hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

Designer
Beiträge: 120
13. Jun 2004, 23:19
Beitrag #1 von 5
Bewertung:
(1531 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

A3 Tintenstrahl


Hallo
möchte mir einen neuen Farbtintenstrahldrucker kaufen. Sollte für Win98SE, 2000, XP Prof sowie für OS X und höher gehen. Billig im Unterhalt sein. Format mind. A3 (ev. A3+). Kaufpreis: nicht mehr als ca.1000/1200 Schweizer Franken. (Ideal wäre so um 600-800.-).
Wer kann mir was empfehlen? Erfahrungen etc.? Support? Canon oder Epson od HP? Oder sonst was.
Bin froh für jeden Tipp.

Sorry wenns nicht gerade das ideale Forum dafür ist, aber vielleicht habt ihr ein paar Tipps...
Danke
Designer Top
 
X
gpo p
Beiträge: 5500
15. Jun 2004, 01:41
Beitrag #2 von 5
Beitrag ID: #90961
Bewertung:
(1528 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

A3 Tintenstrahl


Hi,

da iss nix mit billig....

dich werden die patronenpreise schon kleingriegen:))....
und wenn du an der Tinte sparst....
wird dir der Druckkopf eintrocknen....

usw.usw....:))

sonst.....
habe mit Epson gute Ergebnisse, ein Kollege mit Canon...also
Mfg gpo
als Antwort auf: [#90731] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17321
15. Jun 2004, 10:35
Beitrag #3 von 5
Beitrag ID: #91002
Bewertung:
(1528 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

A3 Tintenstrahl


Hallo,

das ist leider nicht meine Liga ;-)

aber es gibt da von den drei üblichen Herstellern Kandidaten die in Frage kommen.
Mir ist auch, als hätte ich vor nicht allzulanger Zeit einen Test über diese Geräte gesehen, aber ich hab ihn noch nicht wiedergefunden... c't war's wohl nicht.

Was noch zu bedenken ist: Wenn du nicht nur reine Bilder aus Photoshop heraus drucken willst, sondern auch Vektorgrafiken und komplette Layouts, kommst du um ein RIP nicht herum.

Die Krücke per Drucken -> PDF und von dort 'Drucken als Bild' ist auch nur was für ab und zu.

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#90731] Top
 
Rudolf
Beiträge: 411
15. Jun 2004, 11:21
Beitrag #4 von 5
Beitrag ID: #91012
Bewertung:
(1528 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

A3 Tintenstrahl


Hallo...

Nun, mit Tintenpissern wirds garantiert nie günstig. Zwar ist der Anschaffungspreis bald mal geschenkt, aber eben, die exorbitant teueren Patronen und das Papier...

Auf längere Sicht betrachtet ist ein guter Farblaser oftmals die vernünftigere Lösung, insbesonders, wenn viele Drucke benötigt werden.

Ich selber habe zwar keinen solchen Farblaser, aber eine befreundete Werbeagentur druckt mir meine Bilder zu günstigen Konditionen aus (sFr. 2.- pro A3). Die Bildqualität kann sich sehen lassen, zumindest hat sich bei mir noch nie jemand diesbezüglich beschwert.

Tintenpisser sind nebst teuer zumeist auch noch sehr störanfällig (Streifen wegen ausgetrockneter Düsen, Halbfertige Drucke wegen leergelaufener Patronen, verschmierte Drucke wegen überlaufenden Düsen, usw.), ich persönlich habe eigentlich nie grosse Freude an meinem (A4) Tintenpipimacher gehabt, ausser Briefen und solchen Sachen drucke ich kaum noch was aus mit diesem "Amateurspielzeug"

Dies meine Ansicht zum Thema...

Herzlichst, Rudolf
als Antwort auf: [#90731] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17321
15. Jun 2004, 23:41
Beitrag #5 von 5
Beitrag ID: #91192
Bewertung:
(1531 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

A3 Tintenstrahl


Hallo,

ich hab derweil auch den Artikel mit den A3+ Tintenstrahlern wiedergefunden:

MacUp 7/04 S.104 ff

Allerdings ist das eher die Proofer Einstiegsklasse mit entsprechenden Preisen:
800-2900€ für die Drucker und noch mal 0-2900 € für die RIPs.


MfG

Thomas
als Antwort auf: [#90731] Top
 
X