hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
rho13
Beiträge: 1
19. Jul 2003, 01:01
Beitrag #1 von 10
Bewertung:
(2225 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Auswahl von Flächen zwischen Objekten


Frage: Gibt es eine Möglichkeit, eine Fläche, die selbst kein Obejekt ist, sondern durch andere Objekte begrenzt ist, auszuwählen und anschliessend mit Farbe zu füllen? (Analog zum Zauberstab in Adobe Photoshop)

Benutze Illustrator 10.

Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus,
Gruss,
rho13 Top
 
X
Anonym
Beiträge: 22827
19. Jul 2003, 01:25
Beitrag #2 von 10
Beitrag ID: #44341
Bewertung:
(2225 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Auswahl von Flächen zwischen Objekten


du kannst eine fläche in der richtigen farbe drunterlegen. dann sieht es auch so aus.
als Antwort auf: [#44340] Top
 
Kurt Gold  M 
Beiträge: 2366
19. Jul 2003, 13:29
Beitrag #3 von 10
Beitrag ID: #44354
Bewertung:
(2225 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Auswahl von Flächen zwischen Objekten


Hallo rho,

nein, kein Vollbad ohne Wanne. Füllungen setzen Objekte voraus, welche dank der magnetischen Hilfslinien kinderleicht an den begrenzenden Objekten aufgezogen/ausgerichtet werden können. Auch das folgende Beispiel (drittletzter Beitrag) basiert auf einem zusätzlichen Objekt:

http://www.hilfdirselbst.ch/...16&topic_id=7970

Mit freundlichem Gruß

Kurt Gold
als Antwort auf: [#44340] Top
 
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
19. Jul 2003, 20:19
Beitrag #4 von 10
Beitrag ID: #44375
Bewertung:
(2225 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Auswahl von Flächen zwischen Objekten


Hi,

in Flash müssen Pfade nicht geschlossen sein, um sie zu füllen. Man kann dem Fülleimer sozusagen mitteilen ab welcher Lückengröße die Farbe 'hindurchläuft'. Wenn man also eine Wanne mit Löchern hat, füllt man eben eine schnell erstarrende Flüssigkeit ein ... ;-)

Wolfgang
als Antwort auf: [#44340] Top
 
Kurt Gold  M 
Beiträge: 2366
20. Jul 2003, 16:41
Beitrag #5 von 10
Beitrag ID: #44389
Bewertung:
(2225 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Auswahl von Flächen zwischen Objekten


Hallo,

okay, ein Stern für Flash und sein Spezialbad. Es gibt nun aber auch in Illustrator einen Trick, diese subtraktiven "Flächen" auf relativ einfache Weise zu füllen bzw. echte Flächen in derselben Form und Position zu erstellen. Ganz so kinderleicht ist es ja doch nicht, das per Hand zu machen, wenn es sich um komplexes kurvenreiches Terrain handelt.

Also:

Sind die begrenzenden Objekte nicht gruppierte (farbgleiche) Flächen, die sich überlappen bzw. sich wenigstens berühren, reicht der Pathfinder-Formmodus "dem Formbereich hinzufügen" (zusammengesetzte Form), die Umwandlung in einen zusammengesetzten Pfad (ausdrücklich über Pathfinder, direkt auch bei gedrückter Alt-Taste im ersten Schritt erreichbar) und das anschließende Ablösen desselben (Objekt-Menü). Der vorher leere Bereich wird durch eine zusätzliche deckungsgleiche Fläche "ersetzt", die nun ganz normal eingefärbt werden kann.

Handelt es sich bei den begrenzenden Objekten um nicht gruppierte (farbgleiche) Konturen, kann man genauso vorgehen, nur müssen die Konturen zunächst in Konturlinien, also Flächen umgewandelt werden. Auch hier gilt natürlich, daß sich die Begrenzungsobjekte mindestens so berühren müssen, daß es insgesamt ein "geschlossener" Bereich ist.

Das Ganze kann auch relativ gut als Aktion gespeichert werden.

Mit freundlichem Gruß

Kurt Gold
als Antwort auf: [#44340] Top
 
Kurt Gold  M 
Beiträge: 2366
28. Jul 2003, 15:29
Beitrag #6 von 10
Beitrag ID: #45295
Bewertung:
(2225 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Auswahl von Flächen zwischen Objekten


…Hagel und Granaten! … jetzt gibt es den Pathfinder schon so lange und es werden zwei kleine Joker übersehen, die zur einfachsten Lösung führen. Also nochmal etwas einfacher:

Subtraktive Flächen, die von echten Flächenobjekten umrandet sind, welche sich mindestens berühren oder überlappen, können mit dem Pathfinder-Befehl "Fläche aufteilen" in echte Flächenobjekte verwandelt werden, und zwar dann, wenn in den Pathfinder-Optionen der unterste Punkt nicht ausgewählt ist (ungefüllte Objekte bei "Fläche/Kontur aufteilen" entfernen).

Jetzt sollte man meinen, daß das nicht auf Konturen übertragbar ist, schließlich heißt der Befehl "Fläche aufteilen", und für Konturen gibt es dafür ja einen eigenen Befehl. Ein Irrtum. Wenn die genannte Pathfinder-Option nicht ausgewählt ist, können auch subtraktive Flächen, die durch Konturen begrenzt sind, mit genau demselben Befehl in normale Flächen umgewandelt werden. Da dabei allerdings Teile der begrenzenden Konturen entfernt werden, wenn sie sich überkreuzen, sollten sie ggfs. vor der Pathfinder-Operation kopiert und danach davor eingefügt werden. Das bietet sich natürlich auch an, wenn es sich um Flächen handelt.

Mit freundlichem Gruß

Kurt Gold
als Antwort auf: [#44340] Top
 
Rodger
Beiträge: 1323
28. Jul 2003, 16:01
Beitrag #7 von 10
Beitrag ID: #45303
Bewertung:
(2225 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Auswahl von Flächen zwischen Objekten


Hallo Kurt

vielleicht ist das mal wieder eine dumme Frage, aber was sind "Subtraktive Flächen"? Ich habe versucht Deinen Lösungsweg nachzuvollziehen, aber ick hab's nicht geschafft.

Gruß
Rodger

MAC Dual 1 GHz PC G4 (768RAM)
MAC OS X (Vers. 10.2.6)
als Antwort auf: [#44340] Top
 
Kurt Gold  M 
Beiträge: 2366
28. Jul 2003, 18:01
Beitrag #8 von 10
Beitrag ID: #45319
Bewertung:
(2225 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Auswahl von Flächen zwischen Objekten


Guten Abend Roger,

stell Dir eine weiß und eine rot grundierte Leinwand vor. Auf beide willst Du jetzt die japanische Nationalflagge malen. Auf die weiße malst Du also mit roter Farbe einen Kreis. Das ist stark vereinfacht das Prinzip der additiven Malerei, der rote Kreis ist eine additive, also hinzugefügte Fläche. Jetzt nimmst Du die rote Leinwand, klebst eine Schallplatte darauf und bemalst die ganze Fläche mit weißer Farbe. Danach entfernst Du die Schallplatte wieder und auch jetzt siehst Du einen roten Kreis. Den hast Du aber nicht aufgetragen, sondern durch das Übermalen der ganzen Leinwand zum Leben erweckt, Du hast also die rote Fläche außerhalb der Plattenfläche mit der weißen Farbe sozusagen abgetragen und wegen der Platte am Ende auch eine japanische Flagge erhalten, mit einem roten Kreis, der aufgrund dieser Maltechnik als subtraktive Fläche bezeichnet werden kann.

Übertragen wir das Beispiel noch etwas vereinfachter auf Illustrator. Zeichne ein schwarzes Quadrat, das ist die additive Fläche. Zeichne nun vier schwarze Rechtecke so angeordnet, daß sie einen Rahmen für eine weißes Rechteck (Papierfarbe) bilden. Nun möchtest Du diese subtraktive Fläche, die im technischen Sinn aber gar kein Flächenobjekt ist, mit einer Farbe füllen. Da die weiße Fläche eben kein Objekt ist, kannst Du sie auch nicht mit einer Farbe füllen, also muß zunächst ein deckungsgleiches Objekt her. Klar, in diesem einfachen Beispiel wirst Du schnell ein entsprechend großes Rechteck aufziehen und die Sache ist erledigt. Handelt es sich aber bei den subtraktiven Flächen um komplexe unregelmäßige Formen, geht es nicht mehr ganz so leicht von der Hand, das entsprechende Objekt für die Füllung zu erstellen. Und dafür sind dann die in den letzten Beiträgen beschriebenen Methoden nützlich, sie nehmen Dir diese zeitaufwendige Arbeit ab. Also, zurück zu den vier schwarzen Rechtecken. Wende darauf den Pathfinder-Befehl "Fläche aufteilen" an (beachte, daß der beschriebene Punkt in den Pathfinder-Optionen deaktiviert ist). Das ist auf den ersten Blick keine besonders aufregende Sache, denn viel scheint sich bzgl. der subtraktiven Fläche nicht verändert zu haben. Ein Blick in die Ebenenpalette zeigt aber, daß bei dieser Operation ein zusätzliches Objekt hinzugefügt wurde, und zwar genau in den Außmaßen und in der gleichen Position wie die zuvor "fiktive" Fläche. Und die kann jetzt natürlich ganz normal gefüllt werden.

Das Ganze klappt auch wie beschrieben mit Konturen und um den Nutzen noch zu verdeutlichen, stell Dir ein wirres Netz vor, das sich aus tausenden von geschlängelten Einzelkonturen zusammensetzt. Aus irgendeinem Grund sollen jetzt die subtraktiven Flächen, die von den Konturen begrenzt sind, mit unterschiedlichen Farben gefüllt werden. Per Hand bräuchtest Du alleine für die Konstruktion der Objekte eine halbe Ewigkeit, mit dem Pathfinder wäre es eine Sache von ein paar Sekunden.

Mit freundlichem Gruß

Kurt Gold
als Antwort auf: [#44340] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
29. Jul 2003, 00:14
Beitrag #9 von 10
Beitrag ID: #45356
Bewertung:
(2225 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Auswahl von Flächen zwischen Objekten


Hi Kurt,

du bist ein Schatz, das ist eine absolut geniale Entdeckung, welche mir in Vergangenheit viel Zeit mit CAD-Dateien erspart hätte. Dass überstehende Linien gelöscht werden finde ich sehr angenehm, da ich schon öfter ungenaue Dateien erhalten habe, welche sich dadurch dann viel einfacher korrigieren lassen.

Ich bin entzückt.

Wolfgang
als Antwort auf: [#44340] Top
 
Rodger
Beiträge: 1323
29. Jul 2003, 11:09
Beitrag #10 von 10
Beitrag ID: #45393
Bewertung:
(2225 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Auswahl von Flächen zwischen Objekten


Hallo Kurt

nun habe ich es geschafft. Die Erklärung der subtraktiven Fläche war sehr gut. Im Studium vor ein paar Jahren hat man mir das schon mal erklärt. Hatte ich wohl verdrängt.

Also Danke!

Gruß
Rodger

MAC Dual 1 GHz PC G4 (768RAM)
MAC OS X (Vers. 10.2.6)
als Antwort auf: [#44340] Top
 
X