hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
markusS
Beiträge: 411
7. Jul 2003, 16:45
Beitrag #1 von 7
Bewertung:
(931 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

ADOBE unterstützt APPLE nicht mehr !


Ihre Vorteile unter Windows
****************************************************************

Erstmals laufen Adobes Digital Video Programme fast aus-
schliesslich unter Windows (nur Adobe After Effects ist für
WIN und MAC erhältlich). Mit Windows-basierten Systemen erhält
man die grösstmögliche Geschwindigkeit zu günstigeren Preisen.

*****************************************************************

...Soeben vie email erhalten

was soll das ???

Gruss
markusS Top
 
X
Claus
Beiträge: 613
7. Jul 2003, 16:47
Beitrag #2 von 7
Beitrag ID: #42815
Bewertung:
(931 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

ADOBE unterstützt APPLE nicht mehr !


Ist doch klar... Final Cut Pro ist auch um Längen besser als Premiere.

http://www.ccheng.de
als Antwort auf: [#42814] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
7. Jul 2003, 17:13
Beitrag #3 von 7
Beitrag ID: #42819
Bewertung:
(931 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

ADOBE unterstützt APPLE nicht mehr !


Claus hat recht, wenn man sich Final Cut Pro anschaut und mit Premiere vergleicht... Adobe rechtfertigt seine Haltung, dass "nur" 10% der Verkäufe auf Macs gingen. Warum das so ist, haben sie nicht geschrieben.

Anyway, wir werden sehen, was Apple alles mit FCP 4.0 rausbringt.

Darf ich fragen, von wem Du das Mail erhalten hast, Markus?


-- David Uhlmann (david@wissen-wie.ch)

[Mac OS X Integration & Schulung] http://www.wissen-wie.ch
als Antwort auf: [#42814] Top
 
markusS
Beiträge: 411
7. Jul 2003, 17:13
Beitrag #4 von 7
Beitrag ID: #42820
Bewertung:
(931 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

ADOBE unterstützt APPLE nicht mehr !


*****
Mit Windows-basierten Systemen erhält
man die grösstmögliche Geschwindigkeit zu günstigeren Preisen.
*****

Was soll denn dieser dumme Satz?

Ist da wohl jemand sauer auf Apple? Das ist schlechter Stil und gleicht einem Rückenschuss, notabene den jemand abfeuert der im Rückstand ist...

¿markusS
als Antwort auf: [#42814] Top
 
markusS
Beiträge: 411
7. Jul 2003, 17:19
Beitrag #5 von 7
Beitrag ID: #42822
Bewertung:
(931 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

ADOBE unterstützt APPLE nicht mehr !


Das ist die Absenderzeile:
------
Von: Adobe Systems Incorporated <R-0-269495-13232670-2-37722-DE1-66C6F1EF@xmr3.com>
------


Das der Header:

-------
Von: Adobe Systems Incorporated <R-0-269495-13232670-2-37722-DE1-66C6F1EF@xmr3.com>
Datum: Mon, 7. Jul 2003 15:56:29 Europe/Zurich
An: xxxxxxx
Betreff: NEU: Adobe Digital Video Produkte!
Return-Path: <D-7-269495-13232670-2-37722-DE1-22939EDD@xmr3.com>
Received: from memailout29.messagereach.com (memailout29.messagereach.com [205.183.255.161]) by xxxxxxxx; Mon, 7 Jul 2003 15:56:27 +0200
Mime-Version: 1.0
Message-Id: <I-4-269495-13232670-2-37722-DE1-5F410D65@xmr3.com>
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1
Content-Transfer-Encoding: 8bit
X-Mime-Autoconverted: from quoted-printable to 8bit by xxxxx.local id h67DuOE5015188
X-Uidl: (%X"!b_F"!lGi!!1]9!!

-------

Gruss markusS
als Antwort auf: [#42814] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
7. Jul 2003, 17:26
Beitrag #6 von 7
Beitrag ID: #42824
Bewertung:
(931 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

ADOBE unterstützt APPLE nicht mehr !


Ich denke, es wird früher oder später dazu führen, dass man sich entscheiden muss, auf welchen Programmen man arbeiten möchte. Im Moment hat ja Apple im Bereich der Sound-Editoren (emagic) und der Videoschnittsoftware die Nase wirklich vorne. Bin gespannt, wie es auf dem Bereich der Druckvorstufe weitergeht. Acrobat 6 ist auf jeden Fall sehr schön in Mac OS X integriert, wenn auch die Performance etwas zu wünschen übrig lässt, wobei ich das von meinen iBook 900MHz aus sage, was ja nicht dem Standard in diesem Bereich entspricht. Aber dann gibt es wieder Werkzeuge in Acrobat, die laufen sehr schnell, z.B. der Zoom...


-- David Uhlmann (david@wissen-wie.ch)

[Mac OS X Integration & Schulung] http://www.wissen-wie.ch
als Antwort auf: [#42814] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
7. Jul 2003, 22:48
Beitrag #7 von 7
Beitrag ID: #42861
Bewertung:
(931 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

ADOBE unterstützt APPLE nicht mehr !


Hallo zusammen,

habe das schon einmal, zu Anfang des Jahres bemerkt, daß Adobe ein wenig zu groß wird.

Photoshop, Illustrator und InDesign - dazu habe ich noch GoLive in Benutzung - laufen wirklich genial zusammen.
Aber wie alle Big Player, spielen die irgendwann eigenartige Spiele.

Wenn man bedenkt, wieviel Adobe in letzter Zeit an Programmen in den Wind gesetzt hat, Dimensions, LiveMotion, ATM, Streamline, PageMaker, FrameMaker wird vernachlässigt, immer wieder Windows-Bevorzugungen bei Acrobat (warum) und jetzt Premiere nur für Windows.

Warum sollte Adobe nicht plötzlich PS, AI, ID und GL vom Mac nehmen, weil was weiß ich ihnen nicht ge- oder einfällt.

So wenig mir die Wintel-Macht gefällt, so wenig gefällt mir die Vorherrschaft von Adobe auf meinem Rechner. (Selber Schuld, ich weiß)

Meldung bei Macnews:
"Während in einem Anwenderforum erste Screenshots von Adobe Photoshop 8 aufgetaucht sind und die abgebildete Fassung die Buildnummer 8.0x064DEV (für 64 Bit?) trägt, will Adobe vermutlich noch mit Photoshop 7 einen neuen Kopierschutz verwenden: Derzeit wird in Australien scheinbar erfolgreich eine Online-Aktivierung von Photoshop getestet, die nach Eingabe der Seriennummer und dem Online-Abgleich mit einer Seriennummer erst die Installation abschließt."

Da wird es doch richtig spaßig!

Die Programme sind allesamt sehr gut (bis auf das absturzsüchtige GoLive), aber ich scheue Monopole wie der Teufel das Weihwasser. Und die Art wie sich Adobe aufspielt, bekommt zunehmend etwas von einem Monopolisten.


Grüße
als Antwort auf: [#42814] Top
 
X