hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Anonym
Beiträge: 22827
2. Okt 2002, 14:06
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(706 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Datenübernahme Word 2001


Ist es möglich eine mehrseitige, mehrtabellige, komplexe (Logos, Bilder, mehrere Textspalten, Linien usw.) Worddatei ins Indesign 2.0 zu übernehmen, ohne das die Formatierungen und Darstellung ändert.

Gruss
Nicole Top
 
X
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
2. Okt 2002, 14:55
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #12883
Bewertung:
(706 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Datenübernahme Word 2001


Hallo Nicole

Wenn du ein Word-Dokument einfach so im InDesign platzierst, wird der Text in einem eigenen Textrahmen dargestellt, Excel-tabellen werden zu InDesign-Tabellen konvertiert usw. Wenn du daher Wert darauf legst, dass sich die Darstellung nicht ändert, kannst du aus Word heraus eine PDF-datei erzeugen. Wenn du nach dem Installieren von Word zusätzlich noch den Acrobat installiert hast, hat Acrobat dir in Word automatisch zwei Makros erstellt. Auf dem oberen Menübalken würdest du in diesem Fall ein PDF-Ikon sehen, mit welchem du automatisch aus Word via Distiller eine PDF-Datei erstellen kannst.

Mit freundlichen Grüssen
Michel Mayerle
als Antwort auf: [#12875] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
2. Okt 2002, 15:13
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #12886
Bewertung:
(706 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Datenübernahme Word 2001


Vielen Dank für den Tip. Leider müsste ich die Daten im InDesign noch nachbearbeiten können, was mit der PDF-Variante nicht möglich ist.

Gruss
Nicole
als Antwort auf: [#12875] Top
 
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
2. Okt 2002, 15:20
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #12887
Bewertung:
(706 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Datenübernahme Word 2001


Hallo noch einmal

In diesem Fall würde ich mal evaluieren, wie lange du hättest, um die importierten Word-Daten in InDesign so aufzubereiten, wass die beiden Dateien wieder kongruent sind.

Mit freundlichen Grüssen
Michel Mayerle
als Antwort auf: [#12875] Top
 
X