hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Ronan
Beiträge: 64
10. Feb 2004, 21:03
Beitrag #1 von 6
Bewertung:
(2174 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

DCS in Indesign


Guten Tag zusammen

Bekannterweise eignet sich das DCS-Format heutzutage nicht mehr für die Druckvorstufe. Doch was machen, wenn es bei einem Auftrag 4-fbg-Bilder und 2-fbg-Bilder (schwarz+Schmuckfarbe) gibt?

Duplexbilder?

Oder gibt es eine Alternative?

Jetzt schon vielen Dank


Ronan Top
 
X
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
10. Feb 2004, 21:30
Beitrag #2 von 6
Beitrag ID: #69805
Bewertung:
(2163 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

DCS in Indesign


Ronan,

als Adobe InDesign Anwender haben Sie eine ganze Menge Alternativen/Möglichkeiten:

- Adobe inDesign CS kann DCS-Bilddateien aus Adobe Photoshop bei der composite Ausgabe mergen
- Adobe InDesign CS kann TIFF-Bilder mit Sonderfarben-Kanälen verarbeiten
- Adobe InDesign CS kann Photoshop PSD Bilddateien mit Sonderfarben-Kanälen verarbeiten
- Adobe InDesign 2 und neuer kann Photoshop PDF Bilddateien mit Sonderfarben-Kanälen verarbeiten

Ein DCS-Bild kann also seit Adobe Photoshop 6 durchaus in alternativen Bildformaten gespeichert werden.

Ein weiterer Tipp:

DCS-Bilder als Photoshop PDF (ab Photoshop CS können auch Mehrkanal-Bilder so verarbeitet werden) speichern. Selbst wenn kein Adobe InDesign zum Einsatz kommt (es gibt wenig Layoutprogramme deren PDF-Importfilter gur genug ist) kann dieses PDF dann in Acrobat geöffnet und als PostScript Level 2 EPS-Datei gespeichert werden. Dieses EPS wiederum ist in jedem Programm platzierbar und beinhaltet auch die Sonderfarben. Es ist nur wichtig, dass das Überdrucken in diesen Bilddaten erhalten bleibt und bei der Ausgabe Berücksichtigung findet.

Wenn Sie Photoshop DCS-Bilder im grossen Maßstab zu verarbeiten haben, dann sollten Sie vielleicht auch mal einen Blick auf unseren DCSMerger werfen.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#69803] Top
 
Ronan
Beiträge: 64
10. Feb 2004, 21:43
Beitrag #3 von 6
Beitrag ID: #69807
Bewertung:
(2163 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

DCS in Indesign


Herr Zacherl

Am liebsten wäre mir das Tiff mit einem Mehrfarbenkanal.
Folgendes Problem ergibt sich für mich:

Wir arbeiten in einem PDF-Workflow, funtioniert da das mit dem Photoshop PDF?

Besten dank für Ihre Antwort

Ronan
als Antwort auf: [#69803]
(Dieser Beitrag wurde von Ronan am 10. Feb 2004, 22:02 geändert)
Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
10. Feb 2004, 22:09
Beitrag #4 von 6
Beitrag ID: #69808
Bewertung:
(2163 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

DCS in Indesign


Hallo Ronan,

ich setzte voraus, dass Sie mit InDesign CS arbeiten.

Damit Sonderfarben in einem TIFF-Bild korrekt dargestellt und auf einem Farbausgabegerät wiedergegeben werden können, müssen die Sonderfarbenkanäle InDesign namentlich bekannt sein. D.h. dass sie entweder in der Farbbibliothek unter gleichen Namen enthalten sein müssen oder dass die Farben bereits vor dem Platzieren im InDesign Dokument unter gleichem Namen vordefiniert waren.

Der Grund hierfür ist, dass InDesign nicht wissen kann wie eine Sonderfarbe "aussieht", wenn dessen Definition bislang unbekannt ist. Wenn Sie eine neue Sonderfarbe anmischen, dann müssen Sie ja auch neben dem Namen den alternativen Farbraum als CMYK-, RGB- opder Lab-Farbe definieren. Dieser alternative Farbraum dient dann für die Bildschirmdarstellung und zur Ausgabe auf Farbdruckern.

Ich vermute also, dass bei Ihrer Testdatei die importierte Sonderfarbe InDesign bislang nicht bekannt war und deshalb nur als Grauwert angezeigt und ausgedruckt wurde.
Entweder benennen Sie also Ihre Sonderfarbe in Adobe Photoshop so um wie sie auch in InDesigns Pantone-Bibliothek heißt oder Sie definieren vor dem Import in Adobe InDesign eine neue Sonderfarbe mit dem selben Namen wie sie im Photoshop TIFF-Bild als Farbkanal enthalten ist.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#69803] Top
 
Ronan
Beiträge: 64
10. Feb 2004, 22:30
Beitrag #5 von 6
Beitrag ID: #69810
Bewertung:
(2163 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

DCS in Indesign


Da war ich wohl zu hastig mit Lesen und habe grundsetzlich was überlesen.

Ich arbeite mit Photoshop 7.01 und Indesign 2.0.2. Aus diesem Grund muss ich wohl auf ein Photoshop PDF zurück greifen. Nun gut, im Bild ein neuer Schmuckfarbenkanal angelegt und diesen mit der gleichen Pantonefarbe (172 C) erstellt. Abgesichert als Photoshop PDF mit häkchen bei Schmuckfarbenkanal.

Dann in Indesign das Bild reingeladen und schon die ersten Probleme: Anscheinend weicht Pantone 172 C aus Photoshop mit der bereits Angewendeten Pantone 172 C aus Indesign ab! Wieso dies? Trotzdem mal mit ok bestätigt. Nur sehe ich nun nur die Schwarze fläsche des Bildes, nicht aber die Rote (P172C).

Mache ich hier einen Denkfehler oder wieso funtioniert dies nicht? Ich bedanke mich jetzt schon für Ihr Verständnis!


MfG

Ronan
als Antwort auf: [#69803] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
11. Feb 2004, 09:15
Beitrag #6 von 6
Beitrag ID: #69845
Bewertung:
(2163 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

DCS in Indesign


Überdruckenvorschau in InDesign aktivieren, dann sollte es gehen. Aber nicht beim Output auf den Film/Platte/High-End PDF, nur für die Ansicht im Programm.

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
als Antwort auf: [#69803] Top
 
X