hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

www.quarkuser.net | AppleScript von Hans Haesler | QXP-Fachbücher | Publishing-Events

Jürgen
Beiträge: 252
9. Mai 2004, 15:00
Beitrag #1 von 7
Bewertung:
(1156 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

2-fbg. Pantone-Bild aus Photoshop in Quark einbinden


Ich habe ein zweifarbiges Pantonebild in Photoshop erstellt. Dieses soll in ein Quark-Dokument eingebunden werden, und zwar so, dass eine der Pantonefarben auch gleichzeitig die Hintergrundfarbe des Quarkdokumentes ist. Hier habe ich auch die entsprechende gleiche!!! pantonefarbe in Quark definiert. Das Ergebnis soll sein: Hintergrund-Film und Bild = Pantonefarbe blau, 2. Film: Farbe Bild = Pantonefarbe Rot und 3. Film = schwarzer Text in Quark.

Es gelingt mir nicht, dieses dreifarbige Ergebnis zu erzeugen. Ich erhalte immer nur die CMYK-Filme.

Was muß ich beachten, damit es klappt? Top
 
X
Anonym
Beiträge: 22827
9. Mai 2004, 16:25
Beitrag #2 von 7
Beitrag ID: #84508
Bewertung:
(1156 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

2-fbg. Pantone-Bild aus Photoshop in Quark einbinden


Wenn das Bild in Photoshop korrekt erstellt ist (mit Sonderfarb-Kanälen) so funktioniert es dann, wenn das Bild als DCS 2 aus PS gespeichert wird. In Quark tauchen dann auch gleich die entsprechenden Farben in der Palette auf. Achtung: Quark 3.x enthält einen Lokalisierungsfehler, der die Verwendung des DCS 2-Formates nicht elaubt. Ab Quark 4.x sollte aber alles klappen.
als Antwort auf: [#84502] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
10. Mai 2004, 07:39
Beitrag #3 von 7
Beitrag ID: #84580
Bewertung:
(1156 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

2-fbg. Pantone-Bild aus Photoshop in Quark einbinden


vielleicht solltest du ein bisschen mehr info zu deiner ausgabeweise geben. wie separierst du? und welche xpress-version nutzt du?

wie mir scheint, wäre das problem auch ohne dcs lösbar. man nehme ein graustufen-tiff und färbe es und den hintergrund (box) mit den beiden pantone-farben ein. bedingung für eine korrekte composite-ausgabe bei xpress <6 wäre eine xt im rahmen von creo color tiff (bei xpress 6 ausgabe als deviceN).

gruss. gremlin
als Antwort auf: [#84502] Top
 
johnbeam
Beiträge: 2
12. Mai 2004, 21:32
Beitrag #4 von 7
Beitrag ID: #85204
Bewertung:
(1156 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

2-fbg. Pantone-Bild aus Photoshop in Quark einbinden


Hallo X-Press-Anwender

Solche Probleme bekomme ich sehr häufig von Agenturen geliefert. Die einfachste Lösung ist halt immer noch: Bild in Cyan und Magenta (oder sonst eine Prozessfarbe), beides Prozessfarben, anlegen und den Text Schwarz. Wichtig ist ja nur: 3 Filme oder Platten müssen erzeugt werden. Welche FArbe der Drucker dann dem jeweiligen Film zuweist ist eigentlich egal. Ist vielleicht nicht die korrekte Lösung, aber sie funktioniert.

Gruss Johannes
als Antwort auf: [#84502] Top
 
Jürgen
Beiträge: 252
13. Mai 2004, 08:15
Beitrag #5 von 7
Beitrag ID: #85254
Bewertung:
(1156 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

2-fbg. Pantone-Bild aus Photoshop in Quark einbinden


Vielen Dank für diesen Tipp mit den Prozessfarben. Habe ich auch schon probiert. Genauso, wie beschrieben. Seltsamerweise erhalte ich trotzdem einen Yellow-Auszug.

Muss ich trotzdem noch irgendwelche Einstellungen vornehmen, damit es klappt? Wenn Ja, welche?

Jürgen
als Antwort auf: [#84502] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
13. Mai 2004, 11:17
Beitrag #6 von 7
Beitrag ID: #85287
Bewertung:
(1156 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

2-fbg. Pantone-Bild aus Photoshop in Quark einbinden


Hallo Jürgen

Jetzt musst du nur noch im Photoshop den Yellow-Kanal löschen.

Und solltest du einmal InDesign anwenden, so werden sich dir solche Probleme nicht mehr stellen. (Bin Adobe-Fan :-))

Gruss Johannes
als Antwort auf: [#84502] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
13. Mai 2004, 12:03
Beitrag #7 von 7
Beitrag ID: #85302
Bewertung:
(1156 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

2-fbg. Pantone-Bild aus Photoshop in Quark einbinden


@ johannes

>Die einfachste Lösung ist halt immer noch: Bild in Cyan und Magenta (oder sonst eine Prozessfarbe), beides Prozessfarben, anlegen und den Text Schwarz. Wichtig ist ja nur: 3 Filme oder Platten müssen erzeugt werden. Welche FArbe der Drucker dann dem jeweiligen Film zuweist ist eigentlich egal. Ist vielleicht nicht die korrekte Lösung, aber sie funktioniert.

dies sind steinzeit-methoden, die bei den heutigen modernen workflows verboten gehören und u.u. ganz schön ärger bereiten können (z.b. in-rip-trapping)!

>Jetzt musst du nur noch im Photoshop den Yellow-Kanal löschen

dann sind wir wieder bei mehrkanal und somit dcs, oder...?


@jürgen

du hast noch immer nicht mehr infos zu deiner ausgabe-/arbeitsweise gegeben! dies ist aber doch ziemlich wesentlich, um dir sagen zu können, weshalb die korrekten 3farb-daten nicht so rauskommen, wie du es dir wünschst!


gruss. gremlin
als Antwort auf: [#84502] Top
 
X