http://www.designersfactory.com
als Antwort auf: [#77582] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
31. Mär 2004, 11:47
Beitrag #4 von 6
Beitrag ID: #77701
Bewertung:
(1847 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Überfüllung


Hallo Häme,

dankeschoen fuer die Info.

Viele der Illustrator-Dateien gehen als EPS an unterschiedliche Kunden und Dienstleister raus, die sie dann in Quark, InDesign oder sonstwo einbauen, was wir nicht mehr kontrollieren koennen. Deshalb moechte ich in der Illustrator-Datei Ueberfuellungen anlegen.

Das mache ich entweder ueber Kontur-Ueberdrucken-Funktion in der Attribute-Palette oder mit Hilfe der Überfüllungs-Funktion in der Pathfinder-Palette. Das funktioniert soweit auch einwandfrei.

Allerdings ist mir aufgefallen, dass die Separationsvorschau von InDesign oder Acrobat auch bei Illustrator-EPS/-PDF-Dokumenten ohne manuelle Überfüllung/Überdrucken an der Kante von der einen zur anderen Farbe eine Mischung aus diesen beiden Farben anzeigt. (Nur mit der Pipette in extremer Vergroesserung "sichtbar")

Meine Frage ist jetzt, ob Illustrator generell eine Art Standardüberfüllung anwendet (wenn ja, wie gross), oder ob das nur ein Darstellungsfehler der Separationsvorschau ist.

viele Gruesse

Heike

als Antwort auf: [#77582] Top
 
boskop  M  p
Beiträge: 3451
31. Mär 2004, 12:33
Beitrag #5 von 6
Beitrag ID: #77711
Bewertung:
(1847 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Überfüllung


Hallo Heike
ich würde mal behaupten, dass dass Darstellungsfehler, bzw. Rundungsdifferenzen sind. Wenn die "Ueberfüllungen" so minimal sind, wie Du schreibst, werden sie im Druck auch überhaupt nichts nützen.
Gruss und Dank
Urs
http://www.designersfactory.com
als Antwort auf: [#77582] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
1. Apr 2004, 17:39
Beitrag #6 von 6
Beitrag ID: #78014
Bewertung:
(1847 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Überfüllung


Ja, InDesign CS kann PDF-Dateien On-Host überfüllen! Dabei wird sogar ein allenfalls vorhandenes Trapping-Flag (PDF/X) ausgewertet.

Heike, Illustrator macht keine Standardüberfüllung. Wie schon beschrieben, gehören Überfüllungen nicht in Autorenprogramme. Das gilt auch für EPS-Dateien, die im Xpress landen. Aus Xpress wird ja dann im Ausgabeworkflow auch wieder PostScript und dann PDF. Und hier sollte dann erst getrappt werden. Das ist die billigste, schnellste und beste Lösung!

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
--
Spezialangebot: 2 Tage Seminar für Dienstleister und Adobe Creative Suite Premium für Fr. 1490.--
http://www.ulrich-media.ch/asn
als Antwort auf: [#77582]
(Dieser Beitrag wurde von Haeme Ulrich am 1. Apr 2004, 17:42 geändert)
Top
 
X