hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Mac OS X enthält verschiedene integrierte Werkzeuge und Technologien, mit denen sich gängige Aufgaben schnell und einfach automatisieren lassen.
Goar S
Beiträge: 323
20. Mai 2003, 09:37
Beitrag #1 von 3
Bewertung:
(938 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Angabe für "Paper size" im Print Setup


Hallo Forum,

im Rahmen eines Skriptes soll die Möglichkeit vorgesehen werden, aus XPress-Dateien PS-Dateien für verschiedene Weiterverarbeitungen (Bildschirm-pdf und Print-pdf) zu erzeugen. Am einfachsten wäre natürlich, wenn die in XP vorhandenen Druckstile direkt angesprochen werden könnten. Dazu habe ich aber nichts gefunden.

Also habe ich mir von den gewünschten Einstellungen jeweils das Print Setup ausgelesen, um es im Skript als Vorgabe für das Print Setup zu verwenden.
Da musste ich aber erst mal die beiden "read only"-Angaben (paper size list, printer type list) herauslöschen.

Bei der Kontrolle der pdf stellte ich fest, dass ein weiterer Parameter stört: "paper size: Letter" ist stärker als "paper width."210 mm"". Wo der Letter herkommt ist mir nicht klar, da bei den Druckeinstellungen unter Papiergröße "Anwenderdefiniert" steht. Das wiederum wollte das Skript nicht nehmen. Gibt es dafür evtl. einen englischen Ausdruck, der akzeptiert wird?

Falls das betreffende XP-Dokument an der Stelle bereits "Anwenderdefiniert" stehen hat, kann dieser Parameter aus dem Print Setup einfach herausgelassen werden, da der Wert ja in Ordnung ist.
Da man sich aber blind darauf verlassen müsste, wäre es sicherer, diesen Parameter "paper size" auch vorzugeben. Top
 
X
Hans Haesler  M  p
Beiträge: 5470
20. Mai 2003, 22:12
Beitrag #2 von 3
Beitrag ID: #418156
Bewertung:
(937 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Angabe für "Paper size" im Print Setup


Hallo Goar,

das Format 'Paper Size:Letter' kommt aus der ausgewählten PPD-Datei. Wie sie heisst weisst Du aus dem "Drucken"-Dialog
und wo sie sich befindet kannst Du über das XPress-Menü "Hilfsmittel" herausbringen: den Artikel "PPD-Manager" wählen
und den Pfad notieren.

Diese PPD-Datei aus dem Ordner hinausbefördern, eine Kopie davon herstellen und sie mit einem Text-Editoren (wie
BBEdit Lite) öffnen. Das störende Letter-Format entfernen, die Datei sichern und im PPD-Ordner versorgen. Dann im
PPD-Manager den Button "Aktualisieren" betätigen und einen neuen Drucken-Versuch starten.

Hans Haesler, hsa@ringier.ch
als Antwort auf: [#418155] Top
 
Goar S
Beiträge: 323
27. Mai 2003, 15:38
Beitrag #3 von 3
Beitrag ID: #418157
Bewertung:
(937 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Angabe für "Paper size" im Print Setup


Hallo Hans,

in der PPD-Datei stehen ja einige vorgefertigte Formate, von denen wir hier in der Regel nur A4 und A3 verwerten können.
'Letter' war überall als Voreinstellung eingetragen.
Durch eine kleine Versuchsreihe habe ich herausbekommen, an welcher Stelle in der PPD die Einträge für das Auswahlmenü für die XP-Druckeinstellungen vorgegeben werden.
Da ich für meine Anwendung (PS-Datei erzeugen für Distiller) grundsätzlich das in XP angelegte Dokumentformat benutze, brauche ich kein einziges der in der PPD vorgegebenen Formate.
Also habe ich in TexEdit sämtliche Vorkommen von benannten Formaten entfernt, ebenfalls die Einträge in den Defaultzeilen; die ppd habe ich unter einem anderen Namen abgespeichert. Diesen Namen habe ich auch in der Zeile mit dem "ModelName" eingetragen, dann erkennt der PPD-Manager beim Aktualisieren, dass es sich um eine weitere ppd handelt und zeigt diesen Namen im Aufklappmenü im Druckenfenster an.
Ergebnis: Für Bearbeitungen mit AS (und nur dafür) verwende ich die angepasste PPD, im Print Setup wird "Paper Size" nicht mit angegeben, da die PPD nur "Anwenderdefiniert" anbietet, also immer das Format des XP-Dokumentes nimmt.

Es war mühsam, hat aber Spaß gemacht.

Jetzt werde ich mir nach und nach die PPD-Dateien, der Druckereien vornehmen, die von mir größere Mengen pdf bekommen, und die entsprechend umrüsten. Dann kann ich die jeweiligen Printsetups im Skript ablegen und über eine einfache Abfrage vorgeben, welche verschiedenen Sorten PS-Dateien (später auch pdf-Dateien) aus den ausgewählten XP-Dateien erzeugt werden sollen.

Gruß
Goar
als Antwort auf: [#418155] Top