hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Jens Naumann  M 
Beiträge: 5110
26. Feb 2004, 15:13
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(730 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Adobe InDesign CS (OS X 10.3.2) mit Adobe PressReady (max. OS 9.2.2) verwenden


Hallo,

ich habe einen HP 1220 C ohne PS-Einheit und frage mich, ob es möglich ist, für die Ausgabe als PS-Interpreter Adobe PressReady einzusetzen.

Nun läuft bei mir OS X 10.3.2 auf dem Mac, PressReady ist aber nur für OS 9.2.2 geschrieben. Funktioniert das überhaupt? Ich habe ein Kaufangebot für PressReady erhalten und frage mich, ob sich der Kauf lohnt.

Ich bin dankbar für jede Antwort in dieser Richtung. Denn ein neuer Drucker steht gerade nicht zur Debatte.

Grüßle,
Jens

-----

hds @ schriftsetzer.net Top
 
X
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
26. Feb 2004, 15:42
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #72236
Bewertung:
(726 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Adobe InDesign CS (OS X 10.3.2) mit Adobe PressReady (max. OS 9.2.2) verwenden


Hallo Herr Naumann,

wozu PressReady, welches längst eingestellt wurde und somit nicht mehr weiterentwickelt wird?
Alles was Sie brauchen ist ein Acrobat 6.0 Professional Paket. Durch Einsatz von PDF machen Sie Ihren Drucker quasi PostScript-fähig. Und durch Einsatz der erweiterten Farbmanagement-Einstellungen im Druckdialog von Acrobat 5 und 6 können Sie höchst professionell Farbausgabe betreiben inklusive der Möglichkeit eine Proofsimulation durchzuführen.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#72225] Top
 
Jens Naumann  M 
Beiträge: 5110
27. Feb 2004, 14:20
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #72427
Bewertung:
(726 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Adobe InDesign CS (OS X 10.3.2) mit Adobe PressReady (max. OS 9.2.2) verwenden


Hallo Herr Zacherl,

vielen Dank für Ihre Antwort.

Verstehe ich sie richtig, Herr Zacherl, dass Acrobat bei der Ausgabe nicht auf PostScript zurück greift und daher ein PS-3-RIP nicht von Nöten ist?

Grüßle,
Jens

-----

hds @ schriftsetzer.net
als Antwort auf: [#72225] Top
 
gs
Beiträge: 581
27. Feb 2004, 18:33
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #72486
Bewertung:
(726 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Adobe InDesign CS (OS X 10.3.2) mit Adobe PressReady (max. OS 9.2.2) verwenden


Acrobat kann sehr gut auf nicht-PostScript Drucker ausgeben. Die Qualität ist dann vom Druckertreiber abhängig. Korrekte Profile für den nicht-PS Drucker vorausgesetzt, ist eine kalibrierte Ausgabe durchaus möglich, inklusive Auflagensimulation.

mfg
gs
als Antwort auf: [#72225] Top
 
X