hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

www.quarkuser.net | AppleScript von Hans Haesler | QXP-Fachbücher | Publishing-Events

aue S
Beiträge: 575
12. Dez 2003, 14:01
Beitrag #1 von 12
Bewertung:
(6237 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Anschnitt im Bund / Fräsrand


Ein Buch soll in XPress erstellt werden. Darin sind viele ganzseitige Bilder (rundum angeschnitten). Das Buch wird klebegebunden, muss also mit Fräsrand (3 mm) montiert/gedruckt werden. Wir würden gerne die Bilder auch im Bund in den Anschnitt stellen, damit bei Schwankungen beim Fräsen keine weißen Streifen im Bund sichtbar werden. Wie lässt sich also ein Anschnitt in XPress am elegantesten erstellen? Gibt es eine andere Möglichkeit, als die Seitengröße um den Fräsrand zu verbreitern?

Danke für alle Ideen.
Andreas Top
 
X
Anonym
Beiträge: 22827
12. Dez 2003, 14:18
Beitrag #2 von 12
Beitrag ID: #62243
Bewertung:
(6237 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Anschnitt im Bund / Fräsrand


ich würde davon abraten, da angeschnittene Bilder im Bund bedeuten, daß "im" Fräsrand Druckfarbe gedruckt wird.

Auf herkömmlicher Offsetfarbe hält aber kein Kleber.
Daher Finger weg von Druckfarbe im Klebebereich.
als Antwort auf: [#62239] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
12. Dez 2003, 16:56
Beitrag #3 von 12
Beitrag ID: #62264
Bewertung:
(6237 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Anschnitt im Bund / Fräsrand


das problem würde ich den leuten überlassen, die das buch ausschiessen müssen, d.h. rede mit denen, wie sie es haben wollen.
bei uns würde es wahrscheinlich wie folgt laufen: pdf von xpress-seiten mit rundum 3 mm beschnitt, ausschuss mit einberechnetem fräsrand, beschnitt da auf vermutlich 1 oder 2 mm gestellt, damit wie anonym schon gesagt hat, nicht der gesamte fräsrand bedruckt ist, aber dennoch nicht gleich unbedrucktes hervorblitzt.

aber unbedingt: sprich mit deinen ausschiessern!!

gruss. gremlin
als Antwort auf: [#62239] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
12. Dez 2003, 18:47
Beitrag #4 von 12
Beitrag ID: #62275
Bewertung:
(6237 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Anschnitt im Bund / Fräsrand


Hi Leute,

leider erst jetzt wieder Zeit - danke Gremlin da gebe ich dir vollauf recht. Ansich kann heute in fast jedem echten Ausschießprogramm mehr "abgeschnitten" werden. Also bei keiner Information eher mehr als zu wenig Beschnitt dranlassen. Allerdings hat das mit dem Nettoseitenformat überhaupt nichts zu tun. Die bleibt wie sie ist - nur der Vollständigkeit halber.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.net
als Antwort auf: [#62239] Top
 
aue S
Beiträge: 575
12. Dez 2003, 19:04
Beitrag #5 von 12
Beitrag ID: #62280
Bewertung:
(6237 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Anschnitt im Bund / Fräsrand


Liebe Leute,

erstmal vielen Dank für eure Gedanken. Konkret: es geht mir weniger um die Frage des Ausschießens, das machen wir selbst mit Preps. Der Hauptpunkt ist der Anschnitt im Bund. Ich kann in Xpress Elemente außerhalb des Seitenformates positionieren bzw. in den Anschnitt setzen, außer im Bund. Arbeite ich also mit Doppelseiten, steht mein Anschnitt im Bund ja auf der Nachbarseite. Eine Lösung wäre also, das Seitenformat um den Anschnitt um Bund zu verbreitern. Allerdings widerstrebt mit das, weil ich ja Seitenformat = Endformat haben will. Ich wüsste aber keine andere Möglichkeit, dies zu realisieren.

Den Aspekt mit der (stark) verminderten Klebefähigkeit bei bedrucktem Papier finde ich allerdings wichtig, vielen Dank dem Anonymen Poster für den Hinweis. Ich frage mich trotzdem, wie bei klebegebundenen Broschüren (sind in buchbinderischen Sinne ja keine Bücher) das Problem des Anschnitts bzw. Verhinderns von Papierweiß gelöst wird. Fräsen die einfach immer etwas mehr weg, so dass es einem Anschnitt gleich kommt? Dann wäre ja aber doch Druckfarbe auf dem Papier. Kennt sich da jemand aus?

Grüße, Andreas
als Antwort auf: [#62239] Top
 
UK
Beiträge: 432
12. Dez 2003, 22:56
Beitrag #6 von 12
Beitrag ID: #62289
Bewertung:
(6237 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Anschnitt im Bund / Fräsrand


Hi Andeas,

ich verstehe das Problem nicht. Es gibt bestimmte Kleber die dieses Problem lösen. Wenn Sie die Datei selbst erstellen, können Sie das Dokument doch als Einzelseite anlegen, dann haben die Seiten rundrum 3 mm Bechnitt.
In Preps wird dann ein Template mit Klebebindung erstellt. (Fräsrand = Beschintt)
Arbeiten Sie mit Doppelseiten, können Sie die Seiten in Preps um einen Wert z. B. 0,5 mm in den Bund verschieben. Keine Blitzer!!

und tschüss
HARRY
als Antwort auf: [#62239]
(Dieser Beitrag wurde von UK am 13. Dez 2003, 17:25 geändert)
Top
 
Conny
Beiträge: 2914
14. Dez 2003, 15:43
Beitrag #7 von 12
Beitrag ID: #62373
Bewertung:
(6237 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Anschnitt im Bund / Fräsrand


Hi Andreas,

wenn Du einen Beschnitt rundherum von 3mm angibst wird selbstverständlich die gegenüberliegende Seite als Beschnitt hergenommen. Das ist doch genau das was du brauchst. Ein Bild das in den Bund geht ist doch genau die Beschnittzugabe die notwendig ist.
Natürlich könntest Du auch in einem doppelseitigen Dokument die Seiten einzeln untereinander anordnen. Allerdings könnte ich mir keine wirkliche Rechtfertigung für ein solches Vorgehen vorstellen. Gerne lasse ich mich aber von Dir überzeugen.
Ich hoffe das hilft Dir einen Schritt weiter.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.net
als Antwort auf: [#62239] Top
 
aue S
Beiträge: 575
15. Dez 2003, 10:30
Beitrag #8 von 12
Beitrag ID: #62444
Bewertung:
(6237 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Anschnitt im Bund / Fräsrand


Hallo Conny,

danke für deine Gedanken. Das Dokument soll ja gerade als Doppelseitendokument erstellt werden. Die Bilder umfassen je eine Seite, also keine durchgängigen Motive über den Bund. Deshalb taugt die gegenüberliegende Seite nicht als Beschnitt.
Ich schätze, dass sich da kaum jemand Gedanken drum macht. Da wird wohl i.d.R. einfach - wie von Harry oben angedeutet - in der Verarbeitung ein halber Millimeter mehr weggefräst, und Ruhe iss.
Vielleicht kann man auch Sachen zu perfekt machen wollen ;-)

Grüße
Andreas
als Antwort auf: [#62239] Top
 
UK
Beiträge: 432
15. Dez 2003, 11:00
Beitrag #9 von 12
Beitrag ID: #62449
Bewertung:
(6237 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Anschnitt im Bund / Fräsrand


Hi aue,

Es wird bei der Weiterverarbeitung nicht mehr weggefräst!!
Sie können bei einer Doppelseite wo im Bund kein beschnitt ist, in Preps diese Seiten in den Bund verschieben. So das ein minimaler Beschnitt vorhanden ist. Ich verschiebe die Seiten immer um 0,7 mm. Dann ist die gefahr eines Blitzers gebannt. Der spezielle Leim heist Pur oder Pure.

und tschüss
HARRY
als Antwort auf: [#62239] Top
 
aue S
Beiträge: 575
15. Dez 2003, 11:07
Beitrag #10 von 12
Beitrag ID: #62450
Bewertung:
(6237 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Anschnitt im Bund / Fräsrand


Hallo Harry,

ja, das kann man in Preps machen, sogar unter Berücksichtigung der Seitenverdrängung bei dickem Papier und großen Falzbogen. Ich hätte halt gerne eine Lösung in XPress gehabt ... Und PUR-Klebstoff wird längst nicht immer verwendet. Das ist zwar die beste Klebeform, aber auch die teuerste. Viele Bubis bieten das gar nicht an, Hotmelt ist verbreiteter. Gehärteter PUR-Klebstoff kann Klebebinder ruinieren, da er nicht mehr geschmolzen werden kann.

Grüße
Andreas
als Antwort auf: [#62239] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
15. Dez 2003, 11:15
Beitrag #11 von 12
Beitrag ID: #62453
Bewertung:
(6237 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Anschnitt im Bund / Fräsrand


Hi Aue,

ich denke da hast Du etwas falsch verstanden. In einem Doppelseitelayout kann man die Seiten entweder nebeneinander oder untereinander anordnen. Sozusagen eine links, eine rechts, eine fallen lassen ;-) Wenn man das Dokument so aufbaut können Elemente in den Bund gelegt werden. Aber Vorsicht das was dort liegt muß auch auf der Seite sein, sonst wird es nicht belichtet.
Jetzt alles klar? Ich hoffe das hilft weiter.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.net
als Antwort auf: [#62239] Top
 
aue S
Beiträge: 575
15. Dez 2003, 11:51
Beitrag #12 von 12
Beitrag ID: #62456
Bewertung:
(6237 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Anschnitt im Bund / Fräsrand


Hallo Conny,

danke für den Tipp. Das wäre in der Tat eine Möglichkeit. Allerdings scheint mir das etwas umständlich in der Handhabung. Gibt es eine Möglichkeit, über das Seitenmenü hinzuzufügende Seiten direkt als einzelne Doppelseite zu erstellen, oder geht das nur über die Seitenpalette mit Handverschiebung? Bei 256 Seiten dauert das ein wenig ... Und Doppelseitendruck für Proofs geht ja auch nicht, oder? Na ja, muss man halt abwägen, was man will ...

Danke nochmals und schöne Grüße
Andreas
als Antwort auf: [#62239] Top
 
X