hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

PlugIns, XTensions und Knowhow: Publishing-Worker.com

Anonym
Beiträge: 22827
16. Mai 2004, 20:18
Beitrag #1 von 6
Bewertung:
(1232 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Acrobat 4 und Stempel


Arbeite beruflich mit Acrobat 4. Wenn diese PDF eintrifft, wird ein Stempel eingefügt (=2.Ebene). Dann kommt noch ein Text hinzu in Form von Datum, Geschäftszahl und Beilagen (=3.Ebene). Nun wird das Dokument gespeichert und anderen Personen zur Verfügung gestellt. Nun das Problem. Jeder der diese PDF öffnet, kann die eingefügten Elemente löschen oder verschieben. Gibt es eine Möglichkeit, diese Elemente so einzubrennen, dass nichts mehr verloren gehen kann.

Herzlichen Dank
Jakob Dinier aus Linz/Österreich Top
 
X
Kurt Gold  M 
Beiträge: 2366
16. Mai 2004, 20:35
Beitrag #2 von 6
Beitrag ID: #85827
Bewertung:
(1232 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Acrobat 4 und Stempel


Hallo Jakob,

wenn Du das Dokument speicherst, kannst Du im unteren Bereich des Speichern-Dialogs (Win) bestimmen, wie das Dokument geschützt werden soll. In den Optionen (Einstellungen) solltest Du dann ein Kennwort vergeben, das benötigt wird, um den Schutz wieder aufzuheben.

Gruß

Kurt Gold
als Antwort auf: [#85826] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
16. Mai 2004, 20:56
Beitrag #3 von 6
Beitrag ID: #85830
Bewertung:
(1232 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Acrobat 4 und Stempel


Hallo Kurt!

Herzlichen Dank für deine Antwort. Das Problem ist, dass die anderen Mitarbeiter ja auch ihre Zusätze hinzufügen müssen. Wenn ich also das PDF mit einem Schutz belege, kann dieser keine Zusätze mehr hinzufügen. Ich bräuchte also eine Lösung, welche alles was ein Mitarbeiter macht, auch im PDF korrekt fixiert.
als Antwort auf: [#85826] Top
 
erich.vogt  M 
Beiträge: 460
16. Mai 2004, 21:56
Beitrag #4 von 6
Beitrag ID: #85836
Bewertung:
(1232 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Acrobat 4 und Stempel


Der einzige mir bekannte Weg wäre über das Unterschriftenmodul.
Das verhindert die Änderung zwar nicht zeichnet sie jedoch auf und gibt die Möglichkeit alle Änderungen nachzuvollziehen.

Unter Umständen wäre auch eine Programmiertechnische Lösung möglich, sinnvollerweise würde man das jedoch dann auf einer neueren Version lösen. Keine Investition in eine veraltete Technik.
Vom Programmieren vielleicht über Javascript oder elegant ein PlugIn Programmieren das Dir die entsprechenden Funktionen zur Verfügung stellt.

Das billigste wäre jedoch ziemlich sicher die Ausbildung der am Prozess beteiligten Mitarbeiter wie man den Acrobat bedient und die "do's and dont's" in Eurem Prozess.
________________________________________
Vogt Solutions
Erich Vogt

mailto:erich.vogt@vogtsolutions.com
http://www.vogtsolutions.com
als Antwort auf: [#85826] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
16. Mai 2004, 22:15
Beitrag #5 von 6
Beitrag ID: #85840
Bewertung:
(1232 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Acrobat 4 und Stempel


Hallo Erich!

Herzlichen Dank für die Antwort. Ich habe mir schon gedacht, dass es keine eine Lösung gibt. Ich hoffe für unsere Mitarbeiter, dass unser Arbeitgeben dann endlich auf Version 6.0 updatet. Nochmals herlichen Dank an alle.
als Antwort auf: [#85826] Top
 
Markus Walker  M 
Beiträge: 494
17. Mai 2004, 10:26
Beitrag #6 von 6
Beitrag ID: #85863
Bewertung:
(1232 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Acrobat 4 und Stempel


Nur so als ergänzende Idee, welche aber auch ein Upgrade auf min. Acrobat5 bedingt:
Mit der JavaScript-Methode flattenPages() werden all diese interaktiven Objekte wie Notitzen, Formularfelder oder Stempel als Dokumentinhalt eingeebnet (oder eingebrannt). Im konkreten Fall könnte dies durch einen Doc-Event automatisiert werden. Dabei muss unter Menü Advanced>JavaScript>Document Actions unter «Document Will Save» die obige Anweisung «flattenPages()» eingegeben werden.
Wenn nun der Mitarbeiter seine Stempel oder was immer einfügt und das Dokument speichert, wird diese Aktion ausgeführt. Nachteil: Allfällige Notitzen und Formularfelder werden auch eingeebnet. Es gäbe zwar die Möglichkeit dies über das Print-Flag zu steuern. Leider gibt es in Acrobat aber kein User-Interface, um für Notizen auf dieses Flag zuzugreifen.
als Antwort auf: [#85826] Top
 
X