hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
bim
Beiträge: 15
24. Sep 2003, 21:21
Beitrag #1 von 14
Bewertung:
(2085 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Bei Eingeschaltetem Color-Management wird schwarzer Text aufgerastert?!


Hallo,
Hier bin ich wieder mit meinen luxemburgischen Problemchen! Nachdem ich Stehsatz aus XPress in Indesign importiert und verarbeitet habe, ist mir aufgefallen daß den belichtetn schwarzer Text aufgerastet wurde. Nachdem ich die neu, durch die Importierung, angelegte schwarze Farbe gelöscht habe und aufs neue versucht habe, war das Ergebnis OK. Bei der nächsten Datei geschah mir das wieder, erst nach dem Ausschalten des Color-Management in Indesign bekam ich wieder schwarzen Text. Kann jemand mir sagen was ich da falsch tue?
Schöne Grüsse aus Luxemburg,
Bim. Top
 
X
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
25. Sep 2003, 10:02
Beitrag #2 von 14
Beitrag ID: #52189
Bewertung:
(2085 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Bei Eingeschaltetem Color-Management wird schwarzer Text aufgerastert?!


Du hast sicherlich unterschiedlich Quell- und Zielprofile in Deiner Datei. Quellprofil = InDesign-Objekte (Dokumentfarbraum von InDesign) oder importierte Objekte (evtl. mit einem ICC-Profil versehen); Zielprofil = Profil, das Du im Druckdialog wählst.
Sind nun Quell- und Zielprofil unterschiedlich, wird InDesign angewiesen, vom Quell- in den Zielfarbraum zu transformieren. Und eine solche Transformation geht immer via Profile-Connection-Space (PCS) und dieser ist immer 3kanalig. Das heisst, dass der Schwarzkanal verlorengeht und dann neu gerechnet wird und daher bunt wird.

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
-
Attraktive Schulungen unter
http://www.media-college.ch
als Antwort auf: [#52133] Top
 
bim
Beiträge: 15
25. Sep 2003, 19:39
Beitrag #3 von 14
Beitrag ID: #52338
Bewertung:
(2085 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Bei Eingeschaltetem Color-Management wird schwarzer Text aufgerastert?!


Hallo,
Ich glaube ich habe mich nicht genau ausgedrückt, was eigentlich passiert ist daß der Text des schwarzer Auszug aufgeraster wird, aber wird nicht in CMYK separiert. Mir ist aufgefallen daß man es auch am Schirm merkt, d.h. beim aktivieren des CM bei in einer neuen Indesigndatei, verwandelt sich das Idesign Grundschwarz C=0%; M=0%; Y=0% K=100% in ein Grau um, und besteht aus folgenden LAB Werten L=23,52; A=-1; B=-1. Beim Importiern von Quarkdateien geschieht das selbe mit der Quarkschwarz. Ausgeholfen habe ich mir momentan indem ich eine neue Schwarz generiere mit anderen LAB-Werten.
Viele Grüsse aus Luxemburg
als Antwort auf: [#52133] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
26. Sep 2003, 14:40
Beitrag #4 von 14
Beitrag ID: #52441
Bewertung:
(2085 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Bei Eingeschaltetem Color-Management wird schwarzer Text aufgerastert?!


Machst Du in InDesign eine Profilkonvertierung?

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
-
Attraktive Schulungen unter
http://www.media-college.ch
als Antwort auf: [#52133] Top
 
bim
Beiträge: 15
28. Sep 2003, 09:57
Beitrag #5 von 14
Beitrag ID: #52565
Bewertung:
(2085 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Bei Eingeschaltetem Color-Management wird schwarzer Text aufgerastert?!


Also, bewust mache ich keine Profilkonvertierung, dazu muß ich sagen daß ich ein Indesignanfänger bin.
Viele Grüße aus Luxemburg
Bim.
als Antwort auf: [#52133] Top
 
Clemens_1
Beiträge: 282
28. Sep 2003, 15:43
Beitrag #6 von 14
Beitrag ID: #52590
Bewertung:
(2085 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Bei Eingeschaltetem Color-Management wird schwarzer Text aufgerastert?!


Hallo BIM
Habe mir noch mal deine Beiträge hier durchgelesen. Wenn Schwarz in den Druckdaten Schwarz geblieben ist, aber der L-Wert verschoben wurde, ist nur denkbar, dass eine Farbraumtransformation statt gefudnen hat.
Ich weiß das aus eigener leidvoller Erfahrung!

Wenn Du zufällig ein Zielprofil gewählt hast, das betr. des Gamut weitgehend identisch ist mit dem Arbeitsfarbraum, jedoch einen anderen Schwarzwert hat, dann wird über die Tiefenwertkompensation (so du diese aktiviert hast) die L-Achse gestaucht.

Über diese Funktion wäre der Effekt erklärbar, den du beobachtest.

Ich habe so etwas aber noch nicht erlebt. Bin gerade auch an einem anderen PC und kann deine Situation nicht nach-bauen.

Clemens
als Antwort auf: [#52133] Top
 
bim
Beiträge: 15
29. Sep 2003, 19:51
Beitrag #7 von 14
Beitrag ID: #52772
Bewertung:
(2085 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Bei Eingeschaltetem Color-Management wird schwarzer Text aufgerastert?!


Hallo,
Irgendwie schählt sich jetzt mein Unwissen zum Thema Colormanagement raus! Ich habe eigentlich die Grundeinstellungen des CM in Photoshop gemacht (RVB: Adobe 1998; CMYK: Euro coated; Grauton: 10%; Vollton:0%;…usw) und in Indesign übernommen. Ich habe versucht die Tiefenwertkompensation ein- und auszuschalten, aber vergebens, der einzige voller Schwarzton bleibt den der Passkreuze??
Anschliessend habe ich festgestellt daß das Problem sich ebenfalls in Illustrator bemerkbar macht!
Viele Grüsse aus Luxemburg
Bim
als Antwort auf: [#52133] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
29. Sep 2003, 20:25
Beitrag #8 von 14
Beitrag ID: #52776
Bewertung:
(2085 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Bei Eingeschaltetem Color-Management wird schwarzer Text aufgerastert?!


Bim,

Ihnen ist hoffentlich klar, dass Adobe Produkte bei aktivierter Überdruckenvorschau ein "normales" Schwarz anders am Monitor darstellen als ein saturiertes, aus 4C angemischtes, überdruckendes oder Paßkreuze-Schwarz? Das mit Abstand visuell dunkelste ist das Paßkreuze-Schwarz, da es beim Farbausdruck aus jeweils 100% CMYK zusammengemischt wird. Im Vergleich dazu wirkt das normale Schwarz durchaus grau am Bildschirm. Das hat aber, sofern kein Farbmanagement zum Einsatz kommt, keinen Einfluß auf die PostScript- oder PDF-Ausgabe. Bei falsch gewählten Ausgabeeinstellungen, Proofausgabe, aktivierter "Überdruck simulieren" Druckoption oder Ausgabe auf nicht PostScript-fähigen Ausgabesystemen (bei denen mehr oder weniger die Bildschirmdarstellung ausgegegeben wird) aber sehr wohl.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#52133] Top
 
Rúnar
Beiträge: 2
1. Okt 2003, 04:16
Beitrag #9 von 14
Beitrag ID: #52949
Bewertung:
(2085 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Bei Eingeschaltetem Color-Management wird schwarzer Text aufgerastert?!


Hallo aus Island.

Ich habe auch Bims Problem, Allerdings habe ich nur mit Indesign gearbeitet. Gegen Colormanagement ist Quantenmechanik ein Witz.

Ich erhalte beim Öffnen von Dateien immer die Meldung, es sei kein cmyk-Profil eingebettet. Selbst wenn ich eines zuweise, habe ich bei den Farboptíonen im Druckdialog nur die Wahl zwischen "composite-grau" und "composite-rgb". Die anderen drei sind deaktiviert, wenn es sich nicht um einen PS-Treiber handelt. Ich benutzte eine s/w-Drucker (HP Laserjet 1200 PCL 5E) und einen Farbdrucker (HP Color Laserjet 4550). Für letzteren habe ich zwei Treiber, einmal Nicht-PS und einmal PS. Beim PS-Treiber wird dann tatsächlich auch "composite-cmyk" angezeigt.

Nun habe ich aber das Problem, daß schwarzer Text und Linien nicht schwarz, sonder "grau-geriffelt" werden. Das sieht sher unscharf aus wie von einem schlechten Tintenstrahldrucker.

Das war nicht immer so. Habe ich da irgendwwelche Profile gelöscht?

Vielen Dank.

Rúnar
als Antwort auf: [#52133]
(Dieser Beitrag wurde von Rúnar am 1. Okt 2003, 04:18 geändert)
Top
 
Oliver Wendtland S
Beiträge: 726
1. Okt 2003, 07:34
Beitrag #10 von 14
Beitrag ID: #52953
Bewertung:
(2085 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Bei Eingeschaltetem Color-Management wird schwarzer Text aufgerastert?!


Was ich nicht so ganz verstehe, ist die Tatsache, das viele
mit Colormanagemen arbeiten, obwohl sie nicht genau wissen,
was sie tun. Genau aus dem Grund (ICH weis nicht, was ich tue,
wenn ich CM benutze) habe ich CM in InDesign immer aus,
was mit bisher noch nie Probleme bereitet hat.

Ich muß allerdings auch keine medienneutralen Daten
abliefern, was wohl eine entscheidende Rolle spielt.


Oliver Wendtland
Druckerei und Verlag
H. Bösmann GmbH, 32756 Detmold
http://www.boesmann.de
_________________________________
Die meisten Menschen fangen viel zu früh an,
die wichtigen Dinge im Leben zu spät zu beginnen.
- Stanislav Lec -
als Antwort auf: [#52133] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
1. Okt 2003, 18:09
Beitrag #11 von 14
Beitrag ID: #53088
Bewertung:
(2085 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Bei Eingeschaltetem Color-Management wird schwarzer Text aufgerastert?!


Hallo nach Island

Profile werden eingebettet, wenn CMS aktiv ist, wenn eine neue Datei erstellt wird oder wenn Profile nachträglich zugewiesen werden.
Dass im Druckdialog nur RGB und Grau erscheinen kommt daher, dass Sie einen Non-PostScript-Drucker aktiv haben. Sie schreiben dies ja eigentlich selber. Sagen Sie doch noch, ob der Text auf dem PS-Drucker auch nicht schwarz erscheint. Und was passiert, wenn Sie Farbmanagement deaktivieren in INDesign.

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
-
Attraktive Schulungen unter
http://www.media-college.ch
als Antwort auf: [#52133] Top
 
bim
Beiträge: 15
2. Okt 2003, 12:39
Beitrag #12 von 14
Beitrag ID: #53174
Bewertung:
(2085 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Bei Eingeschaltetem Color-Management wird schwarzer Text aufgerastert?!


Hallo,
Ich benutze einen postscriptfähigen Drucker und einen ebenfalls postscriptfähigen Belichter und beide bringen mir die Schrift aufgerastert auf's Medium. Beim Ausschalten des CM wird es dann wieder schwarz im Vollton. Trotz meinen geringen CM Kenntnisse möchte ich so gut es geht die Vorteile von CM nutzen.
Bim
als Antwort auf: [#52133] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
2. Okt 2003, 13:09
Beitrag #13 von 14
Beitrag ID: #53179
Bewertung:
(2085 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Bei Eingeschaltetem Color-Management wird schwarzer Text aufgerastert?!


Bim,

Sie müssen, wie schon einige Male jetzt erwähnt, einfach nur dafür sorgen, dass der CMYK-Arbeitsfarbraum Ihrer Dokumente und der im Druckdialog gewählte CMYK-Ausgabefarbraum identisch sind so dass keine CMYK-nach-CMYK-Farbraumtransformation stattfindet, denn diese verursacht dieses "Aufrastern" der schwarzen Elemente.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#52133] Top
 
Clemens_1
Beiträge: 282
2. Okt 2003, 13:16
Beitrag #14 von 14
Beitrag ID: #53181
Bewertung:
(2085 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Bei Eingeschaltetem Color-Management wird schwarzer Text aufgerastert?!


Hallo!

Zunächst mal: Wenn dir jemand wirklich fundiert helfen soll, müsstest du schon genauer beschreiben, was du eigentlich konkret gemacht hast, welche Einstellungen usw. Bis jetzt ist doch noch nicht mal klar, ob du PDF- oder PS-Dateien zur Weiterverarbeitung benötigst und wenn PS, welche PPD du verwendest (hoffentlich die des Distillers!) usw.

In deiner ersten Anfrage schriebst du:
Nachdem ich Stehsatz aus XPress in Indesign importiert und verarbeitet habe, ist mir aufgefallen daß den belichtetn schwarzer Text aufgerastet wurde. Nachdem ich die neu, durch die Importierung, angelegte schwarze Farbe gelöscht habe und aufs neue versucht habe, war das Ergebnis OK.

Aha! Also wurde durch den Import eine Farbdefinition als Schwarz eingeführt, die InDesign als Prozessfarbkombination ansah. Als du diese importieret Farbe gelöscht hast, was hat InDesign da gemeldet? Sicher die Standard-Meldung, dass diese Farbe durch Schwarz ersetzt wird, oder?
Ab da ist die Schrift wirklich schwarz. Und wenn du dann bei eingeschaltetem Farbmanagement für ein anderes Zielprofil (Druckerprofl) ausgibst, erfolgt unweigerlich eine Farbraumtransformation in InDesign, die sogar das Schwarz aus der Schrift berücksichtigt, obwohl das unerwünscht ist.
Ist aber das Zielprofil identisch mit dem in InDesign eingestellten Arbeitsfarbraum, so erfolgt keine Farbtransformation und dein Schwarz in der Schrift bleibt wirklich reinweg schwarz.

Bei der nächsten Datei geschah mir das wieder, erst nach dem Ausschalten des Color-Management in Indesign bekam ich wieder schwarzen Text.
Das macht die Sache wieder unklar! Wenn es doch gemäß deines obig beschriebene Vorgehens funktioniert hat, warum wiederholst du diese Arbeiotsweise nicht einfach wieder?
Oder funtioniert bei gleicher Vorgehensweise InDesign jetzt plötzlich anders???

Wenn du alle Details schreibst, kan dir vielleicht wirklich jemand helfen.
Und übrigens: Die neue InDesign Version CS, die es in Englsich wohl schon gibt aber in Deutsch erst ab Anfang Januar 04, wird dir bei diesem Problem gewiss helfen. So lässt es sich aus dem Adobe-Preview heraus lesen.

Clemens
als Antwort auf: [#52133] Top
 
X