hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

medienjobs.ch - Schweizer Online-Stellenmarkt für Print- und Webpublishing

Ursina
Beiträge: 6
10. Feb 2004, 14:16
Beitrag #1 von 3
Bewertung:
(702 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Aus-/Weiterbildung Webdesign


Hallo zusammen

Ich werde diesen Sommer meine Lehre als Polygrafin abschliessen. Ich möchte in Zukunft mehr Richtung Web arbeiten.

Ich weiss allerdings nicht genau, wie ich das anstellen soll. Zurzeit mache ich noch einen Kurs zum Webpublisher SIZ, finde allerdings nicht, dass das reicht, um beruflich als Webdesigner zu arbeiten.

Was würdet ihr für Kurse, Schulen, Bücher oder was auch immer als "Pflicht" deklarieren um einigermassen sattelfest zu sein?

Oder ganz abraten, da es praktisch unmöglich ist, einen Job zu finden? --> als Polygraf besser?


Bin für jeden Rat dankbar


lg
ursina Top
 
X
jrandi
Beiträge: 791
10. Feb 2004, 20:08
Beitrag #2 von 3
Beitrag ID: #69794
Bewertung:
(701 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Aus-/Weiterbildung Webdesign


salut Ursina,

wegweisende tipps sind schwierig anzubringen, aber ich kann aus erfahrung berichten :

habe 1989 als typo abgeschlossen, 96 werbeassi SAWI, 99 start webpublisher SIZ - alle haben mir auf die Schulter geklopft, wegweisende Ausbildung, super-job. . . 2002 hab'ich das Diplom gemacht, seit 2000 bin ich freelancer (net & print). im 2002 sah meine Bilanz nicht schlecht aus. 2003 hingegen schon. . .

Man muss aber noch anfügen, dass ich in Lausanne bin. In der deutschschweiz dürfte es doch ein bisschen besser aussehen. Wäre gerne bereit einen 50% job anzunehmen, egal ob typo, werbung oder web, aber es gibt hier nichts, nichts, nichts !

bez. weiterbildung. . . schwierig zu sagen wie man am Ball bleibt. php und mysql sind heute fast selbstverständlich, (alternative wäre asp & SQL-Server) besser noch CMS- und e-shop-Erfahrung. XML oder Java und es gäbe da noch .NET. man konzentriere sich auf eines, aber auf was ? genies beherrschen alles. . . ;-)

sich im web durchschlagen zu können erschwert sich auch, da studenten und die sekretàrinnen eines unternehmes auch frontpage kennen - und entsprechde - meist einfachste. . . - sites erstellen. . .
ein job als spezialisierte "papier-gaphiste" kann auch interessante perspektiven öffenen. in einer werbeagentur der kreativen laune freien lauf lassen. . . und den workflow bis zur lieferung zu kennen.

wie Du bereits erwähnt hast, SIZ-Diplome sind nur die basis, wenn überhaupt noch interessant für's personal-büro.

wünsche Dir eine gute zeit
jurg





als Antwort auf: [#69738] Top
 
boskop  M  p
Beiträge: 3451
10. Feb 2004, 20:19
Beitrag #3 von 3
Beitrag ID: #69797
Bewertung:
(701 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Aus-/Weiterbildung Webdesign


Hallo Ursina
kann Dir aus eigener Erfahrung und solcher aus meiner Umgebung berichten:
Webdesigner-Ausbildungen sind ok, wenn Du die Kosten nicht scheust! Bei der Jobsuche helfen diese wenig, wenn Du keine Erfahrung hast. Gesucht sind Leute, die Design oder Programmierung vorweisen können - und das bedeutet harte Arbeit.
Aber: in einer Weiterbildung zum Web-designer, -publisher etc. lernst Du Leute aus der Szene kennen und kannst wertvolle Kontakte knüpfen.
Das ist meiner Meinung nach ebenso unverzichtbar, wie die harte Arbeit.
Meine Empfehlung: Such Dir einen Job als Polygrafin in einem Betrieb oder Atelier, welches auch webdesign/programmierung betreibt. Mit genug Engagement und Einsatz, wirst Du dort Deine Chance erhalten.
Ich bin überzeugt, das Fachleute mit feeling für Print- und Screenmedien in Zukunft viel gefragter sein werden.
Gruss
Urs
als Antwort auf: [#69738] Top