hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

Karl Blau
Beiträge: 7
31. Mär 2003, 22:21
Beitrag #1 von 5
Bewertung:
(2060 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CMYK


Servus,

ich habe folgende Frage:
Ich erstelle in Quark eine Zeitschrift. Dabei müssen alle verwendeten Bilder in CMYK vorliegen.
Ich habe ein Bild in CMYK. Dieses soll aber als Graustufenbild gedruckt werden. Also wandle ich es im Photoshop in Graustufen um. Dann steht unter "Bild" -> "Modus" ein Haken bei Graustufen und nicht mehr bei CMYK.

Da stelle ich mir zwei Fragen:
1. Unterscheidet man bei Graustufen-Bilder nicht mehr zwischen RGB und CMYKK?
2. Wenn beim Druck keine Fehler auftreten sollen, muss ich das Graustufenbild wieder in CMYK konvertieren?

Vielen Dank für Eure Hilfe

Gruss,

Karl B. Top
 
X
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
1. Apr 2003, 00:22
Beitrag #2 von 5
Beitrag ID: #29966
Bewertung:
(2060 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CMYK


Nein, Graustufen ist ein Farbraum wie CMYK oder RGB auch Farbräume sind. Drucken kann man eben CMYK, Graustufen, DeviceN, Separation Color Spaces... Die häufigsten sind CMYK für farbige Arbeiten und Graustufen für "Schwarz-Weiss-Arbeiten". Von daher ist Graustufen absolut OK.

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich

http://www.ulrich-media.ch
InDesign- und PDF-Integration
als Antwort auf: [#29950] Top
 
Karl Blau
Beiträge: 7
1. Apr 2003, 00:43
Beitrag #3 von 5
Beitrag ID: #29967
Bewertung:
(2060 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CMYK


Merci für die schnelle Antwort!

Vermutlich macht es überhaupt keinen Sinn ein Graustufen-Bild in CMYK zu konvertieren, oder?

Tschö
als Antwort auf: [#29950] Top
 
Uwe Laubender S
Beiträge: 3742
1. Apr 2003, 11:09
Beitrag #4 von 5
Beitrag ID: #30002
Bewertung:
(2060 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CMYK


@Karl Blau: "Vermutlich macht es überhaupt keinen Sinn ein Graustufen-Bild in CMYK zu konvertieren, oder?"

Möglicherweise doch. Ich habe schon erlebt, daß ein Layoutprogramm wie Adobe PageMaker 6.5.2 die Graustufeninformation als Sonderfarbe "Schwarz" in das Composite-PS-File geschrieben hat. Da hilft dann natürlich bei der Erstellung ein TIF oder EPS in CMYK, bei dem die Graustufeninformation ausschließlich auf dem K-Kanal liegt. Nachteil: Das Graustufenbild ist im Layoutprogramm nicht mehr umfärbbar. (Einschränkung der Layout-Flexibilität)

Der Fehler kann natürlich nachträglich mit PitStop im PDF rückgängig gemacht werden. Oder im Belichter-RIP mit entsprechenden Farbmapping-Eigenschaften. Siehe z.B. auch die entsprechende Funktion in Adobe InProduction.

Gruß,

Uwe Laubender
als Antwort auf: [#29950] Top
 
Karl Blau
Beiträge: 7
1. Apr 2003, 21:07
Beitrag #5 von 5
Beitrag ID: #30094
Bewertung:
(2060 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

CMYK


Vielen Dank!
Ihr habt mir sehr weitergeholfen.

Tschö,

Karl
als Antwort auf: [#29950] Top
 
X