hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Anonym
Beiträge: 22827
4. Aug 2003, 13:06
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(1713 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

16:9 Format


Hallo,

habe folgendes Problem:
Ich habe mit meiner Sony Cam ein Video im 16:9 Format aufgenommen. Beim betrachten auf den DIsplay ist es auch das 16:9 format mit oben und unten schwarzen streifen. Jetzt möchte ich die Szene mit dem 16:9 Format aber in mein 4:3 Video Integrieren, und dann zerrt es die Szene natürlich nach oben. Sieht nicht so toll aus,...

Jetzt meine Frage: Wie bekomme ich es hin das im meinem 4:3 Flm mit 720*576 px die eine Szene als 16:9 erhalten bleibt und sich zur anassung oben und unten die schwarzen streifen hinsetzen?

Ich hoffe ihr versteht meine Frage und könnt mir helfen ! Danke ! Top
 
X
Viking
Beiträge: 188
4. Aug 2003, 14:09
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #46041
Bewertung:
(1713 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

16:9 Format


Hallo,
in Deinem Fall dürfte die Lösung im beiuzubehaltenden sog. "Aspect Ratio" liegen, d.h. das Breiten/Höhenverhältnis muß beibehalten werden. Jedes Programm dürfte so eine Option haben. Jeder Viewer hat sie, die meisten regeln die Sache automatisch, TMPGEnc hat sogar mehrere Möglichkieten, einen Aspect Ratio zu erzwingen.
Habe bei Prmiere noch nichts mit Aspect Ratio gefunden. Warum benutzt Du nicht das 4:3 Verhältnis und arbeitest bei Deinem 16:9 Clip mit einer Maske (benutzerdefiniert) und setzt dort Ränder oben und unten ein?
Viking
als Antwort auf: [#46026] Top
 
Viking
Beiträge: 188
4. Aug 2003, 14:13
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #46043
Bewertung:
(1713 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

16:9 Format


Hier die Lösung:
Ein Projekt kann Clips enthalten, die unterschiedliche Seitenverhältnisse (Verhältnis der Höhe zur Breite) aufweisen. Das Seitenverhältnis eines Projekts hängt von der von Ihnen im Dialogfeld "Projekteinstellungen" bzw. "Exporteinstellungen" festgelegten Framegröße ab. Wenn ein Clip im Schnittfenster ein anderes Seitenverhältnis als das Projekt-Seitenverhältnis aufweist, bringt Premiere den Clip automatisch auf das Seitenverhältnis Deines
Projekts. Da dadurch das Bild verzerrt wird, können Sie festlegen, daß Premiere das ursprüngliche Seitenverhältnis beibehalten soll. Wird das Seitenverhältnis eines Clips mit einem anderen Seitenverhältnis aus dem Frame beibehalten, berühren zwei Seiten den Rand des Frames, während jenseits der anderen beiden Seiten ein leerer Streifen entsteht (ähnlich wie die schwarzen Streifen bei der Fernsehdarstellung von Filmen im Breitwandformat). Du hast die Möglichkeit zu bestimmen, in welcher Farbe diese leeren Streifen angezeigt werden sollen.

So erzielst Du das ursprüngliche Seitenverhältnis eines Clips:

Wählen Sie einen Clip im Schnittfenster aus, und klicken Sie auf "Clip" > "Video-Optionen" > "Seitenverhältnis erhalten".

So legst Du die Farbe für die Framebereiche außerhalb eines Clips mit gleichbleibendem Seitenverhältnis fest:

Wähle einen Clip im Schnittfenster aus.
Wähle "Clip" > "Video-Optionen" > "Fehlende Bereiche füllen...", gebe eine Farbe an (siehe Verwenden des Dialogfelds "Farbe wählen"), und klicke anschließend auf "OK".

Viking
als Antwort auf: [#46026] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
5. Aug 2003, 13:34
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #46190
Bewertung:
(1713 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

16:9 Format


Hi, ich habs zwar noch nicht probiert, aber das hört sich logisch an und wird funktionieren! DANKE !
als Antwort auf: [#46026] Top
 
X