hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Anonym
Beiträge: 22827
18. Mär 2004, 16:29
Beitrag #1 von 13
Bewertung:
(2978 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CD schon nach zwei Jahren defekt


Hallo,
habe gerade mit Entsetzen festgestellt, dass einige Daten auf einer vor ca. zwei Jahren gebrannten CD heute nicht mehr zu öffnen sind. Denke eigentlich, die CD ordentlich behandelt zu haben (sauber in Hülle, selten benutzt). Was nun?

Danke für Tipps

Drucknix Top
 
X
Bernhard Werner p
Beiträge: 4793
18. Mär 2004, 17:29
Beitrag #2 von 13
Beitrag ID: #75686
Bewertung:
(2978 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CD schon nach zwei Jahren defekt


Hi,

leider lässt Du uns über Dein System und die Brennweise im Dunkeln. :-)

Für Windows kann ich Dir Isobuster zum Auslesen beschädigter CDs empfehlen: http://www.smart-projects.net/
Hat bei mir bislang fast immer funktioniert.

Gruß
Bernhard

P.S.: Sonne und Hitze (z.B. im Auto) mögen CDs überhauptnicht.
als Antwort auf: [#75677] Top
 
Dirk Levy  A 
Beiträge: 9243
18. Mär 2004, 18:02
Beitrag #3 von 13
Beitrag ID: #75693
Bewertung:
(2978 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CD schon nach zwei Jahren defekt


CDs sind für wirkliche Datensicherung
nicht geeignet, da sich die Schicht so
oder so nach ein paar Jahren auflöst...


Gruß
Dirk

[Adobe GoLive Tipps & Tricks]
http://www.gltipps.de
als Antwort auf: [#75677] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
18. Mär 2004, 19:45
Beitrag #4 von 13
Beitrag ID: #75702
Bewertung:
(2978 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CD schon nach zwei Jahren defekt


Danke für eure Antworten. Hier noch die Angaben zu meinem System:

Die CD ist eine wiederbeschreibbare und wurde mit Toast 4 auf Mac OS 8.5 gebrannt. Ich verwende immer eine relativ niedrige Schreibgeschwindigkeit und prüfe die CD nach dem Brennen. Da war alles ok.

Vor einiger Zeit habe ich einen ähnlichen Defekt auch bei einer CD einer Bildagentur (Stockmarket) festgestellt. Da dachte ich allerdings, das dies vielleicht vom Herausgeber so gewollt war. Das ist wohl aber eher unwahrscheinlich, oder?

Gruß Drucknix
als Antwort auf: [#75677] Top
 
gpo p
Beiträge: 5500
18. Mär 2004, 20:45
Beitrag #5 von 13
Beitrag ID: #75712
Bewertung:
(2978 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CD schon nach zwei Jahren defekt


Hi,

"wiederbeschreibbar"...das war das Stichwort:))....

habe bisher immer einen sehr großen Bogen um solche Medien gemacht...

sollen ja bis 1000mal wiederbeschreibbar sein(???)....hast du vielleicht eine erwischt die 1000minus950 nur zuläst?
Mfg gpo
als Antwort auf: [#75677] Top
 
WolfJack
Beiträge: 2851
19. Mär 2004, 07:27
Beitrag #6 von 13
Beitrag ID: #75727
Bewertung:
(2978 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CD schon nach zwei Jahren defekt


Was ich so an Gerüchten zu diesem Thema beizusteuern habe:
man soll alle relevanten CDs in gewissen Zeitabständen durch kurzes Benutzen statisch wieder aufladen! Soll wohl gut für den magnetischen Haushalt sein..
Hört sich doch gut an oder?
Meine CDs haben zu 95% die Jahre überstanden. (Die ältesten 12 J.) Der Treppenwitz ist ja nur der, daß die Inhalte schneller unbrauchbar werden, als die Technik.. Von der kurzlebigen Musikindustrie mal ganz zu schweigen.
Ach ja und Doubletten erhöhen die Chancen der zu erhaltenen Konserveninhalte..
---
mfG
WolfJack

---
http://www.webdesignausberlin.de/
http://www.eierschale-berlin.de
als Antwort auf: [#75677] Top
 
gpo p
Beiträge: 5500
19. Mär 2004, 10:36
Beitrag #7 von 13
Beitrag ID: #75776
Bewertung:
(2978 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CD schon nach zwei Jahren defekt


Moin.
@wolf...."statisch aufladen"???.....das wäre auch mir neu...kann es mir nicht vorstellen!

Sicher ist aber. die gute Lagerung...keine Sonne/kein rauchen:((...keine schnellen Temperaturen oben wie unten....

keine Berührungen auf der Schreibfläche...usw.

und Kopieen...logo!!!
...das Problem ist nur....bei einigen projekten haben sich beim mir schon locker 20 volle CDs angesammelt.....und das zu verwalten ist auch nicht ohne!

Und CDRW...mag ich gar nicht....hatte im Anfang schon genug Probs mit diversen Brennprogrammen!!!....und die UDF Treiber sind mit Sicherheit auch noch nicht das gelbe vom Ei, nur....

weil offensichtlich nichtgenug Leute damit Probleme haben...werden sie damit auch seltener bekannt!

und noch was...
habe an meinem Uralt 200er PC einen neuen 52fach Brenner von LG...funzt alles bestens selbst über 3 SCSI Platten hinweg....ich wunder mich aber dauernd.....wie das geht, das da nix "verschluckt" wird:))

aber bei CDRW....graust es mir....ist ja kein Magnetismus...sondern nur in "Plastik ausgerichtete Moleküle"....da kann schon ein byte mal "keine Lust mehr haben"
Mfg gpo
als Antwort auf: [#75677] Top
 
Rodger
Beiträge: 1323
19. Mär 2004, 10:45
Beitrag #8 von 13
Beitrag ID: #75781
Bewertung:
(2978 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CD schon nach zwei Jahren defekt


Hallo!

Habe unter 10.3.3. ab und an auch das gleiche Problem. Der Rechner braucht urlange um die CD zu öffnen und beim runterkopieren meldet er das er einige Daten nicht lesen kann.

Die gleiche CD in alten G4 gesteckt und kein Problem.

Gruß
Rodger

MAC Dual 533 MHz PC G4 (1.12 GBRAM)
MAC OS X (Vers. 10.3.3)
als Antwort auf: [#75677] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17355
19. Mär 2004, 13:02
Beitrag #9 von 13
Beitrag ID: #75819
Bewertung:
(2978 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CD schon nach zwei Jahren defekt


Hallo gpo,

> aber bei CDRW....graust es mir....ist ja kein Magnetismus...sondern nur in "Plastik ausgerichtete Moleküle"....da kann schon ein byte mal "keine Lust mehr haben"

Aus dem Beipackzettel einer CD/RW:
"Das Medium vor der Wiederverwendung (Nur schreibend!) gut schütteln."

;-)

Hier gibt es _gebrannte CDs_ die noch mit dem Kodak 1x Monstrum (PCD200 AFAIR) entstanden sind und funktionieren.
In letzter Zeit hatten wir aber auch seit Jahren das erste nak seit Jahren wieder Probleme mit Rohlingen, scheinbar wird da z.Z: wieder massiv an der Qualität gespart.

Bei gepressten CDs sieht das aber wieder ganz anders aus.

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#75677] Top
 
gpo p
Beiträge: 5500
19. Mär 2004, 20:50
Beitrag #10 von 13
Beitrag ID: #75927
Bewertung:
(2978 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CD schon nach zwei Jahren defekt


Hi Thomas....
kann ich bestätigen...habe auch noch alte(6Jahre) Kodak CDs...und die funzen bestens!

meine jetztigen CDs....mache ich alle mit Aldis Lifetec...keine Probs

und @rodger....

es könnte mir der "Fehlerkorrektur" des Laufwerkes zu tun haben...
wenn er einige Lücken findet auf der CD/RW wird ja die Speed runtergeregelt bis notfalls 1x.....und leider wieder nicht hochgefahren, falls die Fehler beseitigt sind!

...und da in allen Rechnern verschiedene Hersteller sich tummeln....Taiwan läst grüßen:))
Mfg gpo
als Antwort auf: [#75677] Top
 
OliSch
Beiträge: 908
19. Mär 2004, 22:54
Beitrag #11 von 13
Beitrag ID: #75945
Bewertung:
(2978 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CD schon nach zwei Jahren defekt


Habe noch selten solche Qualitätsunterschiede wie bei CD-Rohlingen erlebt, ich meine bei fast 1:1-Preisen. Will nur sagen, dass es wohl keine Regeln geben kann weil nicht alle CD's gleich lange überleben.

Magnetische CD's??? Äuäääääääää! Aber der mitm Schütteln ist super!

Ich empfehle SONY, und nicht zu schnell brutzeln und nicht als Untertasse benutzen oder Frühstücksteller...

Oli
als Antwort auf: [#75677] Top
 
Thomas Richard  M  p
Beiträge: 17355
20. Mär 2004, 01:52
Beitrag #12 von 13
Beitrag ID: #75961
Bewertung:
(2978 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CD schon nach zwei Jahren defekt


Hallo Oli,

> nicht als Untertasse benutzen oder Frühstücksteller...

Doch, doch das brauchen die. Denn nur wenn du sie an deinem Leben teilhaben lässt, sind sie bei Bedarf auch mal bereit etwas aus ihren reichhaltigen Erinnerungen preiszugeben.
;-)

MfG

Thomas
als Antwort auf: [#75677] Top
 
JuergenM
Beiträge: 34
20. Mär 2004, 06:04
Beitrag #13 von 13
Beitrag ID: #75962
Bewertung:
(2978 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CD schon nach zwei Jahren defekt


ihr werdet es kaum glauben, wenn ich sage, dass wir noch keinen ausfall einer cd-r hatten. selbst die scheiben aus der anfangsphase der brennerei sind alle einwandfrei.

cd-rw haben wir nie benutzt, genau wie wir keine dvd-rw nutzen (ausser zum testen von dvd-video materialien). rw medien sind in der herstellung weit komplexer als r medien. wenn hier ein hersteller aus kostengründen in einem der 20 herstellungsschritte pfuscht, hat man ein problem.

noch eins: wenn ihr dvd-r oder dvd+r medien verwendet, nehmt markenrohlinge. no name - und der fehler ist vorprogrammiert. derzeit wohl das beste medium ist von verbatim.

gemasterte scheiben sind überhaupt kein problem.

rohlinge werden regelmässig von der c´t getestet.
als Antwort auf: [#75677] Top
 
X