hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
tornado
Beiträge: 83
15. Jul 2010, 11:38
Beitrag #1 von 11
Bewertung:
(6305 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Anführungs/Schlusszeichen ersetzen


In den unterschiedlichen Sprachen deutsch, französisch und englisch gibt es ja auch unterschiedliche Anführungs- und Schlusszeichen.

Kann ich mittels GREP die Form « » durch die Form „ “ ersetzen?

Wie müsste hierzu der Eintrag aussehen? (auch der umgekehrte Fall)

tornado
Top
 
X
mac_heibu
Beiträge: 1302
15. Jul 2010, 11:51
Beitrag #2 von 11
Beitrag ID: #446764
Bewertung:
(6295 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Anführungs/Schlusszeichen ersetzen


Wenn du davon ausgehen kannst, dass richtig gesetzt wurde, dann geht das auch mit "Suchen & Ersetzen". Du musst nur das führende ( „) bzw. schließende ( ") Leerzeichen in die Suche einbeziehen und mit dem gewünschten Zeichen – natürlich auch inklusive Leerzeichen – ersetzen.

Frohes Schaffen!
mac_heibu
als Antwort auf: [#446757] Top
 
Martin Fischer  M  p
Beiträge: 10894
15. Jul 2010, 11:59
Beitrag #3 von 11
Beitrag ID: #446767
Bewertung:
(6287 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Anführungs/Schlusszeichen ersetzen


Du kannst sie auch sprachspezifisch definieren (Voreinstellungen/Wörterbuch), den jeweiligen Texten die entsprechende Sprache zuweisen (empfiehlt sich auch wg. der Silbentrennung) und mit aktivierten 'typographischen Anführungszeichen' nach dem Zollzeichen " oder nach dem Fußzeichen ' suchen und durch Zollzeichen bzw. Fußzeichen ersetzen.

Viele Grüße
Martin
als Antwort auf: [#446757] Top
 
tornado
Beiträge: 83
20. Jul 2010, 07:49
Beitrag #4 von 11
Beitrag ID: #447067
Bewertung:
(6193 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Anführungs/Schlusszeichen ersetzen


Nur ein kleines Feedback...

Hat alles dank Euren wertvollen Tips wie gewünscht funktioniert!

Vielen Dank
tornado
als Antwort auf: [#446767] Top
 
JohanneS. p
Beiträge: 589
20. Jul 2010, 20:07
Beitrag #5 von 11
Beitrag ID: #447118
Bewertung:
(6124 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Anführungs/Schlusszeichen ersetzen


Moin tornado,

aber nicht zu schnell freuen über den Erfolg: Die Sache mit den Anführungszeichen ist gar nicht so einfach (was genauso für die Sprache bezüglich der Silbentrennung gilt), da für kurze Zitate die auch sonst im Text verwandten Anführungszeichen (bzw. Trennungsregeln) zum Einsatz kommen, die der zitierten Sprache jedoch erst bei längeren Zitaten. Aber wie lang kann kurz sein, wie kurz lang? Ganze Sätze gelten jedenfalls als lang.
Aber eigentlich ist das ja sowieso Korrektorensache …

Grüße
Johannes
als Antwort auf: [#447067] Top
 
Martin Fischer  M  p
Beiträge: 10894
20. Jul 2010, 21:02
Beitrag #6 von 11
Beitrag ID: #447123
Bewertung:
(6114 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Anführungs/Schlusszeichen ersetzen


Hallo Johannes,

Antwort auf: Die Sache mit den Anführungszeichen ist gar nicht so einfach (was genauso für die Sprache bezüglich der Silbentrennung gilt), da für kurze Zitate die auch sonst im Text verwandten Anführungszeichen (bzw. Trennungsregeln) zum Einsatz kommen, die der zitierten Sprache jedoch erst bei längeren Zitaten.


Gibt es für diese Regel eine Begründung?
Vielleicht sogar eine Quelle?

Man könnte sich auch folgende Regel vorstellen: Die zu verwendenden Anführungszeichen richten sich unabhängig von der Sprache des Zitats grundsätzlich nach der dominanten Sprache (Grundsprache) des Dokuments/Beitrags.

Bei einer Häufung von Zitaten unterschiedlicher Sprachen läufst Du sonst leicht Gefahr, eine ungewollte Demonstration des Anführungszeichenvorrats Deiner Grundschrift zu bewerkstelligen. Stell Dir nur mal eine gemischte Verwendung der Guillemets in einem Beitrag nach dt. und franz. Regeln vor. Oder eine gemischte Verwendung der typograph. Anführungszeichen nach dt. und engl. Regeln.

Anführungszeichen haben keinen Selbstzweck, sondern sollen lediglich bestimmte Inhalte (z.B. Zitate) von anderen abheben. Diesem Zweck scheint eine Vereinfachung bzw. Vereinheitlichung zugunsten einer Sprache und zu Lasten anderer mehr zu dienen als ein Anführungszeichensalat.

Viele Grüße
Martin
als Antwort auf: [#447118] Top
 
Sacha Heck  M  p
Beiträge: 3245
21. Jul 2010, 08:21
Beitrag #7 von 11
Beitrag ID: #447132
Bewertung:
(6055 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Anführungs/Schlusszeichen ersetzen


Hallo Martin,

Zitat Gibt es für diese Regel eine Begründung?
Vielleicht sogar eine Quelle?

Diese Regel hatte ich auch so in Erinnerung und steht so im Duden im
Abschnitt »Textverarbeitung« und da bei »Anführungszeichen«. Da steht:

Zitat von DUDEN Bei einzelnen aus fremden Sprachen angeführten Wörtern und
Wendungen werden die Anführungszeichen wie im deutschen Text gesetzt.
Werden dagegen ganze Sätze oder Absätze aus fremden Sprachen zitiert,
dann verwendet man die in dieser Sprache üblichen Anführungszeichen.

Aber stimmt schon: wenn man viele solcher Zitate hat und immer abwägen
muss ob das jetzt so ein Fall ist oder nicht, kann das schon ganz schön wirr werden ;)

Gruß,
Sacha



> Job: 6-Core Intel Xeon, OSX 10.8.1, CS6 Creative Cloud
> Home: MacBookPro 17", OSX 10.6.8, CS6 Creative Cloud
mediengestalter.luePub für (In)Designer

als Antwort auf: [#447123] Top
 
Martin Fischer  M  p
Beiträge: 10894
21. Jul 2010, 09:28
Beitrag #8 von 11
Beitrag ID: #447140
Bewertung:
(6038 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Anführungs/Schlusszeichen ersetzen


Hallo Sacha,

danke für die Quelle.
Hin und wieder scheint es angebracht, auch eingefahrene Regeln zu hinterfragen. ;-)

Viele Grüße
Martin
als Antwort auf: [#447132] Top
 
Kai Rübsamen  M  p
Beiträge: 3787
21. Jul 2010, 09:47
Beitrag #9 von 11
Beitrag ID: #447145
Bewertung:
(6024 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Anführungs/Schlusszeichen ersetzen


Erlaubt ist, was gut aussieht und nicht was der Duden sagt ;-)

Gruß Kai
_______________________

ruebiarts.de
– Ein Blog vom Designer für Designer

Neu: "GREP für Grafiker – S&E mit regulären Ausdrücken in InDesign": Video2Brain
als Antwort auf: [#447140] Top
 
Martin Fischer  M  p
Beiträge: 10894
21. Jul 2010, 12:41
Beitrag #10 von 11
Beitrag ID: #447176
Bewertung:
(5975 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Anführungs/Schlusszeichen ersetzen


> Erlaubt ist, was gut aussieht und nicht was der Duden sagt ;-)

Der Duden bietet allerdings auch eine Entscheidungshilfe. ;-)
Schließlich kann man damit Verantwortung bzgl. bestimmter Entscheidungen mit Hinweis auf dessen Autorität abgeben.

Meine Infragestellung der Duden-Regel war aber offener gemeint, als es oben durchgeklungen sein mag. Ich bin mir durchaus öfter unsicher, ob man hier streng nach Duden verfahren oder eigene (begründete) Lösungen finden sollte.

Sind die fremdsprachigen Zitate streng vom übrigen Text abgesetzt (z.B. eigener Absatz im Kleindruckformat), fällt es leichter, die Duden-Regel zu übernehmen.
Sind die Zitate jedoch als ganze Sätze oder nur bruchstückhaft womöglich neben anderen Zitaten in anderen Sprachen im Text integriert, fällt es schwerer, streng nach der Duden-Regel zu gehen.

Bei der Regel, Zitate grundsätzlich in Anführungszeichen, die der Grundsprache entsprechen, umzusetzen, kommt erschwerend hinzu wie mit weiteren Anführungszeichen, die sich innerhalb des Zitats befinden, zu verfahren sei. Also solche, die integrierter Bestandteil und nicht äußere Kennzeichnung des Zitats sind.

Gewiss kann man das von Fall zu Fall entscheiden.
Aber hier wäre eine Unterstützung durch eine externe Autorität durchaus eine Hilfe. Deswegen auch meine ursprüngliche Frage nach der Quelle für eine entsprechende Regel.

Die Duden-Regel erscheint willkommen einfach und vage zugleich.
Das Thema scheint mir jedoch komplexer zu sein.


Wie hat das Johannes so schön umschrieben?

Zitat von Johannes Aber wie lang kann kurz sein, wie kurz lang?
Ganze Sätze gelten jedenfalls als lang.

Aber eigentlich ist das ja sowieso Korrektorensache …


Viele Grüße
Martin
als Antwort auf: [#447145]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 21. Jul 2010, 12:42 geändert)
Top
 
Kai Rübsamen  M  p
Beiträge: 3787
21. Jul 2010, 13:21
Beitrag #11 von 11
Beitrag ID: #447187
Bewertung:
(5955 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Anführungs/Schlusszeichen ersetzen


Antwort auf: ob man hier streng nach Duden verfahren oder eigene (begründete) Lösungen finden sollte.

Forssman / de Jong sind wohl eher für eine einheitliche Schreibweise.

Antwort auf: oder eigene (begründete) Lösungen

Ich hab das Setzen streng nach Regel und Duden aufgegeben, denn der Leser kennt im Normalfall die Regel nicht! Die Reaktion meiner Korrektoren bestätigt mich dabei in meiner Arbeitsweise ;-)

Was nützt es, einen halbseitigen englischen Text in englischen Anführungen zu setzen, wenn vorher und nachher Guillemets verwendet werden. Entweder es fällt dem Leser gar nicht auf oder er empfindet es womöglich als Fehler.

Ansonsten haben wir hier alle recht, aber es ist kein InDesign-Thema mehr ;-)

Gruß Kai
_______________________

ruebiarts.de
– Ein Blog vom Designer für Designer

Neu: "GREP für Grafiker – S&E mit regulären Ausdrücken in InDesign": Video2Brain
als Antwort auf: [#447176]
(Dieser Beitrag wurde von Kai Rübsamen am 21. Jul 2010, 13:25 geändert)
Top
 
X