hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

www.quarkuser.net | AppleScript von Hans Haesler | QXP-Fachbücher | Publishing-Events

Anonym
Beiträge: 22827
31. Mai 2004, 00:42
Beitrag #1 von 5
Bewertung:
(813 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Aus Quarkxpress als PDF exportieren: Schriften???


Ich möchte aus Quarkxpress 6.0 eine Adobe PDF Datei exportieren. Funktioniert soweit, bloß, dass die die Schriftart "Arial", wenn sie kursiv, fett oder kursiv-fett eingestellt ist, durch Courier New ersetzt wird. Das führt dann dazu, dass das ganze nicht mehr gut aussieht! Zum exportieren benutze ich den Adobe Distiller..."Schriftarten einbetten" ist eingestellt...was mache ich falsch?

VIELEN DANK!

Chris Top
 
X
Anonym
Beiträge: 22827
31. Mai 2004, 11:48
Beitrag #2 von 5
Beitrag ID: #88131
Bewertung:
(813 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Aus Quarkxpress als PDF exportieren: Schriften???


Hallo
welches Betriebssystem? Arial und die Varianten Bold, BoldItalic und Italic als Truetype-, PS-Font oder dfont geladen? Was sagt der Hilfsmittel -> Verwendungsdialog zur Schrift, wenn man den "weitere Info"-Knopf aktiviert zum ausgewählten Schriftschnitt?

mfg
Detlev Hagemann
als Antwort auf: [#88096] Top
 
Rita
Beiträge: 234
4. Jun 2004, 21:54
Beitrag #3 von 5
Beitrag ID: #89142
Bewertung:
(813 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Aus Quarkxpress als PDF exportieren: Schriften???


hallo chris,
ist scheinbar tatsächlich so, wenn man die pdf-export-funktion von XP6 verwendet,
aber wenn du es über den druckbefehl: ps-datei speichern machst und die dann im acrobat distiller in ein pdf umwandelst, sind die schriften wirklich eingebettet.
gruß, rita
als Antwort auf: [#88096] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
4. Jun 2004, 22:13
Beitrag #4 von 5
Beitrag ID: #89149
Bewertung:
(813 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Aus Quarkxpress als PDF exportieren: Schriften???


Hi Chris,

das könnte unter anderem auch daran liegen, dass die technisch angewählten Schriftschnitte in Deinem System nicht verfügbar sind. Was die anderen Ansätze nicht ausschließt, sondern den Reigen der Vermutungen nur ergänzt.
Hoffe das hilft weiter.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.org
als Antwort auf: [#88096] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
5. Jun 2004, 00:34
Beitrag #5 von 5
Beitrag ID: #89179
Bewertung:
(813 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Aus Quarkxpress als PDF exportieren: Schriften???


Hallo Rita,

wo sehen Sie den technologischen Unterschied zwischen der, wie Sie sie bezeichnen, pdf-export-funktion und einem Drucken in eine PostScript-Datei und einem anschließenden Einsatz des Acrobat Distillers?
In beiden Fällen wird zuerst eine PostScript-Datei als Ausgangsbasis erstellt und zwar mit den selben Mechanismen, nämlich dem PostScript-Druckertreiber des Mac OS X Betriebssystems.
Wenn also die Fonts in dieser PostScript-Datei eingebettet sind, dann ist bei identischer Konfiguration des PDF-Erstellungswerkzeugs das selbe Ergebnis zu erwarten.

Der einzige mögliche Unterschied ist der, dass ein Acrobat Distiller evtl. Schriften im Zugriff hat, welche die JAWS PDF Library, die in QuarkXPress 6.x beim "PDF-Export" (der eigentlich gar keiner ist) zum Einsatz kommt, nicht "sieht" oder umgekehrt. Acrobat Distiller sieht nämlich auch Fonts außerhalb der PostScript-Datei, wenn diese über einen seiner sog. Schriftordner erreichbar sind.
Die Arial-Schnitte zählen jedoch nicht mehr zum Installationsumfang von Acrobat 6. Wenn also tatsächlich nur Acrobat Distiller ein PDF mit den vier Arial-Schnitten erzeugt, dann müssen Sie im Distiller einen zusätzlichen Schriftordner eingerichtet haben, der auf diese Arial Schnitte verweist.

Ich vermute somit, dass tatsächlich die kursiven und halbfetten Schnitte der Arial für QuarkXPress 6.x und somit die JAWS PDF Library nicht verfügbar und somit auch schon nicht mehr in der PostScript-Datei die als basis für die PDF-Erstellung dient enthalten sind. Aufgrund des PostScript-Codes von QuarkXPress werden fehlende Fonts dann durch Courier ersetzt.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#88096] Top
 
X