hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
ruebe
Beiträge: 1034
30. Apr 2003, 20:04
Beitrag #1 von 12
Bewertung:
(2439 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Adobe Produkte und Intel


Hallo,

möchte mir gerne einen neuen PC kaufen. 3 verschieden Computerhändler = 50 unterschiedliche Infos/Meinungen. :-(

Aber eine Aussage gibt mir dann doch zu denken:
Adobe Produkte würden besser auf Intel Pentium Prozessoren laufen als auf den AMD.

Meine frage ist nun - no na: Stimmt dass???
Nochwas: Das waren keine Verkäufer vom Saturn oder Media Markt - sondern Vobis, Birg, usw. also Firmen die Computer aus einzelnen Teilen "zusammenschrauben".

Danke und liebe Grüße
René
---------------------
Es gibt nichts Schöneres, als dem Schweigen eines Dummkopfes zuzuhören.
(Helmut Qualtinger)
(Dieser Beitrag wurde von ruebe am 30. Apr 2003, 20:05 geändert)
Top
 
X
Urs Gamper  A  p
Beiträge: 3689
30. Apr 2003, 22:31
Beitrag #2 von 12
Beitrag ID: #33556
Bewertung:
(2439 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Adobe Produkte und Intel


hm - ich denke, dass die vermutlich nicht unrecht haben.
--------------------------------------
http://www.gamper.ch
Gamper Internet-Auftritte und Schulung
als Antwort auf: [#33543] Top
 
gpo p
Beiträge: 5500
30. Apr 2003, 22:46
Beitrag #3 von 12
Beitrag ID: #33558
Bewertung:
(2439 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Adobe Produkte und Intel


Hi,

bin mit ähnlichen Überlegeungen rangegangen...weil die AMDs deutlich billiger sind, aber.........

das Prob sind bei PS & Co nicht so sehr die Prozzies, sondern
Prozzie+Board!!!

Habe auf drei vergleichbaren Rechner.......einen, der mindestens 10-20% schneller in allem ist, und der hatte den "richtigen" Chipsatz!(Gigabyte+Intel)

Und die ultimative Lösung "scheint" so zu sein:
schnellster Chipsatz +normaler Prozzi +schnelle SCSI laufwerke....RAM dürfte da fast egal sein:))

Das aber auszuchecken, dürfte selbst den PC Magazinen schwerfallen
als Antwort auf: [#33543] Top
 
Buzzbomb
Beiträge: 1260
1. Mai 2003, 13:03
Beitrag #4 von 12
Beitrag ID: #33584
Bewertung:
(2439 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Adobe Produkte und Intel


hi,
ich hab 2 amd rechner und kann nicht klagen, die wollen dir wahrscheinlich nur die teureren rechner andrehen.

mfg
--------------------------
http://www.buzzbomb.de
http://www.logo-style.de
http://www.spamming-warfare.de
als Antwort auf: [#33543] Top
 
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
2. Mai 2003, 11:00
Beitrag #5 von 12
Beitrag ID: #33653
Bewertung:
(2439 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Adobe Produkte und Intel


Hi,

also Photoshop ist teilweise auf Intel optimiert, Stichwort SSE2 und MMX. Was das nun in der Praxis bringt, weiß ich nicht. Ich meine aber gelesen zu haben, dass es da keinen klaren Sieger gibt. Ich würde aber Intel bevorzugen, weil die nicht so heiß werden wie AMD und somit nicht so "laut" gekühlt werden müssen.

Wolfgang
als Antwort auf: [#33543] Top
 
ruebe
Beiträge: 1034
2. Mai 2003, 12:45
Beitrag #6 von 12
Beitrag ID: #33671
Bewertung:
(2439 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Adobe Produkte und Intel


Hi,

das sind ja viele Meinungen... genauso wie bei den Computerfritzen :-(

Die einzige Firma die mir Intel andrehen will ist der Vobis <- der hat diese Behauptung schließlich auch aufgestellt. Sonst tendieren alle zu den AMD´s. Außer vielleicht der Media Markt - der hat aber scheinbar einen Vertrag mit M$ und Intel - man kriegt dort auch keinen PC ohne OS.

Aber ich will eh keinen Media Markt Computer - sondern was zusammengeschraubtes. Die schauen da schon dass das Motherboard und der Prozessor zusammenpassen. (zumindest behaupten sie das)

Zum Preisunterschied:
Laut den Computerfritzen ist der Unterschied zwischen Intel und AMD nicht mehr so groß - Intel hat die Preis senken müssen damit sie keine Marktanteile gegenüber den AMD´s verlieren... (=Aussage von den Computerfirmen)

Zur Kühlung und Lärmentwicklung:
Auch da gehen die Meinungen leider auseinander... Einig sind sie sich nur, dass der AMD wärmer wird - aber angeblich sind die heutigen Kühler sowieso schon viel leiser als das was es früher gab. Andere sagen wieder dass dem nicht so ist.

Bin immer noch völlig ratlos und für weitere Tipps echt dankbar
liebe Grüße
René
---------------------
Es gibt nichts Schöneres, als dem Schweigen eines Dummkopfes zuzuhören.
(Helmut Qualtinger)
als Antwort auf: [#33543]
(Dieser Beitrag wurde von ruebe am 2. Mai 2003, 12:48 geändert)
Top
 
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
2. Mai 2003, 12:58
Beitrag #7 von 12
Beitrag ID: #33673
Bewertung:
(2439 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Adobe Produkte und Intel


Hi,

das mit dem Lärm sehe ich allerdings auch in meine Umfeld bestätigt. Mehrere Freunde von mir haben AMD-Rechner, welche für meine Empfinden sehr laut sind. Es gibt zwar auch viele laute Pentium-PCs aber jedenfalls ist mir noch kein leiser AMD unter die Augen gekommen. Ok, das kann natürlich Zufall sein, aber mir sind die AMDs noch unsympathischer als die Pentiums.

Wolfgang
als Antwort auf: [#33543] Top
 
SabineP  M 
Beiträge: 7586
2. Mai 2003, 13:18
Beitrag #8 von 12
Beitrag ID: #33676
Bewertung:
(2439 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Adobe Produkte und Intel


Hallo ruebe,
ich verwende seit 13 Jahren ausschließlich Motherboards von GIGABYTE zusammen mit AMD-Prozessoren.
Es gab noch nie Probleme mit irgendeinem Adobe-Programm.
MMX und SSE werden auch von AMD-Prozessoren ünterstützt.
Auf jeden Fall lohnt es sich die Leistungsaufnahme (-->Hitzeentwicklung --> Stromverbrauch) der Prozessoren zu vergleichen,
da gibts noch große Unterschiede.

Gruß Sabine
als Antwort auf: [#33543] Top
 
ruebe
Beiträge: 1034
2. Mai 2003, 14:28
Beitrag #9 von 12
Beitrag ID: #33682
Bewertung:
(2439 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Adobe Produkte und Intel


Nochmal Hi,

also die Anbote die ich von den Computerfirmen hab sind mit MSI bzw. mit Asus Motherboards. Also ist Gigabyte besser für AMD? Oder welches Motherboard für einen Intel?

Das ist echt kompliziert... Genauso bei der Grafikkarte:
einig sind sich die Computerfritzen nur, dass wenn man nicht spielt eine Standardgrafikkarte absolut ausreichend sei. (Wobei mit Standard meinen sie natürlich keine OnBoard-Karte)
Also einmal hab ich ein Anbot für eine Matrox G550 mit 32MB und dann wieder eine GeForce4 MMX mit 64MB. Angeblich sei die GeForce4 bei hohen Auflösungen (1280x1024px)unscharf - dafür hat andererseits die Matrox wieder nur 32MB.

Was würdet ihr mir da so empfehlen? (Außer geleich einen MAC zu kaufen ;-) )

Arbeite hauptsächlich mit Photoshop, GoLive, Acrobat, InDesgin, Illustrator, LiveMotion... bin jemand der gerne alle diese Programme gleichzeitig offen hat.

-Bis jetzt bin ich immer noch unentschlossen ob Intel oder AMD
-keine Ahnung welche Grafikkarte
-1024MB DDRam möchte ich mindestens haben (333er)
-SCSI Festplatte würde sich angeblich nicht rechnen - also eine schnelle IDE mit 7.200rpm

Vielleicht gibt´s ja dazu noch ein paar Meinungen...

Grüße
René
---------------------
Es gibt nichts Schöneres, als dem Schweigen eines Dummkopfes zuzuhören.
(Helmut Qualtinger)
als Antwort auf: [#33543] Top
 
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
2. Mai 2003, 14:39
Beitrag #10 von 12
Beitrag ID: #33685
Bewertung:
(2439 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Adobe Produkte und Intel


Hi,

wenn du hauptsächlich produktiv arbeitest, ist die Matrox-Karte erste Wahl, da sie eindeutig die beste Signalqualität bietet, was von vielen Testberichten bestätigt wird und ich habe den Unterschied zu einer Nvidia-Karte deutlich gemerkt.

SCSI-Festplatten sind mittlerweile mehr so Platten für Server, weswegen sie im Durchschnitt ein höhere Ausfallsicherheit haben. Wenn du aber regelmäßig Datensicherungen machst, lohnt sich die Mehrinvestition eigentlich nicht. Hohle dir lieber eine zweite (oder noch besser dritte) Platte hinzu, um das System von den Auslagerungsdateien zu trennen, was einen gewaltigen Geschwindigkeitschub bringen kann. Im Idealfall hat jede Auslagerungsdatei seine eigene Platte.

Bzgl. Intel/Amd könntest du ja viellecht mal Adobe selber anschreiben.

Wolfgang
als Antwort auf: [#33543] Top
 
ruebe
Beiträge: 1034
2. Mai 2003, 14:58
Beitrag #11 von 12
Beitrag ID: #33689
Bewertung:
(2439 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Adobe Produkte und Intel


Hi,

also ich möchte eh mindestens 2 Festplatten haben - Photoshop steht da ja drauf. Da gibt es aber auch wieder 'Meinungsverschiedenheiten'. Angeblich sollte man dann für jede Platte einen eigenen IDE Anschluss am Board haben weil eine langsamere Festplatte die neuere dann bremsen würde.

Wie ich schon bei meinem 1. Beitrag gesagt habe - 3 Computerfritzen = 50 verschieden Meinungen...

Zu Intel und Adobe:
eigentlich wollte ich es mir ersparen Adobe direkt anzuschreiben... ich dachte hier im Forum gibt es doch auch einige Mitarbeiter oder ACE´s die mir da eine genaue Auskunft geben können.

Pesönlich tendiere ich aber eher zu Intel - hab jetzt einen PIII mit 320 MB Ram und es läuft eigentlich mehr oder weniger alles recht gut drauf. Mal abgesehen von den Macken des Betriebssystemes von Herrn Gates. Teilweise ist sicherlich mein, für heutige Verhältnisse, 'antiker' PC auch daran schuld.

Nochwas:
Kann W2K mit 1024MB Ram überhaupt 'umgehen' oder sollte ich auf XP Pro. umsatteln?

Grüße
René
PS: hast Du zufällig eine E-Mailadresse wo man Adobe so eine Frage stellen könnte; die dann eh nicht beantwortet wird ;-)
---------------------
Es gibt nichts Schöneres, als dem Schweigen eines Dummkopfes zuzuhören.
(Helmut Qualtinger)
als Antwort auf: [#33543] Top
 
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
2. Mai 2003, 15:30
Beitrag #12 von 12
Beitrag ID: #33692
Bewertung:
(2439 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Adobe Produkte und Intel


Hi,

Windows 2000 Pro kann mit maximal 4 GB Speicher umgehen, für einen Umstieg auf WinXP gibt es eigentlich kaum Gründe.

Wolfgang
als Antwort auf: [#33543] Top
 
X