hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

www.quarkuser.net | AppleScript von Hans Haesler | QXP-Fachbücher | Publishing-Events

Hausi
Beiträge: 17
20. Mai 2003, 19:17
Beitrag #1 von 11
Bewertung:
(4201 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ausschiessen mit normalem Drucker


Hallo
wie kann ich ein 52-seitiges Dokument so auf einem normalen Laserjet printen, wie die Druckbögen beim Drucker dann aussehen sollten. Ist dies ohne Inposition oder andere Software möglich oder muss alles händisch gemacht werden?
Danke für Eure Tipps Top
 
X
Conny
Beiträge: 2914
20. Mai 2003, 21:26
Beitrag #2 von 11
Beitrag ID: #36145
Bewertung:
(4201 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ausschiessen mit normalem Drucker


Hallo Hausi,

wenn Du keine Software zu Hilfe nehmen willst, wird Dir nichts anderes übrig bleiben als die Seiten "händisch" zusammenzukopieren.
Allerdings ist das mit Vorsicht zu genießen, da der Drucker sicherlich auch eine Seitenverschiebung zu berücksichtigen hat (die äußeren Seiten haben immer ein breiteres Maß als die Inneren. Spreche Dich da mit Deinem Druckdienstleister gut ab.
Ansonsten wirst Du sicherlich um Ausschießsoftware nicht herumkommen, egal ob als eine Art XT in Quark oder als eigenes Programm. Bevor ich aber solche Software anschaffe würde ich nachfragen ob das nicht der Dienstleister bewältigen kann. In der Regel dürfte das billiger sein, denn solche Produkte sind nicht allzu billig.
Was Ausschießsoftware angeht, fällt mir spontan noch Secare von OneVision (http://www.onevision.de) ein, aber kurz mal Googeln dürfte da nicht falsch sein.
Ich hoffe ich konnte einen Schritt weiterhelfen.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
als Antwort auf: [#36133] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
20. Mai 2003, 21:30
Beitrag #3 von 11
Beitrag ID: #36147
Bewertung:
(4201 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ausschiessen mit normalem Drucker


Hi nochmal,

ich hatte überlesen, dass es für Deine Ausgabe sein soll. Hier dürfte es reichen jede zweite Seite um einen Schritt in Quark zu verschieben. Aber um manuelle Arbeit wirst Du dann nich herumkommen. Mir fällt da nur noch ein, dass man vielleicht mit PDF-Dateien versuchen könnte über eine "intelligente" Druckersoftware das Problem anzugehen - ist allerdings nur so ein Gedanke.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
als Antwort auf: [#36133] Top
 
Hausi
Beiträge: 17
21. Mai 2003, 08:52
Beitrag #4 von 11
Beitrag ID: #36180
Bewertung:
(4201 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ausschiessen mit normalem Drucker


Vielen Dank für die Antwort
Meine Druckerei schafft dies natürlich schon, wie Du unten richtig bemerkt hast, möchte ich nur kurz einen Laserprint machen und grad so wie das Produkt dann aussieht heften.

Das mit der Druckersoftware wäre evt eine Lösung um ein korrekt ausgeschossenes PDF-File zu erhalten.

Gruss und Dank
Hausi
als Antwort auf: [#36133] Top
 
Drienko  M  S
Beiträge: 4665
21. Mai 2003, 12:20
Beitrag #5 von 11
Beitrag ID: #36223
Bewertung:
(4201 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ausschiessen mit normalem Drucker


Es gibt die Software Fineprint bei "http://www.context-gmbh.de" kostet natürlich etwas, aber die macht genau das was du möchtest.

mfg, drie
als Antwort auf: [#36133] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
21. Mai 2003, 13:11
Beitrag #6 von 11
Beitrag ID: #36227
Bewertung:
(4201 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ausschiessen mit normalem Drucker


danke, scheint mir eine feine Software zu sein. Leider arbeite ich auf MAC, die SW scheint nur für PC zu sein, :-{

Hausi
als Antwort auf: [#36133] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17263
21. Mai 2003, 18:17
Beitrag #7 von 11
Beitrag ID: #36275
Bewertung:
(4201 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ausschiessen mit normalem Drucker


Hallo,

mir ist noch nicht klar, ob dir klar ist, das durchaus ein Unterschied zwischen dem Ausschuss des Druckers, der 4,6, 8 oder 16 seitige Bögen druckt, und dafür auch jeweils ganz verschiedene Ausschießschemata verwendet, und deinem Bemühen, Doppelseiten im sog. Duplexdruck aus deinem Drucker herauszubekommen.

Wenn ersteres völlig unbeachtet bleiben kann, hängt es auch stark davon ab, ob du wirklich Schön und wiederdruck drucken willst/kannst.

Wenn du nur einseitig druckst, kannst du (vorausgesetzt du hast die Option Doppelseiten in Quark nicht verwendet), jeweils zur mitte hin die rechten Seiten (in einer Kopie des Dokuments!!) in der Miniaturansicht umsortieren:
Erste rechte Seite kommt an die letzte Doppelseite, die dort vorher weggezogene rechte kommt dann neben die erste Linke.
Zweite rechte Seite kommt an die vorletzte Doppelseite...

Das ganze 25 mal (das mittlere Pärchen (Seite 25-26) bleibt unverändert) und du hast die entsprechenden Seitenpaare für eine Klammerheftung beieinander.
Wenn deine Pagina nicht automatisch ist, solltest du jetzt immer Paare haben, deren Seitenzahlen zusammen eins mehr ist als du Seiten hast:

2+51 = 53
4+49 = 53
...
50+3 = 53
52+1 = 53

Viel Spass und bloss nicht mitendrin anquatschen lassen ;-)

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#36133] Top
 
freddchen S
Beiträge: 30
21. Mai 2003, 18:37
Beitrag #8 von 11
Beitrag ID: #36280
Bewertung:
(4201 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ausschiessen mit normalem Drucker


Hallo Hausi
Wenn du genug Zeit hast, kannst du auch von jeder Seite ein EPS machen. Die kannst du dann auf ein A3 oder A4 platzieren, verkleinern usw. wie du gerade willst.
Gruss Freddchen
als Antwort auf: [#36133] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17263
21. Mai 2003, 18:58
Beitrag #9 von 11
Beitrag ID: #36283
Bewertung:
(4201 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ausschiessen mit normalem Drucker


Hallo Freddchen,

welchen Vorteil sollte das gegenüber einem Grösseren Dokument haben, in das man einfach die Quarkseiteninhalte rüberkopiert, außer ne Menge EPSe rumfliegen zu haben?

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#36133] Top
 
freddchen S
Beiträge: 30
21. Mai 2003, 19:11
Beitrag #10 von 11
Beitrag ID: #36286
Bewertung:
(4201 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ausschiessen mit normalem Drucker


Hallo Thomas
Vorteile sind vor allem bei Doppelseiten, wenn z.B. ein Doppelseitiges Hintergrundbild vorliegt, oder der Titel über beide Seiten geht sowie die Möglichkeit, dass man auf eine A4-Seite eine Sammelform von 8 kleinen "Thumbnails" bringt, so quasi als Übersicht.
Den Nachteil hast du bereits bemerkt: eher Zeitaufwändig.
Gruss Freddchen
als Antwort auf: [#36133] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17263
21. Mai 2003, 19:33
Beitrag #11 von 11
Beitrag ID: #36289
Bewertung:
(4201 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Ausschiessen mit normalem Drucker


Hallo Freddchen,

in der Tat sind doppelseiten in der Methode nur durch überdecken mit einer weissen Fläche und nicht mit zuziehen eines Bildrahmens zu machen.
Die Methode der Sammelform meinte ich mit 'grösserem Dokument'.
Ein A2 mit 4 A4 Seiten drauf ergibt mit 50 Prozent ausgedruckt das selbe wie deine Miniaturisierung der EPSe.

Also in der Tat, gehupft wie gesprungen.


MfG

Thomas
als Antwort auf: [#36133] Top
 
X