hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Anonym
Beiträge: 22827
10. Jan 2003, 11:15
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(828 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Alte Dateien öffnen im 2.0.1


Wir haben einen Auftrag mit einfachem Layout, Schriften: Univers
Diesen haben wir vor ca. 8 Monaten gedruckt. Nun kam der Auftrag wieder in die Produktion unverändert. Inzwischen arbeiten wir mit ID 2.0.1 und öffneten diesen Job, und siehe da: Der Zeilenfall verändert sich ganz heimtückisch. Gibt es dazu klare Gründe? Top
 
X
Torsten Keuhne
Beiträge: 219
10. Jan 2003, 12:57
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #21010
Bewertung:
(828 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Alte Dateien öffnen im 2.0.1


Hallo Anonymous,

ein möglicher Grund ist, daß in ID 1.5 der Mehrzeilen-Setzer aktiviert war. In ID 2.x ist dieser abgelöst worden durch den Absatz-Setzer. Die Optionen des Mehrzeilensetzers waren, weiviele Zeilen nach oben und nach unten einbezogen werden sollten. Der Absatz-Setzer bezieht immer ALLE Zeilen eines Absatzes ein. Dadurch ist ein anderer Umbruch schon möglich.

Gruß Torsten
als Antwort auf: [#21004] Top
 
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
10. Jan 2003, 14:04
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #21018
Bewertung:
(828 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Alte Dateien öffnen im 2.0.1


Hallo zusammen

Wenn in den Voreinstellungen von InDesign 2 "Benutzerwörterbuch in Dokument einlesen" aktiviert wurde, dann wird beim Oeffnen eines jeden InDesign-Dokumentes das Benutzerwörterbuch ins Dokument eingelesen, was eine Umbruchänderung zur Folge haben kann (andere Silbentrennungen usw.)

Ausser eben dieser beschriebenen Einstellung werden eigentlich immer die vom Job gespeicherten Voreinstellungen mit dem Dokument geöffnet. Das heisst, wenn ich einem Kunden meine InDesign-Datei schicke, dann wird er die meisten Preferences in der InDesign-Datei so vorfinden, wie sie im Ursprungsdokument definiert wurden, unter anderem auch der Absattzsetzer. Das wiederum bedeutet, dass der Ersteller einer InDesign-Datei (auch InDesign 1.5) für seine Arbeit den Mehrzeilensetzer aktivieren kann und dass der Mehrzeilensetzer auch beim Oeffnen mit InDesign 2 erhalten bleibt, obwohl ich es ansonsten deaktiviert habe...

Es könnte jedoch sein, dass in der Zwischenzeit mit einer anderen Schrift gearbeitet wird. Vielleicht heisst sie gleich, läuft aber anders. Vielleicht wurden nach dem Oeffnen der InDesign-Datei nachträglich Aenderungen bezüglich Abstände, Silbentrennungen, Umbruchoptionen vorgenommen?


Mit freundlichen Grüssen
Michel Mayerle
freelancer@ulrich-media
als Antwort auf: [#21004] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
10. Jan 2003, 23:54
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #21049
Bewertung:
(828 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Alte Dateien öffnen im 2.0.1


Sowohl Satz-Engine wie Absatzsetzer (vormal Mehrzeilenstzer) würden bei InDesign 2 überarbeitet. Das heisst, dass es gar nicht mehr gleiche laufen kann wie in der Vorversion.


Gruss
Häme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
als Antwort auf: [#21004] Top
 
X