hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
PeKa
Beiträge: 82
5. Jun 2003, 10:30
Beitrag #1 von 3
Bewertung:
(670 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Auto-Mount Volumes


Hallo miteinander
Ich habe ein kleines kosmetisches Problem unter OSX:
Wenn ich in den Startobjekten ein Servervolume oder einen externen Rechner beim Start automatisch gemountet haben will, wird im Unterschied zu OS9 jeweils ein Fenster vom entsprechenden Volume geöffnet. Da nützt auch ausblenden anklicken nix. Gibts da Abhilfe?

Gruss
Peter Top
 
X
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
5. Jun 2003, 10:49
Beitrag #2 von 3
Beitrag ID: #38332
Bewertung:
(670 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Auto-Mount Volumes


Am Besten geht es mit einem kleinen Applescript:

mount volume "afp://benutzername:passwort@10.0.0.1/Share"

Also wenn Dein Server die IP-Adresse 192.168.1.10 hat und das Volumen auf dem Server "Daten" heisst, musst Du folgendes eingeben:

mount volume "afp://benutzername:passwort@192.168.1.10/Daten"

Das Apple Script kannst Du als Programm sichern und in den Systemeinstellungen den Startobjekten hinzufügen.


-- David Uhlmann (david@wissen-wie.ch)

[Mac OS X Integration & Schulung] http://www.wissen-wie.ch
als Antwort auf: [#38324] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
5. Jun 2003, 10:54
Beitrag #3 von 3
Beitrag ID: #38336
Bewertung:
(670 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Auto-Mount Volumes


Oder, als Alternative, auch wieder mit Applescript:


try
tell application "Finder"
activate
close every window
end tell
end try


Das auch als Programm sichern und den Startobjekten hinzufügen. Dann werden alle offenen Fenster automatisch geschlossen. Mit dem "try" wird der Befehl nicht erzwungen, d.h, wenn die Ausführung fehlschlägt, gibt es keine Fehlermeldung.


-- David Uhlmann (david@wissen-wie.ch)

[Mac OS X Integration & Schulung] http://www.wissen-wie.ch
als Antwort auf: [#38324] Top