hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
« « 1 2 » »  
Henri Leuzinger S
Beiträge: 356
7. Mai 2003, 10:37
Beitrag #1 von 23
Bewertung:
(2683 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

10.2.6-Erlösung


Die multilinguale Version von 10.2.6 ist da. Einfach Software-Aktualisierung laufen lassen. Nach ein paar Stunden Arbeit unter 10.2.6 scheinen die Programmcrashes, Kernelpanics und adere Bugs tatsächlich weitgehend beseitigt. Wurde aber auch Zeit! A propos Zeit: die Softwareentwickler könnten sich ruhig etwas mehr Zeit lassen und dafür stabil laufende Updates abliefern... Überrissene Hektik bringt nur Ärger. Oder greift Apple jetzt auch zur MS-Unsitte, seine Kundschaft als unfreiwillige Beta-Tester zu missbrauchen?
(Dieser Beitrag wurde von Henri Leuzinger am 7. Mai 2003, 10:38 geändert)
Top
 
X
Gast_421
Beiträge: 499
7. Mai 2003, 10:57
Beitrag #2 von 23
Beitrag ID: #34123
Bewertung:
(2683 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

10.2.6-Erlösung


gerade bei apple und adobe hab ichs aufgegeben. da ward i immer glei scho auf die updates von updates. abgesehen das i no was besseres zu tun hab als dauernd alle rechner upzudaten, is es eh sinnlos wei meistens nacher no weniger geht als vorher....
bin mit 10.2.3 voll zufrieden. wenn das 10.2.6 des letzte war werd i amal des combo drüberhauen, aber i wart mal ob net no ne 7er kommt...
als Antwort auf: [#34117] Top
 
eye4eye
Beiträge: 375
7. Mai 2003, 11:22
Beitrag #3 von 23
Beitrag ID: #34131
Bewertung:
(2683 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

10.2.6-Erlösung


Kann ich nicht nachvollziehen. Ob Apple, Adobe oder Mircroschrott... Ich habe nie solche grossen Probleme, wie sie hier Beschrieben werden. Und als offizieller Update-Junkie kommt bei mir innerhalb von 24h immer das neu erschienene Update auf die Kisten (Mehrzahl).


Und ich sitze doch auch so gegen 9 Stunden for dem X... arbeite mit allen Programmen, in verschiedenen Bereichen. Trotzdem habe ich nie schwerwiegende Probleme. Kleine Macken ja, aber der Mac ist ja auch nur ein Computer...

An dieser Stelle Gruzzzz an Graf Poly... Der zweite Update-Junkie aus der Region (hat immer wieder zu Diskussionen geführt)




Gruss Dave Kirchhof

[ ::http://www.eye4eye.ch:: ]
als Antwort auf: [#34117] Top
 
GoeGG-ArT  M 
Beiträge: 2531
7. Mai 2003, 12:07
Beitrag #4 von 23
Beitrag ID: #34144
Bewertung:
(2683 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

10.2.6-Erlösung


Auch ich hatte nie derartige Probleme,
wie hier dauernd genannt werden.(Kernel-Panik und Co)
Man sollte wohl eher etwas vorsichtiger mit den Einstellungen umgehen.
Manchmal ist weniger, echt mehr!

gögg
**************************
http://www.goegg-art.ch
**************************
als Antwort auf: [#34117] Top
 
Graf Poly S
Beiträge: 559
7. Mai 2003, 13:03
Beitrag #5 von 23
Beitrag ID: #34162
Bewertung:
(2683 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

10.2.6-Erlösung


Moers Moers, meine geschätzen apple-user
Hab mal einen interessanten artikel über uns «update-junkis» gelesen... ist schon krankhaft, ständig upgedatet zu sein. aber immer noch besser, als die frauenkrankheit nr. 1 überhaupt – «schuh-mania» oder die der bierbuach-fraktion. so, nun schnell mal 10.2.6 runtergezupft und eine ladung endorphine ausgeschüttet ----> ahhhhhhh, schön...

schönen tag noch, hab euch lieb

ueli
--------
als Antwort auf: [#34117] Top
 
Dirk Levy  A 
Beiträge: 9237
7. Mai 2003, 13:10
Beitrag #6 von 23
Beitrag ID: #34167
Bewertung:
(2683 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

10.2.6-Erlösung


Hätte ich das Update mal nicht gemacht,
ich hatte vorher keine Probleme und
jetzt seit dem Update spinnt mein
Ethernet-Hub rum, ich muß ihm nach
dem Systemstart dem Strom entziehen,
dann wieder reinstecken und dann geht
erst Ethernet. Grummel, Grummel :-(

Gruß
Dirk

[Adobe GoLive Tipps & Tricks]
http://www.gltipps.de
als Antwort auf: [#34117] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
7. Mai 2003, 15:22
Beitrag #7 von 23
Beitrag ID: #34204
Bewertung:
(2683 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

10.2.6-Erlösung


Hallo Leute,

also ich kann diese andauernden Abstürze auch nicht bestätigen. Ich update eigentlich oft und schnell, schon um einfach zu sehen ob dabei irgendwelche Probleme entstehen die mir bei Kunden nicht unterlaufen dürfen. Wichtig dabei ist nur, dass ich nicht nur das System aktuell, sondern auch die Programme auf einem aktuellen Stand halte. Folglich wenn ich das nicht will dann "never touch running system"!
In diesem Sinne...

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
als Antwort auf: [#34117] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
7. Mai 2003, 17:14
Beitrag #8 von 23
Beitrag ID: #34217
Bewertung:
(2683 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

10.2.6-Erlösung


Hallo Leute

So, ich möchte hier mal ein bisschen Luft ablassen über ein nicht gerade berauschendes Erlebnis der letzten Tage:

Ich habe die Aufgabe geschnappt, in freiwilliger Arbeit vier Rechner mit Windows zu bestücken. Dabei gibt es einige Besonderheiten:

1. Es mussten diverse Spiele installiert werden, alle brauchen aber dringend die CD-ROM Unterstützung, d.h. der Datenträger muss eingelegt sein.
2. Die Rechner werden unbeaufsichtigt stehen gelassen, also Sicherheitsmechanismen sind wichtig
3. Es soll ein Restore-System erstellt werden, damit man einfach Images zurücklesen kann, mit einem geringen Zeitaufwand.


Ich habe nun diese Dinge folgendermassen gelöst:

1. Zuerst mal den Paragon CD-Emulator geladen. Laut c't ein gutes Programm zum Emulieren von CD-ROMs. Denkste! Ab 4 CD-ROMs verliert der ständig die Verbindung, Links werden nicht mehr gefunden - Nerv!!!! Mit dem Support Kontakt aufgenommen und nach DREI (!!!!) Arbeitstagen ein Dokument bekommen, ich solle das ausfüllen. Drei Wochen Pause. Schliesslich die Maschine ganz neu formatiert (die spinnte in der Zwischenzeit), Win2k neu aufgesetzt, nochmal mit dem Paragon-Tool probiert, wieder nix. Jetzt VirtualCD runtergeladen, das funktioniert jetzt ganz gut.

2. Da war zuerst Win98 aus Kompatiblitätsgründen (Spiele) ganz oben auf der Liste. Wurde aber wieder ersetzt, damit man die Maschinen sperren kann, durch Windows 2000. Kostet!

3. Da hab ich Norton Ghost geschnappt. Irgendwie gehts, aber warum er eine Signatur auf eine HD schreiben muss, ist mir schleierhaft. Aber ein weiteres Problem wurde da laut: Wie schaufle ich 5GB Installationsdaten schnell von einem Datenträger zum anderen? Entweder USB2, Firewire oder eine interne Lösung. Habe mich schliesslich aus Kompatibilitäts-und Kostengründen für die Wechselplattenlösung entschieden. Eingebaut, ein paar mal die Jumper wechseln müssen (immer mit Zeit verbunden), läuft nun soweit. Aber ständig die blöden BIOS-Meldungen, wenn ich die externe HD eingebaut habe. "Validate Changes, hei Du blöder Rechner, was meinst Du, warum ich da was ändere, hä?"

Fazit: Wenn ich das obengenannte Beispiel unter Mac machen will, geht das viel schneller und alles ist im OS X dabei. Unter Win geht das nur mit einem Handstand und einigem Leergeld (jede Software kostet).
Ich habe heute mein neues iBook bekommen. Ausgepackt, an mein Firewire-Hub angeschlossen, von der externen Festplatte gebootet, das alte iBook im Target-Modus gestartet, Carbon Copy Cloner gestartet, nach einer Stunde war mein neues iBook komplett installiert. Dann fix in Cocktail den Autopilot gestartet, Combo-Udpate noch mal drüber und voila, die Kiste läuft und läuft und läuft.
Danke Apple, dass Ihr so Zeug macht, wo die Hard- und Software wirklich zueinander passen!

Musste jetzt auch mal gesagt sein!


-- David Uhlmann (david@wissen-wie.ch)

[Mac OS X Integration & Schulung]
als Antwort auf: [#34117] Top
 
Claus
Beiträge: 613
7. Mai 2003, 22:13
Beitrag #9 von 23
Beitrag ID: #34244
Bewertung:
(2683 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

10.2.6-Erlösung


Null Problemo mit Updates seit 10.1

Das einzige was ab und zu ned läuft... DragThing schmiert zwischendurch beim Start ab, seitdem ich paar Haxies installiert habe... und die es anscheinend ned gebacken bekommen!

Claus

http://www.ccheng.de
als Antwort auf: [#34117] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
7. Mai 2003, 23:30
Beitrag #10 von 23
Beitrag ID: #34251
Bewertung:
(2683 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

10.2.6-Erlösung


Hab da ne gute Alternative zum DragThing: LaunchBar! Zu finden unter http://www.obdev.at
Unbedingt anschauen!!


-- David Uhlmann (david@wissen-wie.ch)

[Mac OS X Integration & Schulung]
als Antwort auf: [#34117] Top
 
Claus
Beiträge: 613
8. Mai 2003, 17:12
Beitrag #11 von 23
Beitrag ID: #34378
Bewertung:
(2683 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

10.2.6-Erlösung


DragThing ist in meinen Augen konkurrenzlos gut... wenn ich in meine Crash-Log Datei reinschaue, dann lese ich da auch immer was vom Application Enhancer... ohne dieses Haxie laufen Windowshade, XSounds, Mighty Mouse nicht.

http://www.ccheng.de
als Antwort auf: [#34117] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
8. Mai 2003, 17:15
Beitrag #12 von 23
Beitrag ID: #34379
Bewertung:
(2683 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

10.2.6-Erlösung


Hast Du das Tool wirklich angeschaut? Naja, ich kann nur sagen: Ich hab auch Haxies aktiv (WindowsShade), daneben einige Dinge mehr wie MaxMenus und LiteSwitch. Und hab nie Troubles, echt nicht!!


-- David Uhlmann (david@wissen-wie.ch)

[Mac OS X Integration & Schulung]
als Antwort auf: [#34117] Top
 
Claus
Beiträge: 613
8. Mai 2003, 17:23
Beitrag #13 von 23
Beitrag ID: #34383
Bewertung:
(2683 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

10.2.6-Erlösung


Ich habe ja auch gesagt, dass ab und zu (5x geht's, 5x ned) DragThing abschmiert... und das nur, wenn DragThing in die Startobjekte liegt.

http://www.ccheng.de
als Antwort auf: [#34117] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
8. Mai 2003, 17:27
Beitrag #14 von 23
Beitrag ID: #34385
Bewertung:
(2683 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

10.2.6-Erlösung


Nur weil Du vorher geschrieben hast, dass von den Application Enhancers die Rede ist... Hat DragThing vielleicht auch welche drin?


-- David Uhlmann (david@wissen-wie.ch)

[Mac OS X Integration & Schulung]
als Antwort auf: [#34117] Top
 
Claus
Beiträge: 613
8. Mai 2003, 17:45
Beitrag #15 von 23
Beitrag ID: #34390
Bewertung:
(2683 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

10.2.6-Erlösung


Nein, DragThing hatte vorher ja auch problemlos funktioniert, aber Haxies wie WindowShade, funktionieren ohne diesen Application enhancer eben nicht. Wohl ne Sache der Programmierer von Unsanity... Ich hatte auch Kontakt mit dem Programmierer von DragThing aufgenommen, und er erklärte mir anhand des Logfiles, das DragThing nix damit zu tun hat.

Eher kann ich auf Mighty Mouse, XSounds und notgedrungen auf WindowShade verzichten, als auf DragThing.

http://www.ccheng.de
als Antwort auf: [#34117] Top
 
« « 1 2 » »  
X