hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Die Liste für Photoshop-Plugins | diverse Photoshop-Workshops | Paletten-/Werkzeuge Phostoshop Englisch - Deutsch | Publishing-Events

Pfister Werner
Beiträge: 27
8. Jan 2004, 12:18
Beitrag #1 von 11
Bewertung:
(8115 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Abweichung vom eingebetteten Profil


Wer kann helfen?
Beim öffnen von Farbbildern erscheint im Photoshop 6 die Meldung:
Eingebettet: SWOP (Coated)...
Arbeitsfarbraum: ISO Uncoated sb
Und dann noch das Vorgehen (3 Punkte).

Gibt es eine standardmässige Einstellung?

Gruss Werner
Top
 
X
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
8. Jan 2004, 12:35
Beitrag #2 von 11
Beitrag ID: #64696
Bewertung:
(8115 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Abweichung vom eingebetteten Profil


Hallo Werner,

mit welchen Arbeitsfarbräumen und Profilen arbeitest Du?

Zu der Datei: Da es sich um eine CMYK-Datei handelt, solltest Du die Datei auf keinen Fall in Deinen Arbeitsfarbraum umwandeln und stattdessen das eingebettete Profil beibehalten, da Du sonst eine Farbverschiebung riskierst. Die Datei wurde offenbar für einen Druckjob auf ungestrichenem Papier angefertigt (uncoated).

herzliche Grüße,
Christoph Grüder
als Antwort auf: [#64693] Top
 
loethelm  M 
Beiträge: 5916
8. Jan 2004, 13:26
Beitrag #3 von 11
Beitrag ID: #64704
Bewertung:
(8115 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Abweichung vom eingebetteten Profil


Hallo,

da das eingebettete Profil SWOP(coated) ist, ist es NICHT für ungestrichenes Papier aufbereitet, wie du schriebst Christoph. uncoated ist der Arbeitsfarbraum. Die Einstellung SWOP(coated) ist die Einstellung nach der Installation von Photoshop und ist für Standard-Web-Offset-Press auf gestrichenem Papier. Dieser Standard ist in den USA Praxis. Falls die Datei nicht aus den USA kommt, ist davon auszugehen, dass der Ersteller sich keinerlei Gedanken um Farbmanagement gemacht hat. Das bedeutet, dass du das Profil verwerfen und solange verschiedene Profile zuweisen solltest, bis dich das Ergebnis überzeugt. Denn das Einbetten von SWOP muss nicht heißen, dass das Bild auch SWOP ist, da der Ersteller, wie gesagt, wohl gar nicht weiß, wie er Photoshop einstellen muss oder will.

Frage: Warum hast du als Arbeitsfarbraum ISO uncoated und nicht ISO coated sb gewählt?

MfG

Loethelm
als Antwort auf: [#64693] Top
 
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
8. Jan 2004, 13:35
Beitrag #4 von 11
Beitrag ID: #64708
Bewertung:
(8115 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Abweichung vom eingebetteten Profil


Hallo Loethelm,

pardon, da war ich zu schnell! :-)
Das Entfernen und neu zuweisen von Profilen würde ich dennoch unterlassen. Da Du ja weist, ist in einem Farbprofil nicht nur der Farbraum definiert, sondern auch der Schwarzaufbau und andere wichtige Informationen. Die Wahl des richtigen Profiles liegt also nicht am visuellen Eindruck, ob es nun toll aussieht. Das führt nur zu weiterem Chaos im CMS!

herzliche Grüße,
Christoph Grüder
als Antwort auf: [#64693] Top
 
daben
Beiträge: 353
8. Jan 2004, 13:56
Beitrag #5 von 11
Beitrag ID: #64712
Bewertung:
(8115 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Abweichung vom eingebetteten Profil


Sorry wenn ich mich einmische, aber das an und abhängen (zuweisen) von Profilen ändert an dem Schwarzaufbau, ucr, etc einer CMYK Datei gar nichts. Wie Löthelm schon sagt kommt das swop zu 99% aus Unwissenheit zustande. Ist schon in PS 4 (glaube ich )standardmäßig hinterlegt.

Also ist es wahrscheinlich in diesem speziellen Fall richtiger das angehängte Profil zu verwerfen. In keinem Fall rate ich zu unkontrolliertem konvertieren.

( Natürlich sollte man auch schon den Arbeitsfarbraum kennen in dem man arbeiten möchte und diesen auch in PS so wählen.)

gruß hans
als Antwort auf: [#64693] Top
 
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
8. Jan 2004, 14:11
Beitrag #6 von 11
Beitrag ID: #64720
Bewertung:
(8115 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Abweichung vom eingebetteten Profil


Hallo Hans,

für die Arbeit in Photoshop ändert sich nichts. Für die Ausgabe dagegen kann es jedoch zu fatalen Ergebnissen führen, ein beliebiges Profil zuzuweisen, die in der reinen Dateiansicht ja nicht zu erkennen sind.
Leider werden die SWOP-Informationen immer wieder durch Standardeinstellungen benutzt, ohne wirkliche Zielsetzung.

Loethelm,
Ob ein SWOP- oder ein anderes Profil zugewiesen wurde, oder ob die Daten in diesen Farbraum konvertiert wurden, ist der Datei nicht anzusehen, daher kann auch ein Entfernen eines Profils unpassend sein, da in einer späteren möglichen Konvertierung nur vom Arbeitsfarbraum ausgegangen wird.

herzliche Grüße,
Christoph Grüder
als Antwort auf: [#64693] Top
 
Pfister Werner
Beiträge: 27
8. Jan 2004, 14:13
Beitrag #7 von 11
Beitrag ID: #64721
Bewertung:
(8115 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Abweichung vom eingebetteten Profil


Besten Dank für die Erklärungen.
Ich habe die beiden Farbeinstellungsdateien vom InDesign-Kurs erhalten. Einmal coated und einmal uncoated. Je nach Papierwahl wechsle ich nur diese Einstellung bei der Farbeinstellung. Die meisten Farbbilder beziehe ich durch meinen Lithografen.
Das heisst also, dass ich bei diesen Bildern immer das eingebettete
Profil verwenden muss.
Gibt es dann eine Grundeinstellung beim Menü = Bearbeiten = Farbeinstellungen?
Gruss Werner
als Antwort auf: [#64693] Top
 
daben
Beiträge: 353
8. Jan 2004, 14:24
Beitrag #8 von 11
Beitrag ID: #64722
Bewertung:
(8115 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Abweichung vom eingebetteten Profil


Hallo Werner,
sorry, aber wenn dir dein Lithograph Bilddaten mit angehängtem SWOP Profil zur Verfügung stellt, die er womöglich selbst erzeugt (gescannt) hat, so scheint er nicht gerade sehr kompetent zu sein. Klingt zwar hart, ist aber so.
Unter dem Menüpunkt Farbeinstellungen kannst du in PS Profil Einstellungen vornehmen und diese abspeichern.

CG - ich bleibe dabei, das an und abhängen von Profilen an CMYK Bilddaten ändert sie farblich nur in der Ansicht am Monitor. Die Daten selbst ändern sich nicht.

Gruß Hans
als Antwort auf: [#64693] Top
 
loethelm  M 
Beiträge: 5916
8. Jan 2004, 14:27
Beitrag #9 von 11
Beitrag ID: #64723
Bewertung:
(8115 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Abweichung vom eingebetteten Profil


Hallo Christoph,

da haste natürlich wieder Recht. Das Problem ist einfach, dass man immer noch fragen muss, ob der Bildlieferant mit Absicht profiliert hat.

@Werner
Ja klar. In deinem Fall, da du ja die Bilder vom Lithografen erhältst und der anscheinend absichtlich SWOP einbettet (warum auch immer, aber ein Lithograf sollte es ja wissen ;-)) stellst du CMYK auf eingebettete Profile beibehalten, bei öffnen und einfügen wählen klickst du ab, nur bei fehlendem Profil fragen lässt du aktiviert. Dann behält PS immer die Profile bei, sobald welche im CMYK Bild enthalten sind.

p.s.: Frag doch mal deinen Litho-Mann was das mit SWOP soll.

Viele Grüße
als Antwort auf: [#64693] Top
 
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
8. Jan 2004, 14:32
Beitrag #10 von 11
Beitrag ID: #64725
Bewertung:
(8115 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Abweichung vom eingebetteten Profil


Hallo Hans,

ich habe Dir gar nicht widersprochen :-) Die Daten bleiben, so wie sie sind, bis zur Ausgabe. Danach jedoch können große Belichtungs- und Druckunterschiede je nach Profil entstehen, entsprechend den Angaben im Profil.
Da dies jedoch während der Arbeit in Photoshop nichts ändert, bzw. gar nicht sichtbar sind, wollte ich besonders darauf hinweisen, hier Vorsicht bei der Wahl der Profile und der Konvertierung walten zu lassen.

Werner,
warum schickt Dir der Lithograf nicht RGB-Daten, die Du dann wahlweise für einen gestrichenen oder ungestrichenen Druckjob in die korrekten Arbeitsfarbprofile konvertierst?

herzliche Grüße,
Christoph Grüder
als Antwort auf: [#64693] Top
 
gpo p
Beiträge: 5500
8. Jan 2004, 19:44
Beitrag #11 von 11
Beitrag ID: #64791
Bewertung:
(8115 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Abweichung vom eingebetteten Profil


ÖÖÖÖhee...
bevor ihr euch nun alle kloppt...

sollte der Fragende doch mal klären....!!!

ob er nicht "zufällig" an die Farbeinstellungen geraten ist???

hört sich nähmlich fast so an, also ob er ein Bild öffnet und PS nach "seinen Grundeinstellungen handeln will"...:))

kann ja sein, dass das/die Blider gar kein Profil haben und nur sein PS "plötzlich" da was abfragt:))
Mfg gpo
als Antwort auf: [#64693] Top
 
X