hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
fan
Beiträge: 91
8. Dez 2003, 18:21
Beitrag #1 von 9
Bewertung:
(4021 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Adressbuch und LDAP


Wir versuchen serverbasierte (Mail-)Adressbücher einzurichten die von verschiedenen Usern genutzt und bearbeitet werden können.

Hat jemand Erfahrung mit LDAP oder gibt es bessere, einfachere Möglichkeiten.

Zweck: Mehrere Mitarbeiter die im gleichen Projekt arbeiten, sollen auf die gleichen, aktuellen Mailadressen zugreifen können.

System: Clients und Server OSX 10.3

Danke für Anregungen
Stefan Top
 
X
boskop  M  p
Beiträge: 3450
8. Dez 2003, 21:18
Beitrag #2 von 9
Beitrag ID: #61637
Bewertung:
(4021 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Adressbuch und LDAP


Da kann ich nur bekräftigen: suche ebenfalls Infos zu diesem Thema!
http://www.hilfdirselbst.ch/...9&topic_id=11703
Irgendwer muss sich doch damit auskennen ...!
Gruss und Dank
Urs
als Antwort auf: [#61618] Top
 
SuPerNova
Beiträge: 159
10. Dez 2003, 00:03
Beitrag #3 von 9
Beitrag ID: #61837
Bewertung:
(4021 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Adressbuch und LDAP


Hellau zusammen

Ich habe doch erbarmen mir Euch....

Also: So wie Ihr Euch das vorstellt geht das leider nicht.

Fact ist: Man kann nicht auf einem Server eine Adressbuch-Datei freigeben. Und die anderen Benutzer im Netz können dann darauf zugreifen.

Was man aber kann, ist einen LDAP Server aufsetzten und im LDAP Verzeichnis eine Adresskartei integrieren. Ähnlich einer Datenbank. Das Apple Adressbuch kann zu einem solchen LDAP-Verzeichnis eine Verbindung aufbauen und nur zu solch einem. Ich weiss: auf der Apple Webseite tönt es irgendwie besser, aber das kennt man ja von dieser Firma.

Es ist zwar möglich über rendevous eine Verbindung aufzubauen aber das ist auch nicht so cool. Zum einen braucht man eine kostenpflichtige Software (Namen leider vergessen, da nicht das was ich brauchen kann) und zum anderen kann man nur synchronisieren und nicht fliessend auswählen. Was wiederum bei einer LDAP-Lösung machbar ist.

Unter einem Mac OS X 10.2 Server geht das mit dem LDAP Server noch recht einfach. Dort kann man einfach die sldap.conf Datei wie folgt anpassen:

datasource /var/db/netinfo/network.nidb

Danach müssen im Termina zusätzlich Einträge wie etwa Adresse oder E-Mail Adress in die Netinfo Datenbank gemacht werden.

Mit niutil oder im Netinfo Manager

Danch kann man in seinem Adressbuch den Berech mit:

cn=users,dc=domain,dc=topleveldomain

ansprechen.

Unter 10.3 Server sieht alles ganz anders aus. Apple hat dort die slapd.conf krass verbogen und mit anderen conf-Dateien verbunden. Im Moment ist mir persönlich noch nicht klar was sie da so genau machen. Dies steht im Zusammenhang mit dem neuen Directory-Model und den Masterbroswer Funktionen des Servers. Natürlich wie immer undokumentiert.

Da nicht nur in diesem Forum, sondern auchbei vielen Kursen und Seminaren immer wieder die Frage nach dem Kalender und dem Adressbuch im Netzwerk auftaucht, habe ich beschlossen einen weiteren Consoliero zu diesem Thema zu schreiben. Im Moment überarbeite ich gerade den Teil für iCal im Netzwerk. Die Consoliro-Serie findet man unter:

http://www.pts.ch/...iero/consoliero.html

Schaut in etwa einer Woche mal rein, dann dürfte der 1. Teil des neuen Consoliero fertig sein. Mit dem Titel "Exchange für arme" :)

SuPerNova

-------------------------------------
computing in the name of the root.
als Antwort auf: [#61618] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17261
10. Dez 2003, 13:48
Beitrag #4 von 9
Beitrag ID: #61909
Bewertung:
(4021 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Adressbuch und LDAP


Hallo,

Wenn's nur um das Adressbuch geht, kann ich immer nur Eudora empfhelen, der kann man mit Aliasen so ziemlich alles unterjubeln, nebst Zugriff auf ein und die selbe Mailbox von 3 Rechnern aus. Nur mit der Aktualisierung haperts etwas (dauert u.U. bis zum Neustart des Programms) - ist halt nicht wirklich eine Datenbank.

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#61618] Top
 
boskop  M  p
Beiträge: 3450
11. Jan 2004, 17:31
Beitrag #5 von 9
Beitrag ID: #65080
Bewertung:
(4021 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Adressbuch und LDAP


Hallo supernova
hab gerade auf Deiner consoliero-Seite das "Exchange für arme" gesucht, aber nicht gefunden. Hättest Du mir genauere Angaben, welches PDF ich durchsuchen soll - das Thema interessiert mich sehr!
Gruss und Dank
Urs
als Antwort auf: [#61618] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
11. Jan 2004, 21:58
Beitrag #6 von 9
Beitrag ID: #65109
Bewertung:
(4021 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Adressbuch und LDAP


Hallo zusammen

Es gibt auch Rendezvous-Lösungen, z.T sogar Freeware.

http://www.macupdate.com/info.php/id/13147
http://www.macupdate.com/info.php/id/10271
http://www.macupdate.com/info.php/id/12200

Viel Spass,


// david uhlmann

mac os x & datahandling
http://www.wissen-wie.ch
als Antwort auf: [#61618] Top
 
SuPerNova
Beiträge: 159
12. Jan 2004, 10:11
Beitrag #7 von 9
Beitrag ID: #65144
Bewertung:
(4021 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Adressbuch und LDAP


Hellau

Tja, ich bin noch dran... Habe es nun auch mit dem 10.3 Server fertiggebracht. Allerdings läuft mir eben die Zeit davon. Dave Du weisst von was ich spreche ;) Aber versprochen ist versprochen. Ich liefere das Material noch noch.

Dave, die Löungen welche über Rendevouz arbeiten haben alle das selbe Problem. Sie synchronisieren in der Regel zwischen mehreren Adressbücheren. Der Vorteil eines Verzeichnisses ist natürlich, das nicht synchronisiert werden muss, sondern es permanent zur Verfügung steht. Sowie zentral verwaltet werden kann. Wie auch immer, solche Dinge sind mit Active Directory sehr einfach zu lösen :) Den wie schrieb die NZZ so schön:

Alle lieben Macintosh .... und heiraten Windows.

SuPerNova

-------------------------------------
computing in the name of the root.
als Antwort auf: [#61618] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
12. Jan 2004, 11:09
Beitrag #8 von 9
Beitrag ID: #65161
Bewertung:
(4021 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Adressbuch und LDAP


Ja, da hast Du recht. Warum es Apple nicht schafft, LDAP und Adressbuch einigermassen einfach im OS zu integrierten ist wirklich schleierhaft. Anyway, Apple muss ja noch was für die Updates übrig haben...


// david uhlmann

mac os x & datahandling
http://www.wissen-wie.ch
als Antwort auf: [#61618] Top
 
fan
Beiträge: 91
3. Feb 2004, 19:38
Beitrag #9 von 9
Beitrag ID: #68785
Bewertung:
(4021 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Adressbuch und LDAP


Hallo alle da

Ich habe mir mal diese oben genannten Rendezvous-Tools angeschaut.

Funktionieren eigentlich recht gut, die Einschräänkung ist, dass wie schon genannt, die Programme zwar eigene Adressbücher mit anderen Adressbüchern abgleichen können, es kann aber immer nur gelesen und nicht geschrieben werden.

Unser Wunsch ist es, auf einem Server ein von allen erreichbares Adressbuch zu haben. Es soll auch von allen beschrieben und editiert werden können. Dass es jemand alleine bewirtschaftet wird bei über vierzig Mitarbeiteern nie funktionieren.

Gibt es die Möglichkeit mit einem anderen Programm (z.B. Mailprogramm) einen LDAP-Serverdienst bereitzustellen?
Oder kann ein Adressbuch auch zum Beschreiben freigegeben werden?

Danke Stefan
als Antwort auf: [#61618] Top
 
X