hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Lennymaster
Beiträge: 2
9. Mai 2004, 12:12
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(640 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Besten Exporteinstellungen in InDesign CS?


Also bin absoluter ID Neuling, und muss das Layout für unsere Abi-Zeitung erstellen.
Habe bislang keine Probleme, nur keine Ahnung welche PDF-Export-Einstellungen die idealsten (die die am sichersten keine Probleme bei der Druckerei hervorbringen) sind, bzw ob es besser ist die Grafiken/Bilder vor dem einsetzen in ID CS in CMYK (mit PSP Pro8 / Photoshop) umzuwandeln und ob Graustufenbilder auch in CMYK umgewandelt werden sollten (enthalten ja dann wieder die volle Farbpalette).

- Größe der PDF-Datei spielt keine Rolle
- Werden ca 200 Seiten, mit Grafiken und zt. farbig
- benutze Transparenz im Hintergrund (SW-Bild hinter Text transparent geschaltet)

-In ID CS gibt es die Voreinstellungen "Druck" und "Presse" sind die zu empfehlen und auf was muss ich achten?
-In welchem Format sind Grafiken am besten zu importieren (tif(unkomprimiert RGB-SW) / psd (eine ebene) / bmp)?
-Soll ich die Bilder schon vorher in cmyk-farbprofile umwandeln
-Soll ich das Buch aufteilen oder in einer PDF zusammenlassen

Sorry der Unwissenheit und danke für Hilfe im voraus... Top
 
X
boskop  M  p
Beiträge: 3451
9. Mai 2004, 18:03
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #84523
Bewertung:
(640 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Besten Exporteinstellungen in InDesign CS?


Hallo Lennymaster
die geeigneten Einstellung findest Du unter http://www.ulrich-media.ch/pages/downloads.php
Haeme und Michel haben alles schon vorbereitet!
Gruss
Urs
http://www.designersfactory.com
als Antwort auf: [#84477] Top
 
sphere
Beiträge: 25
9. Mai 2004, 20:01
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #84549
Bewertung:
(640 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Besten Exporteinstellungen in InDesign CS?


Hi,

ich würde mich einfach mal mit der Druckerei in Verbindung setzen. Die können Dir am besten sagen, welche Einstellungen sie bevorzugen. Dabei solltest du auch gleich klären, ob CID-codierte Schriften (wie sie beim PDF-Direktexport aus InDesign eingebettet werden) evtl. ein Problem darstellen. Im Zweifel wäre der PostScript-Export und anschließendes distillieren der sicherere Weg. Für den Distiller stellen auch viele Druckereien eigene .joboptions bereit.

Während der Arbeit an der Zeitung würde ich auf jeden Fall mit mehreren .indds arbeiten und diese in einem Buch (.indb) zusammenfassen. Das ermöglicht dann auch die PDF- (bzw. PostScript-) Ausgabe in ein großes File (was für die Druckerei denke ich das einfachste ist).

Viel Erfolg :-)

Grüße
Jan

PS: Mit PSP und CMYK-Bildern habe ich bisher irgendwie komische Erfahrungen gemacht ... mit Photoshop bist du auf der sicheren Seite.
als Antwort auf: [#84477]
(Dieser Beitrag wurde von sphere am 10. Mai 2004, 11:35 geändert)
Top
 
Lennymaster
Beiträge: 2
11. Mai 2004, 19:11
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #84938
Bewertung:
(640 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Besten Exporteinstellungen in InDesign CS?


Vielen Dank für eure schnelle hilfe!

Wir haben schon so viel mit so wenig versucht, dass wir mittlerweile fähig sind alles mit nichts zu erreichen
als Antwort auf: [#84477] Top
 
X