hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

www.quarkuser.net | AppleScript von Hans Haesler | QXP-Fachbücher | Publishing-Events

UK
Beiträge: 433
26. Jun 2004, 13:22
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(936 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

ATM Einstellungen


Hallo,

G4, OSX 10.2.8, Quark 4.11

Ich hatte ein Problem mit der Einstellung von ATM 4.6.2. Ich dachte diese Erweiterung ist für die Darstellung von Schriften unter 9 verantwortlich.
Die Einstellung war auf Ein, _erhalten Zeichenform_, präzise Zeichenpositionierung.
Nun hatte ich ein Quarkdokument in dem einige Zeilen um ca. 1-2 mm nach unten verschoben waren. Habe sämtliche Einstellungen in Quark überprüft, mir die Präferenzen schicken lassen usw. Dann wurde die Datei auf einem anderen Mac geöffnet und da war alles o.k. Ein Kollege kam dann drauf mal den ATM zu überprüfen. Und siehe da, habe von _erhalten Zeichenform_ auf Zeilenabstand umgestellt und alles war o.k. Wiso greift ATM auf den Zeilenabstand ein. Ich dacht immer der ist nur für die Darstellung am Bildschirm verantwortlich. Könnte mir mal jemand das erläutern?

und tschüss
HARRY
(Dieser Beitrag wurde von UK am 26. Jun 2004, 14:09 geändert)
Top
 
X
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17321
26. Jun 2004, 13:40
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #93428
Bewertung:
(936 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

ATM Einstellungen


Hallo Harry,

wo hattest du den diese Probleme?
Auf dem Monitor oder auch im Ausdruck, und wenn ja waren es Postscriptdrucker Ausdrucke?

Die Funktion _erhalte Zeichenform_ macht genau das was du gesehen hast. Falls ein Buchstabe von der Lage der Bildschirmpixel so ungünstig steht, das er ihn entweder nur mit verminderter oder erhöhter Strichstärke darstellen kann, weil er für eine Linie 1,5 Pixel benötigt, so wird er ihn so versetzen das er wieder sauber auf einer Pixellinie sitzt. Die alternative wären wechselnde Dickten in den Lettern, bei exakter Position.

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#93425] Top
 
UK
Beiträge: 433
26. Jun 2004, 13:53
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #93431
Bewertung:
(936 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

ATM Einstellungen


Hallo Thomas,

das Problem war auf dem Monitor, aber auch auf dem belichteten Film.
Da ATM ja für die Darstellung auf dem Monitor verantwortlich ist, sollte der Film eigentlich richtig sein!!! Aber das Ergebnis war wie auf dem Monitor.

und tschüss
HARRY
als Antwort auf: [#93425] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
27. Jun 2004, 09:57
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #93507
Bewertung:
(936 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

ATM Einstellungen


Die Einstellungen des ATM haben umbruchverändernde Wirkungen, wenn Schriften benutzt werden, bei denen Zeichen größer sind als der Schriftkegel.

Dieses kommt vor allen Dingen bei mathematischen Schriften mit Sonderzeichen wie Integralen oder Wurzeln vor. Diese Zeichen sollen ja größer sein, um die "normalen" Zahlen und Buchstaben zu überragen. Es gibt aber auch Schriften, bei denen Akzentbuchstaben oben den Schriftkegel verlassen und somit zu den beschriebenen Effekten führen können

mfg
Detlev Hagemann
als Antwort auf: [#93425] Top
 
X