hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Blackjack
Beiträge: 17
9. Apr 2004, 10:15
Beitrag #1 von 13
Bewertung:
(3245 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Datenarchiv - beste Software


Hi Leute,

ich bin ganz neu hier im forum und hab gesehen, das es vor kurzem einen beitrag über filemaker gab. ich hab folgende frage:

ich bin student und schreibe gerade meine dissertation. dafür möchte ich gerne eine gut sortierte datenbank anlegen. die datenbank besteht aus texten, notizen und medien (bild,ton). diese sollte sich frei mit schlagworten versehen lassen. simple möglichkeiten zum texteditieren wären auch gut. die bild und ton dateien sollten sich mit beschreibungen versehen lassen.

ich hab mir mal filemaker angeschaut. es kann sehr viel, man muss die datenbank aber erst selbst bauen. die filemaker-vorlage für das fotoarchiev sieht schon ganz gut aus.
ausserdem hab ich mir das programm knowbase angeschaut. es bietet nur grundlegende möglichkeiten (z.b. lassen sich pro notiz nur 1 bild oder 1 weblink attachen)

da der preis für filemaker nicht gerade billig ist, würde ich gere wissen:

Ob es für meine zwecke eine bessere software gibt?

falls filemaker das beste sein sollte, wie lange dauert das bauen einer datenbank meiner anforgerung und wie leicht kann ich diese nachträglich verändern, ohne alle "archievblätter" einzel nachbearbeiten zu müssen?

ist die filemaker demo eingeschränkt und die vollversion bietet noch mehr möglichkeiten oder zusatzmaterial auf der cd, oder ist in der demo alles enthalten, was ich auch beim kauf bekomme?

ich habe die demo: filemaker pro 6.0Dv3

schon mal danke an alle für die antwort

ps.: bei mir funktioniert das pdf aus der demo leider auch nicht. vielleicht weis einer, wo man sich das runter laden kann
(Dieser Beitrag wurde von Blackjack am 9. Apr 2004, 10:18 geändert)
Top
 
X
WolfJack
Beiträge: 2851
9. Apr 2004, 11:42
Beitrag #2 von 13
Beitrag ID: #79197
Bewertung:
(3245 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Datenarchiv - beste Software


Wenn du das Office-Paket hast, kannst du eigentlich im Zusammenspiel mit Word und Excel alles das machen, was deiner Dissertation gut tut. Bilderarchive kann man mit Portfolio verwalten.
Mit verlinkten PDF-Files ließe sich auch einiges managen, ansonsten müsstest du halt in SPSS investieren.
Wenn es deiner Karriere dient, lohnt es sich doch oder?!
))-)

---
mfG
WolfJack

---
http://www.webdesignausberlin.de/
http://www.eierschale-berlin.de
als Antwort auf: [#79185] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
9. Apr 2004, 14:01
Beitrag #3 von 13
Beitrag ID: #79212
Bewertung:
(3245 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Datenarchiv - beste Software


hallo,

schon mal danke für die antwort. allerdings muss ich gleich sagen, das mein vertrauen in microsoftprodukte nicht besonders groß ist. (wenn ich auf meine microsoftaktien schauen, dann unterstützt das meine meinung noch -67,5% - aua) das leidige thema mit word einen text zu schreiben kennt warscheinlich jeder word-benutzer. schon erstaunlich, dass man mit einem textprogramm nur unter grossen kämpfen einen text schreiben kann. was exel angeht ahbe ich den eindruck, dass es sich dabei eher um ein starres tabellenkalkulationsprogram handelt. vielleicht könnte man sich noch an access heran wagen, das zwar für datenbanken da ist, allerding wiederum ein microsoft produkt. hmmm.....

was pdf angeht. ja, adobe ist eine super firma, die abgesehen vom katastrophalen premiere eigendlich immer gute produkte gebracht hat. aller dings ist ein pdf-file keine datenbank und ob man in pdfs eine volles und multibles suchsystem einbauen kann, hab ich zumindest noch nicht gesehen. immerhin handelt es sich bei mir ja nicht um absätze in texten, sondern um mehrere hundert notizen und beiträge.

wie ich den spagt schaffe mir eine datenbank zu bauen ohne dafür extra programmieren lernen zu müssen... tja, das wird noch hart :-)
als Antwort auf: [#79185] Top
 
highlander
Beiträge: 15
9. Apr 2004, 16:38
Beitrag #4 von 13
Beitrag ID: #79230
Bewertung:
(3245 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Datenarchiv - beste Software


Mein Vertrauen in ein Auto wäre auch nicht gross,
wenn ich nicht wüsste wieviel Kubik es hat,
wo der Tankdeckel und das Zündschloss sind.

Gruss
als Antwort auf: [#79185] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
9. Apr 2004, 17:21
Beitrag #5 von 13
Beitrag ID: #79236
Bewertung:
(3245 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Datenarchiv - beste Software


???
versteh ich jetzt nicht
als Antwort auf: [#79185] Top
 
WolfJack
Beiträge: 2851
9. Apr 2004, 18:54
Beitrag #6 von 13
Beitrag ID: #79238
Bewertung:
(3245 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Datenarchiv - beste Software


Hey Anonymus,
Excel ist nur so starr, wie deine Programmierkünste reichen.. Eigentlich ist mit Excel alles möglich! Man kann in der Tat damit zaubern, so man es drauf hat und vor allen Dingen gut trainiert ist!
Mit Word indizierte Texte zu erstellen, die mit abonnierten Excel-Datenbanken kommunizieren ist auch genial!
Microsoft hin oder her.. Wichtig ist immer, was unterm Strich dabei heraus kommt!
lol

---
mfG
WolfJack

---
http://www.webdesignausberlin.de/
http://www.eierschale-berlin.de
als Antwort auf: [#79185] Top
 
Blackjack
Beiträge: 17
10. Apr 2004, 15:43
Beitrag #7 von 13
Beitrag ID: #79297
Bewertung:
(3245 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Datenarchiv - beste Software


"drauf hat und vor allen Dingen gut trainiert ist"

sei mir nicth böse, aber in der hinsicht könnte es ja dann auch mit html und javascript machen. ich suche natürlich eine software mit der es einfach und schnell geht.
.
.
.
.
als Antwort auf: [#79185] Top
 
WolfJack
Beiträge: 2851
11. Apr 2004, 08:17
Beitrag #8 von 13
Beitrag ID: #79348
Bewertung:
(3245 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Datenarchiv - beste Software


BÖHZEBÖHZEBÖHZE!!
Einfach und schnell??
du stellst deiner zu erwartenden Dissertation kein gutes Zeugnis aus!
Warum stellen sich Newbies bloß immer vor, dass am Computer mit entsprechender Software alles gaanz einfach, schnell und kostenlos zu erledigen ist?

Man könnte glauben, dass du ein fauler Strunk bist!
*gg*
---
mfG
WolfJack

---
http://www.webdesignausberlin.de/
http://www.eierschale-berlin.de
als Antwort auf: [#79185] Top
 
Blackjack
Beiträge: 17
12. Apr 2004, 13:21
Beitrag #9 von 13
Beitrag ID: #79433
Bewertung:
(3245 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Datenarchiv - beste Software


fauler strunk? eigendlich nicht. ich habe auch keine falschen vorstellungen, ich suche einfach eine software die genau für das ausgelegt ist was ich machen will. immerhin muss ich meine zeit bei einer diss in die forschung inverstieren und haben keine zeit mit software "herum zu spielen". natürlich kann man mit anderer software und erheblichem aufwand auch weiter kommen, aber wozu das ganze. ich suche eine archiv-software. ACDSee bietet das z.b. für multimedia-content an. da brauch ich nicht programmieren, sondern alles ist bereist fertig. immmerhin zahle ich ja für die software, da sollte sie dann schon so sein wie ich es brauche. grüne banane reift beim kunden ist jedenfalls nicht das was ich suche. aber trotzdem danke für deine tips
.
.
.
.
als Antwort auf: [#79185] Top
 
Klaus
Beiträge: 252
12. Apr 2004, 15:36
Beitrag #10 von 13
Beitrag ID: #79448
Bewertung:
(3245 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Datenarchiv - beste Software


Hallo,

ich frage mich manchmal warum wir dem Fragenden vorausgesetzt wir wissen es, nicht gleich eine Antwort geben.
Leider artet es immer gleich in Grundsatzfragen aus.
Natürlich bietet Word und Excell eine unmenge an Möglichkeiten. Doch es gibt für Speziallanforderungen eben auch Software die viel einfacher zu bedienen ist und einen guten Erfolg verspricht.


Darum versuche ich zu Antworten wenn ich was zur Frage weiss oder ich lasse es einfach :-)
Also ich weiss zu diesem Thema nichts!

schöne Ostern

Klaus
als Antwort auf: [#79185] Top
 
highlander
Beiträge: 15
12. Apr 2004, 21:14
Beitrag #11 von 13
Beitrag ID: #79478
Bewertung:
(3245 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Datenarchiv - beste Software


Hallo Klaus

(Dies ist ein Grundsatz-Beitrag)

Wenn jemand kein Vertrauen in ein Produkt hat
weil er es nicht sonderlich gut kennt,
darf man ihn - meines Erachtens auch ein bisschen
ironisch - doch wohl darauf hinweisen.

Oder gibt es ein gelinktes Forum, indem man
Fragen diskutiert die in anderen Foren
zur Diskussion stehen, die man aber im Grundsatz
diskutieren oder bewerten möchte ohne auf die
eigentliche Frage einzugehen?

Gruss
als Antwort auf: [#79185] Top
 
WolfJack
Beiträge: 2851
12. Apr 2004, 22:48
Beitrag #12 von 13
Beitrag ID: #79485
Bewertung:
(3245 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Datenarchiv - beste Software


Wow!!
Das neue Forum-Design ist echt geil!!
Gefällt mir um einiges besser!
Gratulation! Scheint ein Osterei zu sein!
:o))

Doch eigentlich wollte ich etwas zum Thema "BlackJack" sagen, dass es natürlich ein reines Glücksspiel ist! Na und wir alle wissen doch, Nomen est Omen!
LOL

BlackJacks ursprüngliche Nachfrage betr. geeigneter Software, seine Dissertation zu erstellen, hat ja nun eine Rundreise von ursprünglich Filemaker über Portfolio, bis hin zum geschmähten MicroSchuft Office/Word/Excel erbracht!
Sollte meine Ironie in diesem Thread proportional gewaxn sein, bitte ich das zu entschuldigen!
Man muss nicht jedes Programm kaufen! TrialVersions über 30 Tage sollten eigentlich ausreichen, seine Fingerübungen in den Griff zu kriegen!

Also BlackJack!
SUP¿?
Show me your Joker..

lol


---
mfG
WolfJack

---
http://www.webdesignausberlin.de/
http://www.eierschale-berlin.de
als Antwort auf: [#79185] Top
 
Jens Naumann  M 
Beiträge: 5111
14. Apr 2004, 16:14
Beitrag #13 von 13
Beitrag ID: #79809
Bewertung:
(3245 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Datenarchiv - beste Software


Hallo Blackjack,

ich glaube zwar, dass es ein wenig an Deinen Bedürfnissen vorbei geht, aber schau Dir vielleicht mal das Human Information System an.

http://www.human-information-system.de/

Wenn Du weitere Infos brauchst, dann frag mal beim XPress-Moderator Conny nach. Der steckt da mit dahinter.

Gott grüß die Kunst,
Jens

-----

hds @ schriftsetzer.net
als Antwort auf: [#79185] Top
 
X