hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Ollli
Beiträge: 458
23. Mai 2002, 15:09
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(1442 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Crypt von Perl


Hallöchen!

Ich hatte mal ein Script in Perl geschrieben, welches die Passwörter einer htpasswd ändert.
Jetzt wollte ich es in PHP schreiben, weiß aber nicht, welche Funktion ich zum verschlüsseln nehmen muss.

Bei perl geht es in etwa so:
$cpass = crypt($pass,"TT");

wie muss dass in PHP heißen?

Zur Sicherheit:
Ich weiß, dass es nicht das sicherste ist, dass brauch es auch nicht. Später will ich sowieso per DB und PHP eine Authentifizierung machen. Aber voerst muss diese Möglichkeit hinhalten

THX im Voraus!
Ollli Top
 
X
Anonym
Beiträge: 22827
23. Mai 2002, 16:10
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #4091
Bewertung:
(1442 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Crypt von Perl


Hallo Olli,

sieh mal hier:

http://www.php.net/manual/de/function.crypt.php

ich hoffe das hilft.

Viele Grüße
als Antwort auf: [#4086] Top
 
Ollli
Beiträge: 458
23. Mai 2002, 16:25
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #4092
Bewertung:
(1442 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Crypt von Perl


Vielen DANK!

Ich hatte schon einige Crypt-Funktionen in PHP durchgelesen, doch ich kenne mich nicht mit den ganzen Verschlüsselungsarten aus und war mir deswegen nicht sicher.

Ollli
als Antwort auf: [#4086] Top
 
Miro Dietiker
Beiträge: 699
26. Mai 2002, 18:51
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #4183
Bewertung:
(1442 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Crypt von Perl


Nebenbei:
Linux-Systeme können unterschiedliche Verschlüsselungen verwenden für die htpasswd-Files (Bsp. Distributionsabhängig oder allenfalls eigene Einstellungen)

Crypt passt sich mit diesen Systemeinstellungen an und verwendet die System-Verschlüsselung (verwendet effektiv ein Systembefehl, der automatisch richtig verschlüsselt)...

Bei spezifischer Verschlüsselung von anderen Passwörtern bsp. für in Datenbanken, welche nicht mit Systemgrössen verglichen werden müssen, sollte bsp. md5() verwendet werden. Dies garantiert, dass nach einem DB-Export und import auf einem Anderen Server der gleiche Verschlüsselungsmechanismus verwendet wird.
Sonst kanns passieren, dass da einfach alle Kennwörter ungültig werden (2 verschiedene System-Passwort-Einstellungen).

Greets - Miro
als Antwort auf: [#4086] Top
 
X