hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Die Liste für Photoshop-Plugins | diverse Photoshop-Workshops | Paletten-/Werkzeuge Phostoshop Englisch - Deutsch | Publishing-Events

biggie
Beiträge: 3
25. Nov 2002, 20:47
Beitrag #1 von 3
Bewertung:
(1570 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Auswahl


hallo,
ich muss gerade eine praezise collage aus rauten machen und moechte dazu erfahren, wie ich eine raute mit genauen winkeln als auswahl bestimme, um anschließend eben damit motive auszuschneiden, die dann wieder zusammengefuegt werden (wie pakett). meine weniger genaue polygonenlassoauswahl hat leider zu unpraeziesen überlappungen geführt. hat jemand einen lösungsvorschlag?
beste grüße Top
 
X
gpo p
Beiträge: 5500
25. Nov 2002, 21:24
Beitrag #2 von 3
Beitrag ID: #17610
Bewertung:
(1570 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Auswahl


Hi,
es gibbet immer verschiedenen Lösungen:))

wenn du ein Vector-Proggie hast wie Illustrator oder Corel könntest du eine sehr präziese Rautenform erstellen....
die exportierst du als EPS oder TIF nur mit schwarz/weiß..

In PS kannst du nun mit Zauberstab daraus eine Maske machen...

oder:
du nimmst Gitter/Raster und Hilfslinien "zur Hilfe" und richtest eine Polygonmaske "magnetisch" daran aus...

Die erste Lösung ist die genauere, PS ist ja kein Vectorproggie!
Mfg gpo
als Antwort auf: [#17607] Top
 
Lillian
Beiträge: 288
28. Nov 2002, 02:02
Beitrag #3 von 3
Beitrag ID: #17860
Bewertung:
(1570 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Auswahl


also wenn die rautenteile einfach nur wieder zusammen passen sollen (halt wie ein puzzle oder parkett) und du nicht einen ganz bestimmten winkel vorgegeben hast, könntest du auch mal folgendes versuchen.

neues bild, 10px mal 10 px öffnen... hintergrund is wursch.
doppelt auf das handsymbol klicken (wird stark vergrößert) und dann mit dem linienzeichner eine 1 px schwarze linie diagonal übers bild, erst von links nach rechts dann von rechts nach links.
dann haste n kreuzchen.

das teil als muster speichern (irgendwo bei 'bearbeiten')

dann bei deinem eigentlichen bild (wo de was ausschneiden willst) ne neue ebene und diese mit diesem muster füllen (fülleimer, füllen mit muster).
dann nimmste dir am besten den zeichenstift um n pfad zu machen, kannst auch des rechtecklassotool nehmen... aber ich mag pfade mehr als auswahlen *g*
mit dem stift machste dir ne raute in der größe wie du wünschst, als vorlage, zur orientierung, haste ja das karomuster.

wenn dir da der winkel nicht gefällt musste halt statt n muster aus m 10 x 10 px bild zu erstellen, n 20 x 10 px, oder so, nehmen.

den pfad denn de dann erstellt hast kannste verschieben und jederzeit ne auswahl draus machen (der pfad bleibt trotzdem, auch beim speichern als psd, um ihn auszublenden einfach in der pfadpalette unter der pfadebene klicken).
die bilder die de mit der auswahl ausschneidest, passen logischerweise auch alle schön zusammen.

hm, ich hoffe das war irgendwie verständlich... *g* und nicht mit der kirche ums dorf gerannt ;)

--------

Naja... allerdings wenn ich ein Vektor/Pfadrechteck in PS erstelle (is da wo auch die Linie ist) und das denn mittels strg+t drehe (oben in der menüleiste z.b. 45° angebe)... dann hab ich auch ne karovorlage die sich kacheln lässt *g*

aber warum denn einfach wenns auch kompliziert geht?
als Antwort auf: [#17607] Top