hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Anonym
Beiträge: 22827
23. Okt 2003, 21:58
Beitrag #1 von 12
Bewertung:
(2863 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Bin ein Neuling....


...und habe leider nicht sehr viel Erfahrung mit Adobe. Ich hoffe, ihr steinigt mich nicht, wenn euch die Fragen als banal oder unsinnig erscheinen.
Wenn ich alles richtig verstanden habe, dann kann man pdf-Dateien in ID nicht bearbeiten. richtig?
Gibt es eine Möglichkeit eine pdf-Datei in ein anderes Format umzuwandeln, so dass man es im InDesign bearbeiten kann?
Vielen Dank im Voraus!
Mimi
Top
 
X
Graf Poly S
Beiträge: 559
23. Okt 2003, 22:01
Beitrag #2 von 12
Beitrag ID: #55811
Bewertung:
(2864 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Bin ein Neuling....


mann kann ein pdf z.b. als eps exportieren und im illu öffnen/bearbeiten, ob da aber immer was gescheites bei rauskommt ist eine andere frage...


ueli
-----
als Antwort auf: [#55808] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
23. Okt 2003, 22:06
Beitrag #3 von 12
Beitrag ID: #55813
Bewertung:
(2864 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Bin ein Neuling....


Illu hab ich leider nicht. Gibt's vielleicht noch andere Möglichkeiten?
Trotzdem vielen Dank!
Mimi
als Antwort auf: [#55808] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
23. Okt 2003, 22:10
Beitrag #4 von 12
Beitrag ID: #55816
Bewertung:
(2864 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Bin ein Neuling....


Hallo Graf Poly,

das Thema "Adobe Illustrator als EPS- oder PDF-Editor nutzen" hatten wir ja schon vielfach. DIe Empfehlung lautet nach wie vor: Finger davon lassen wenn man sicher produzieren will.

Warum Sie jedoch empfehlen eine PDF-Datei vor dem Import in Adobe Illustrator auch noch zuvor ins EPS-Format zu wandeln ist mir unverständlich. Eine PostScript-Datei zu interpretieren ist noch um ein Vielfaches schwieriger und aufwendiger als eine PDF-Datei zu parsen. Wenn also überhaupt, dann würde ich die PDF-Datei direkt öffnen.
Viel besser ist aber eine PDF-Bearbeitung ganz ohne Konvertierung (welche immer die Gefahr in sich birgt Verluste und Fehler zu produzieren). Aus diesem Grund macht eine Editierung innerhalb von Adobe Acrobat mit Hilfe eines Plug-Ins ungleich mehr Sinn. Die korrigierte PDF-Datei kann dann als PDF oder als exportiertes EPS im Layoutprogramm platziert werden.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#55808] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
23. Okt 2003, 22:27
Beitrag #5 von 12
Beitrag ID: #55821
Bewertung:
(2864 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Bin ein Neuling....


Hallo Herr Zacherl!
Können Sie mir einen Weg nennen, wie ich eine pdf-Datei so umwandeln kann, dass ich sie in InDesign öffnen & bearbeiten kann? Oder funktioniert das prinzipiell nicht?
Mimi
als Antwort auf: [#55808] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
23. Okt 2003, 22:57
Beitrag #6 von 12
Beitrag ID: #55825
Bewertung:
(2864 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Bin ein Neuling....


Mimi,

verabschieden Sie sich einfach von dieser Idee.
PDF ist aus Druckvorstufensicht ein Produktionsdatenformat kein Ersatz für eine offene Dokumentendatei. Es dient also lediglich dem Transport eines inhaltlich korrekten Layouts von A nach B wobei nichts von dem öffenen Rechner benötigt wird und sich somit dieses Format also auch durch eine Plattform- bzw. Rechnerunabhängigkeit auszeichnet.

Da eine PDF-Datei im Normalfall einem Layout entspringt welches in einem bestimmten DTP-Programm erstellt wurde, ist es also viel sinnvoller sich das Original zu besorgen und es in diesem Programm zu bearbeiten.

Wenn die Originaldatei nicht verfügbar ist, dann bearbeiten Sie die PDF-Datei in Acrobat mit geeigneten Werkzeugen und platzieren Sie das korrigierte PDF in Adobe InDesign.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#55808] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
24. Okt 2003, 06:14
Beitrag #7 von 12
Beitrag ID: #55841
Bewertung:
(2863 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Bin ein Neuling....


Hallo Herr Zacherl,
unter interpretieren kann ich mir ja ungefähr vorstellen, was dabei passiert. Was ist mit PARSEN gemeint?

Mit freundlichen Grüssen
Marcel Zellweger
als Antwort auf: [#55808] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
24. Okt 2003, 08:49
Beitrag #8 von 12
Beitrag ID: #55855
Bewertung:
(2863 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Bin ein Neuling....


Hallo Herr Zellweger,

ein Parsen ist ein primär textuelles Analysieren eines Datenformats. Da PDF ein statisches Datenformat darstellt, welches eine klare Struktur aufweist, kann man nach starren Regeln die Objekte und Resourcen einer PDF-Datei auslesen.
Bei der PostScript-Verarbeitung wird zuerst geparst (primär um Operatoren von Operanden unterscheiden zu können) und dann interpretiert. D.h. es werden die Operatoren und deren Operanden ausgewertet und darauf basierend Resultate errechnet. Somit also viel aufwendiger als die PDF-Verarbeitung.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#55808] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
24. Okt 2003, 11:03
Beitrag #9 von 12
Beitrag ID: #55894
Bewertung:
(2863 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Bin ein Neuling....


Wow, herzlichen Dank!

Marcel Zellweger
als Antwort auf: [#55808] Top
 
Albrecht Fischer
Beiträge: 9
24. Okt 2003, 17:10
Beitrag #10 von 12
Beitrag ID: #55998
Bewertung:
(2863 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Bin ein Neuling....


Hallo!

Es kommt darauf an, was man eigentlich "bearbeiten" will. Will man in einem (mehr oder minder komplexen) Layout einer PDF-Datei eine kleine Korrektur vorzunehmen, wird man das in Acrobat selber machen.

Wenn es aber darum geht, Textänderungen vorzunehmen, dann kann man aus Acrobat die Inhalte einer PDF-Datei auch in diverse Formate exportieren (von TXT über RTF bis hin zu XML). Wie brauchbar das Resultat ist hängt aber stark davon ab, was für eine PDF-Datei als Ausgangsbasis dient, bzw. mit welchem Programm diese erstellt wurde. Dass allerdings hierbei bestenfalls die Textformatierung erhalten bleibt, nicht jedoch das Layout, ist auch klar. (Exportieren kann man übrigens auch die Bilder in einer PDF-Datei oder tabellarische Text-Daten.)

Gruß

Albrecht Fischer
als Antwort auf: [#55808] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
7. Nov 2003, 19:30
Beitrag #11 von 12
Beitrag ID: #58026
Bewertung:
(2864 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Bin ein Neuling....


Noch eine Frage:
Kann man Pagemaker-Dateien importieren?
Gruß, Mimi
als Antwort auf: [#55808] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
7. Nov 2003, 23:25
Beitrag #12 von 12
Beitrag ID: #58049
Bewertung:
(2863 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Bin ein Neuling....


Ja :-)

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
-
Neu: CREATIVE DINNER - Seminare für Kreative in Verbindung mit einem gediegenen Abendessen. 13.1.2004 zu Adobe Creative Suite
http://www.media-college.ch/schulung.php?texts=122
als Antwort auf: [#55808] Top
 
X