hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Fotos hochladen und diskutieren. Zeige anderen Fotografen Deine Bilder! Es sind jpg-Bilder (RGB kein CMYK!!) bis 500 KB erlaubt.

sibylle p
Beiträge: 290
19. Jun 2004, 21:59
Beitrag #1 von 7
Bewertung:
(3282 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CCD-Elemente


Hallo

Ich hoffe jemand von euch kann mir helfen.

Was sind Unterschiede von Flächen- und Zeilen-CCD-Elementen.

Ich habe bereits gelesen, dass das Flächen-CCD direkt befiltert wird
und das Zeilen-CCD die Farben wie ein Scanner abtastet.

Gibt es noch mehr Unterschiede? Was ist besser Flächen oder Zeilen?

Vielen Dank
typogräfin
sibylle
(Dieser Beitrag wurde von sibylle am 19. Jun 2004, 22:00 geändert)
Top
 
X
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17355
20. Jun 2004, 00:30
Beitrag #2 von 7
Beitrag ID: #92134
Bewertung:
(3279 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CCD-Elemente


Hallo sibylle,

ein Zeilensensor eignet sich per se nicht für bewegte Motive.

Ein Zeilensensor tritt normalerweise im Dreierpack auf, so das er eine _echte_ Nennauflösung in RGB liefert.
Jedes Pixel verfügt über eine authentische R, G und B Information.

Bei den Flächensensoren wird im Prinzip nur aus mindestens 3 Pixeln einer echten Farbinformation ermittelt (mit Betonung auf MITTELN).

In Realität sind es sogar nur jedes vierte Pixel, da man normalerweise in dieser Art anordnet:
RBGBRBGBRBGB...
GBRBGBRBGBRB...
BGBRBGBRBGBR...


Als Stichworte zu weiterer Googlelei sind 'Bayern' und 'Foveon' zu empfehlen.


MfG

Thomas
als Antwort auf: [#92119]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 20. Jun 2004, 14:54 geändert)
Top
 
Henri Leuzinger S
Beiträge: 356
20. Jun 2004, 10:39
Beitrag #3 von 7
Beitrag ID: #92157
Bewertung:
(3279 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CCD-Elemente


Zeilensensoren werden in Flachbettscannern und speziellen digitalen Aufnahmesystemen für statische Objekte verwenden, Flächensensoren in Digicams.
als Antwort auf: [#92119] Top
 
sibylle p
Beiträge: 290
22. Jun 2004, 12:14
Beitrag #4 von 7
Beitrag ID: #92516
Bewertung:
(3279 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CCD-Elemente


Hallo

Vielen Dank für die Hilfe.

Gibt es auch Cam's die beides integriert haben (Flächen- und Zeilen-CCD-Element),
damit man umschalten kann?

typogräfin
sibylle
als Antwort auf: [#92119] Top
 
gpo p
Beiträge: 5500
23. Jun 2004, 12:50
Beitrag #5 von 7
Beitrag ID: #92783
Bewertung:
(3279 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CCD-Elemente


Hi,
bin mir nicht sicher....
ob du überhaupt die richtigen Antworten bekommen hast???

Zeilen-CCDs:
werden in Scannern verbaut und...
in Rückteilen für Großfomat Kameras...
...diese Teile tasten ein Bild "zeilenweise" ab...in drei Druckgängen(RGB Filter), oder in einem Durchgang(RGB)...

damit ist klar....sie sind nur für unbewegliche Still-Bilder zu gebrauchen, brauchen aber auch gleichmäßiges "flackerfreies" Licht, und erzeugen eine sehr große Datei....

...aber wenns gut läuft...sind sie fast rauschfrei, durchaus scharf, und erzeugen sehr hohe Auflösungen(jenseits von 100MB)

CCDs:
sind deutlich klein/kleiner...gehen heute bis ca 22Mio Pix...
und die moderneren machen RGB in einem Durchgang...

verbaut werden sie von der kleinen digiKameras bis hin zu KB-D-SLRs oder die Mittelformat Chips, wiederum in Rückteilen für hasselblad, mamiya und ähnliche...

Problem dabei...
es werden meist aus 2Pix grün und je 1 Pix rot/blau.....die daten verrechnet, zu RGB.
...einige machen das schon sehr gut.....viele schwächeln bei genauer Untersuchung...dann ist immer wieder Photoshop für die Nachbereitung angesagt!

die "Unterschiede" sind von der Bauweise so gravierend...das es keine Chips gibt...die auch zeilenweise scannen können...
allerdings gibt es welche die durch "Pixel-Versatz"...oder durch Mehrfach-Abtastung....eine höhere Auflösung produzieren können...

das bedeutet aber wohl...dass die Zeilenscanner(Rückteile für Großbild) wegen hohen mechanischem Anspruch...aussterben werden, sind waren einfach zu teuer!

...man kann aber sagen, dass wir erst digitale-"Halbzeit" erreicht haben, die Entwicklung geht rasant weiter wie man sehen kann, deshalb sollten Neuinvestitionen "sehr genau" geprüft werden!
Mfg gpo
als Antwort auf: [#92119]
(Dieser Beitrag wurde von gpo am 23. Jun 2004, 12:55 geändert)
Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17355
23. Jun 2004, 20:02
Beitrag #6 von 7
Beitrag ID: #92911
Bewertung:
(3279 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CCD-Elemente


Hallo Sibylle,

nein das gibt es so nicht, wäre auch schwierig, da eine der Präzisesten Baugruppen der Kamera damit nicht mehr fest verbaut wäre: Die Abbildungsebene.

Es gibt aber andere Zwitter. So gab es von den ersten Kodak KB Digicams Versionen, die einmal SW und zum anderen im 3shot Modus mit einem Farbrad Farbbilder erstellen konnten. Für bewegliche Aufnahmen ging das natürlich auch nicht, aber es erlaubt den Einsatz von Blitzlicht.

Noch so einen Zwitter gibt es immer noch: Die Eyelike von Jenoptik.
Hier sitzt das Filterlement mit den verschiedenen Farben nicht fest auf dem Chip, sondern kann versetzt werden.
Daraus ergibt sich ein mit dem 6,3MP Chip z.B: eine 18MB RGB Datei mit den üblichen Problemen das jedes Pixel eigentlich nur eine echte Farbinformation enthält, statt 3.
Dann gibt es einen fourshot Modus, dann sind die RGB Informationen je Pixel echt, indem jedes Pixel einmal mit jedem Filter (Blau 2 mal) erfasst wird.
Beim 16shot Modus wird der Filter, bzw. der Chip um halbe Pixel versetzt, so das zwischen 2 Pixel der obigen Aufnahmen nochmal eins erfasst wird, dann ist man bei etwa 75MB pro Bild für 24Bit RGB.

Noch was zum Thema Foveon und Bayern Pattern:
http://www.heise.de/...ticker/meldung/48498

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#92119] Top
 
sibylle p
Beiträge: 290
23. Jun 2004, 22:02
Beitrag #7 von 7
Beitrag ID: #92935
Bewertung:
(3279 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CCD-Elemente


Hallo gpo und Thomas

Eure Hilfe ist wirklich super. Ich kenne mich nicht sehr gut aus und ich muss
ehrlich sgen ich verstehe auch nicht ganz alles ;-) aber meine Fragen sind
durchaus professionell und gut beantwortet.

Ich arbeite mich nun nochmals durch eure Texte und wenn dannn noch Fragen
auftauchen, freue ich mich wieder über eure Hilfe.

typogräfin
sibylle
als Antwort auf: [#92119] Top
 
X