hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Anonym
Beiträge: 22827
17. Sep 2003, 08:49
Beitrag #1 von 13
Bewertung:
(2543 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

1 GB Netzwerkkarte


Guten Morgen!!!
Wir verwenden als Fileserver Windows 2000 Server mit einer 100er Netzwerkkarte. Hatten bis jetzt auch keinerlei Probleme. Nun möchten wir für den Mac-Bereich GB-Netzwerk einführen.
Windows und alte Macs sollen aber mit 100er-Karte weiterlaufen.

Haben einen Test gefahren mit 1GB-Netzwerkkarte (Windows-Server). Anbindung GB-Switch an G4.
Ergebnis absolut KEIN Geschwindigkeitsvorteil (Null)!!!!
Frage: Liegt´s am PCI-Bus Server (32-bit)??
oder müssen am Mac spezielle Einstellungen getätigt werden?

Für einen Lösungsvorschlag wäre ich sehr dankbar.

Herbert

Top
 
X
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17355
17. Sep 2003, 13:03
Beitrag #2 von 13
Beitrag ID: #51081
Bewertung:
(2541 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

1 GB Netzwerkkarte


Hallo,

das ist etwas dürftig...

Was für Betriebssysteme beim Mac?
Was für eine GBKarte im WIN Server

Was sagen die Rechner (Systemprofiler, Terminal ifconfig; WIN: Systemeinstellungen - Netzwerk - Übertragungsrate)wie schnell sie unterwegs sind.

Ist der Switch ein echter GBit Switch oder hat er vielleicht nur einen GBit Uplink.

Wird der Traffic evtl. geroutet und der kann nur 100MBit?

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#51060] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
17. Sep 2003, 13:20
Beitrag #3 von 13
Beitrag ID: #51086
Bewertung:
(2541 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

1 GB Netzwerkkarte


Ok. Also...
erstmal danke an Thomas. Alle Daten habe ich nicht, da ein
Techniker bei uns war. Aber folgendes ist bekannt:
Betriebssytem MAC OS X 10.2.6
GB-Karte im Server von D-Link - Model = ?
keine Ahnung was die Rechner sagen.
Der Switsch ist ein echter GB-Switsch ebenfalls von D-Link.

Mehr kann ich leider auch nicht sagen.

Viele Grüße
herbert
als Antwort auf: [#51060] Top
 
GoeGG-ArT  M 
Beiträge: 2531
17. Sep 2003, 13:53
Beitrag #4 von 13
Beitrag ID: #51094
Bewertung:
(2541 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

1 GB Netzwerkkarte


Hängen noch andere Mac/PC an diesem Switch?
Ich glaube das netz ist nur so schnell wie der schwächste im Glied.

gruess
GöGG
**************************
http://www.goegg-art.ch
**************************
als Antwort auf: [#51060] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
17. Sep 2003, 14:54
Beitrag #5 von 13
Beitrag ID: #51103
Bewertung:
(2541 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

1 GB Netzwerkkarte


Hi Leute,

da ist wirklich die Frage, was denn der Server selbst wirklich kann (wie viel Leistung kann das Teil überhaupt zur Verfügung stellen). Und ob dieser GB Switch auch wirklich angemessene Datenmengen durchlässt. Auch würde ich einmal nach verlorenen Paketen ausschau halten, denn das zieht die Performance ebenso herunter. Ich hatte eine solche Installation schon laufen und die Win-Server-Kiste war wirklich schneller. Allerdings habe ich mir damals auch ein wenig mehr davon erwartet. In der Zwischenzeit bin ich auf Linux als Serverversion gegangen und ich kann nur sagen, holla das flitzt.
Ich hoffe das hilft ein wenig weiter.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.net
als Antwort auf: [#51060] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
17. Sep 2003, 15:34
Beitrag #6 von 13
Beitrag ID: #51104
Bewertung:
(2541 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

1 GB Netzwerkkarte


>Hängen noch andere Mac/PC an diesem Switch?
Ich glaube das netz ist nur so schnell wie der schwächste im Glied.<

ein switch sollte eben umschalten können...

Gruss
markusS
als Antwort auf: [#51060] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
17. Sep 2003, 17:01
Beitrag #7 von 13
Beitrag ID: #51126
Bewertung:
(2541 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

1 GB Netzwerkkarte


Hi Markus,

sorry - aber da muss ich etwas dazu loswerden. Ein Switch ist einfach nur ein intelligenter Hub, der sich merken kann an welchem Port er welche Adresse hat und somit nicht erst nachfragen muss wo er das zu versendende Paket hinschicken soll (ist etwas bildlich und vereinfacht, trifft aber den Kern). Das ist auch ein wenig aufbauend auf meinem Posting von vorhin. Es gibt auch noch "Zwitter" wir bezeichnen solche Geräte als SwitchingHubs. Das sind quasi billige Switches die zwar ein Gedächtnis haben, aber nicht konfigurierbar über eine eigene IP sind. Wenn ich nun einen konfigurierbaren Switch habe, kann ich die einzelnen Ports auf das angeschlossene Gerät optimiert einstellen. Das ist eben dann auf einzelne Ports vielleicht unterschiedlich konfiguriert. Nicht konfigurierbare Switches haben einfach eine Standardeinstellung und das war es dann. Ob die Kommunikation gut oder weniger gut klappt ist dem Switch damit egal. Das dürfte auch ein bisschen Dein Problem sein.
Ich hoffe das hilft noch einen Schritt weiter.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.net
als Antwort auf: [#51060] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17355
17. Sep 2003, 20:42
Beitrag #8 von 13
Beitrag ID: #51149
Bewertung:
(2541 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

1 GB Netzwerkkarte


Hallo Conny,
>...nicht erst nachfragen muss wo er das zu versendende Paket hinschicken soll
Das genau unterscheidet den Hub u.a. vom Switch.
Der Hub brüllt alles was irgendwo reinkommt auf allen anderen Ports wieder raus.
Der Switch fragt beim Einstecken, wer an den Ports hängt und leitet nur das an die Ports weiter was für sie gedacht ist, alle anderen bleiben unbehelligt.
Vor dem Hub: alle Traffic LEDs blinken syncron
Vor dem Switch: es blinken immer nur 2 Ports im Takt (wobei bei einer typischen Server - Client Konstellation der Server Port am hektischsten ist, da er zwangsläufig mit allen kommuniziert.

>Ob die Kommunikation gut oder weniger gut klappt ist dem Switch damit egal.

Das ist definitiv nicht so. Da der Switch eben aus den Gründen der unterschiedlichen Geschwindigkeiten an seinen Ports mit jeder Gegenstelle jedes Paket quittiert, interessiert es ihn sehr wohl, wie die Verbindung ist. Es geht sogar noch viel weiter:
Liefert ein GBit Port Daten an, so wird der solange auf Pause (für weitere Pakete dieser Verbindung) gesetzt, bis der weiterführende 100MBit Port seinerseits vom Endpunkt ein OK für das Paket erhalten hat.
Wäre das nicht so, würde der GBit Port von der GBit Gegenstelle mit weiteren Pakets geflutet, die ja in der Geschwindigkeit nicht weitergeleitet werden können.

@ Herbert:
Solange du uns uaber weiterhin vorenthälst, ob die beiden theoretisch GBit fähigen Kandidaten auch mit dieser Geschwindigkeit unterwegs sind, kommen wir nicht weiter.
Serverkarte ist wahrscheinlich eine DGE-550T (läuft hier unter WIN2K und Novell 4.11) Der Switch ist entweder einer aus der DGE10xxT Serie oder in der DGS-3XXX Serie, wobei 2tere Dank ordentlicher Backplane und Speicherausstattung rennenn sollte.

Die Geschwindigkeiten unter der die Systeme laufen erfährst du folgendermassen:
W2K: Einstellungen - Systemsteuerung - Netzwerk & DFÜ - LAN Verbindung (bei mehereren, die richtige wählen) und dann unter Verbindung, Übertragungsrate schauen, ob da 1GBit steht.
OS X:
Terinal starten - ifconfig [ENTER]
Da dann hinter en0:
media: autoselect (1000baseTX <...

oder auch was anderes ;-)

Oder habt ihr gar Glasfaser im Einsatz? Das macht aber nur Sinn wenn ihr die 550m bzw. 5km auch braucht.

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#51060] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17355
17. Sep 2003, 20:50
Beitrag #9 von 13
Beitrag ID: #51150
Bewertung:
(2541 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

1 GB Netzwerkkarte


Hallo, ich noch mal...

ich bin vielleicht ein Dödel...
Was sagen denn die 'Speed-LEDs' am Switch?

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#51060] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
17. Sep 2003, 21:05
Beitrag #10 von 13
Beitrag ID: #51153
Bewertung:
(2541 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

1 GB Netzwerkkarte


Hi Thomas,

ich denke da hast Du etwas falsch verstanden. Ich nahm Bezug auf die Verbindungsqualität. Es macht einen sehr großen Unterschied ob ein Switchport z.B. auf "auto negoation" oder einem anderen Wert steht. Konfigurierbare Switches können für jeden Port different eingestellt werden, nicht Konfigurierbare eben nicht. Mehr wollte ich damit nicht zum Ausdruck bringen. Ansonsten hast Du meiner Auffassung mit Deinen Worten das nocheinmal ausgeführt, was ich vorher schon versucht habe mit einer vereinfachten, verständlichen Erklärung zu sagen. Also stimmen wir in diesen Punkten vollkommen überein.
Ich hoffe ich konnte das nun klarstellen.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.net
als Antwort auf: [#51060] Top
 
exquisitus
Beiträge: 247
17. Sep 2003, 21:15
Beitrag #11 von 13
Beitrag ID: #51154
Bewertung:
(2541 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

1 GB Netzwerkkarte


hello Herbert

hat zwar nur am rande mit deinem problem zu tun aber vielleicht hilfts doch irgendwie.

wir hatten auch kurlige performance probleme im windoof netzwerk.
seit wir netbios und den ganzen karsumpel abgestellt haben und das netz nur noch über tcp/ip betreiben ist dies erheblich besser geworden.

ob das in deinem spezifischen fall machbar ist hängt natürlich davon ab wie ms-lastig ihr euer netz betreibt.

security mässig wäre das übrigens auch ein +.

hth
gruss
Steven

als Antwort auf: [#51060] Top
 
markusS
Beiträge: 411
17. Sep 2003, 22:43
Beitrag #12 von 13
Beitrag ID: #51164
Bewertung:
(2541 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

1 GB Netzwerkkarte


Sorry dass ich da etwas Staub aufwirbeln liess.

Da Switches nicht einfach nur alles weiterleiten und ihre Pappenheimer kennen ist in der Regel eine für einen Switch nicht unbedingt zwingende Funktion gleich miteingebaut, nämlich den Datentransfer zwischen clients auf der höchstmöglichen Geschwindigkeit zu fahren (Die höchstmögliche Kommunikations-Geschwindigkeit wird generell durch den langsameren bestimmt, oder durch den switch, da ein 10/100 switch logischerweise keine GB Verbindung zustande bringt, dies nur am Rande).

GB und 10Mb fahren also mit 10Mb und zwei GB also mit GB wenn ein GB fähiger switch, was ja der Fall ist, verwendet wird. Greifen aber ein 10 Mb client und ein GB client gleichzeitig auf einen GB Server zu so verkehren GB mit GB und 10Mb mit 10Mb aber der 10Mb steht natürlich auf dem Schlauch wie Thomas schön geschildert hat.

Bezogen auf das ursprüngliche Problem heisst das also, dass eine Versuchsanordnung konstruiert wird wo nur zwei reine GB Maschinen kommunizieren. Dann kann man die Switch-Sache gleich mal bereinigen.


Gruss Markus

*Die Verwirklichung Deiner Träume setzt Dein Erwachen voraus* \sukram
als Antwort auf: [#51060] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
18. Sep 2003, 12:24
Beitrag #13 von 13
Beitrag ID: #51241
Bewertung:
(2541 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

1 GB Netzwerkkarte


Hallo Thomas
vielen Dank für die Ausführungen. Jetzt weiß ich zumindest wo ich die Übertragungsrate beim Mac nachprüfgen kann.

Weiteres kann ich z. Zt. nicht vermelden - weil der Techniker alles wieder abgebaut hat.
Trotzdem vieln Dank.

Übrigens - wie konfiguriere ich Airport Extreme an besagtem Window. ist gedacht für z. Zt. 1 Mac (evtl. Notebook). kann aber auch ausgebaut werden (dann aber gemischte Umgebung (windows/MAC)

HERBERT
als Antwort auf: [#51060] Top
 
X