hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
« « 1 2 » »  
eye4eye
Beiträge: 375
11. Feb 2003, 14:17
Beitrag #1 von 16
Bewertung:
(2993 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Defragmentieren/Optimieren unter OSX???


Gibt es unter OSX ein Tool, welches mir ermöglicht, wie damals mit Norton Utilities Speed Disk, eine Harddisk zu optimieren und zu defragmentieren? Bei der aktuellen Utilitie-Version ist es mir ja nur möglich, unter OS9 von der CD zu starten und ich denke nicht, dass es optimal ist, mit einer OS9-Software das OSX-Volume zu defragmentieren.

Updates von Seiten Symantec sind mir auch nicht bekannt… gibt es etwas anderes?

Danke und Gruzz Top
 
X
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
11. Feb 2003, 14:28
Beitrag #2 von 16
Beitrag ID: #24324
Bewertung:
(2993 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Defragmentieren/Optimieren unter OSX???


hallo,

also das mit den utilities ist schon so eine sache: hat man die dinger installiert, machen sie das system langsam.
zum defragmentieren:
einen hohen geschwindigkeitsgewinn bekommst du dadurch nicht. defragmentierung war früher ein thema heute nicht mehr, aus folgenden gründen:
1. festplatten wurden schneller in der umdrehungszahl. es dauert einfach weniger lange, bis die scheibe wieder beim lese/schreibkopf vorbeikommt.
2. dichte der daten wurde höher. dadurch passt auf die gleiche scheibe heute mehr, der lese/schreibkopf muss weniger hin und her gehen, um die daten zu finden.
3. anzahl der schreib/leseköpfe nimmt zu. dadurch braucht einer weniger hin und her zufahren.

ausserdem gibt es untersuchungen, die belegen, dass ein geschwindigkeitszuwachs erst ab ca. 40% mehr bemerkt wird. das ist dann z.b. der fall, wenn der rechner 1/3 schneller gestartet wird. vorher nicht.
es gibt aber noch die subjektive wahrnehmung von speed: wenn du ein symbol anklickst und es ist nicht sofort aktiviert, dann empfindet man das als langsam. unter os x 10.0 und 10.1 war das ja z.t. so. seit jaguar quartzextreme hat, ist das (performante grafikkarte vorausgesetzt) kein thema mehr. bei der karte gilt: mind. agp und 16MB ram, kannst du mit dem apple system profiler rausfinden.

was immer wieder gut ist, wenn du von zeit zu zeit die rechte auf deinem osx reparierst. dazu hab ich auf meiner seite http://www.wissen-wie.ch/macosx dokus, thema "systempflege - zugriffsrechte reparieren". das kann man automatisieren.


grüsse david uhlmann (david@wissen-wie.ch)

http://www.wissen-wie.ch
------------------------------
about 5 percent over the world
are macintosh-users.
thats the top 5.

------------------------------
als Antwort auf: [#24322] Top
 
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
11. Feb 2003, 15:00
Beitrag #3 von 16
Beitrag ID: #24330
Bewertung:
(2993 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Defragmentieren/Optimieren unter OSX???


Hallo zusammen

Es empfiehlt sich, ab und zu die Dateien
LSApplications
LSClaimedTypes
LSSchemes

zu löschen. Diese Dateien werden automatisch neu angelegt.

Mit freundlichen Grüssen
Michel Mayerle
freelancer@ulrich-media
als Antwort auf: [#24322] Top
 
Graf Poly S
Beiträge: 559
11. Feb 2003, 15:56
Beitrag #4 von 16
Beitrag ID: #24333
Bewertung:
(2993 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Defragmentieren/Optimieren unter OSX???


Grüsse in diesem sinne gleich mal den moderator michel... *grüss* sowie den eye4eye *grüssebenso*. schon lange nicht mehr gesehen, ihr zwei...

In erinnerung an die GFA, Hans Sieber, Pitsch Wernli und konsorten...

U. Matter
----------
als Antwort auf: [#24322] Top
 
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
11. Feb 2003, 16:03
Beitrag #5 von 16
Beitrag ID: #24334
Bewertung:
(2993 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Defragmentieren/Optimieren unter OSX???


Hallo Ueli

Die Welt ist schon klein :-) Dann sieht man sich eine Ewigkeit nicht, und ausgerechnt hier begegnet man sich :-) Wie gehts denn so? Wenn du Lust und Zeit hast, dann schreib mir doch mal ein Mail auf mayerle@ulrich-media.ch

Ja, ja, die guten alten Zeiten...

Mit freundlichen Grüssen
Michel Mayerle
freelancer@ulrich-media
als Antwort auf: [#24322] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
11. Feb 2003, 16:38
Beitrag #6 von 16
Beitrag ID: #24336
Bewertung:
(2993 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Defragmentieren/Optimieren unter OSX???


@ michel:

sind das adobe-only files? es gibt cache-files, die man zwischendurch mal löschen kann, zu findenn unter:
/Library/Caches/
und
/Users/home/Library/Caches/

aber von den files, die du genannt hast, hab ich noch nie gehört. wo sind di genau? finde sie auch mit einem "locate" nicht...


grüsse david uhlmann (david@wissen-wie.ch)

http://www.wissen-wie.ch
------------------------------
about 5 percent over the world
are macintosh-users.
thats the top 5.

------------------------------
als Antwort auf: [#24322] Top
 
Michel Mayerle
Beiträge: 1047
11. Feb 2003, 16:53
Beitrag #7 von 16
Beitrag ID: #24339
Bewertung:
(2993 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Defragmentieren/Optimieren unter OSX???


Hallo Dave

zu finden sind die besagten Files unter Users/Home/Library/Preferences

Mit freundlichen Grüssen
Michel Mayerle
freelancer@ulrich-media
als Antwort auf: [#24322] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
11. Feb 2003, 16:56
Beitrag #8 von 16
Beitrag ID: #24340
Bewertung:
(2993 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Defragmentieren/Optimieren unter OSX???


mmmmh.

bei mir nicht. hab aber ein paar adobe apps drin.


grüsse david uhlmann (david@wissen-wie.ch)

http://www.wissen-wie.ch
------------------------------
about 5 percent over the world
are macintosh-users.
thats the top 5.

------------------------------
als Antwort auf: [#24322] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
12. Feb 2003, 07:24
Beitrag #9 von 16
Beitrag ID: #24372
Bewertung:
(2993 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Defragmentieren/Optimieren unter OSX???


Bei den besagten Daten handelt es sich um Cache-Files. Bedient man sich an Programmen wie «Jaguar Cache Cleaner» und Konsorten, werden die besagten Files gelöscht. Darum habe ich sie zuerst auch nicht gefunden (nur auf Kisten, welche die letzte Cache-Säuberung schon etwas länge hinter sich haben).

Gruss
als Antwort auf: [#24322] Top
 
eye4eye
Beiträge: 375
12. Feb 2003, 07:37
Beitrag #10 von 16
Beitrag ID: #24373
Bewertung:
(2993 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Defragmentieren/Optimieren unter OSX???


Ach ja… hab ich vergessen: der Cache Cleaner is unter anderem hier zu finden…

http://homepage.mac.com/...uarcachecleaner.html
als Antwort auf: [#24322] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
12. Feb 2003, 09:57
Beitrag #11 von 16
Beitrag ID: #24385
Bewertung:
(2993 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Defragmentieren/Optimieren unter OSX???


zahlen, dafür? naja, lieber nen eintrag im cron und die sache ist kostenlos erledigt. osx hat alles an bord, was es dazu braucht.
dann wird der cache automatisch gelöscht, egal mit welchem os x.


grüsse david uhlmann (david@wissen-wie.ch)

http://www.wissen-wie.ch
------------------------------
about 5 percent over the world
are macintosh-users.
thats the top 5.

------------------------------
als Antwort auf: [#24322] Top
 
Lukas M.
Beiträge: 301
12. Feb 2003, 22:58
Beitrag #12 von 16
Beitrag ID: #24491
Bewertung:
(2993 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Defragmentieren/Optimieren unter OSX???


> "Bedient man sich an Programmen wie «Jaguar Cache Cleaner» und Konsorten"

Hier ein "Konsorte": http://www.versiontracker.com/...?id=17582&db=mac

Kostet nichts, tut alles.
--
Lukas | http://www.machata.ch
als Antwort auf: [#24322] Top
 
Lukas M.
Beiträge: 301
12. Feb 2003, 23:12
Beitrag #13 von 16
Beitrag ID: #24492
Bewertung:
(2993 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Defragmentieren/Optimieren unter OSX???


> " ich denke nicht, dass es optimal ist, mit einer OS9-Software das OSX-Volume zu defragmentieren."

Solange es sich um ein HFS+ Volume handelt und die OS9 Software halbwegs aktuell ist, kein Problem.

Norton Utilities würde ich zwar unter keinen Umständen an meine Macs ranlassen (habe früher mal das Demo von v.6 probiert und musste danach eine praktisch neue Harddisk neu initialisieren), aber ich repariere/optimiere alle Festplatten regelmässig mit DiskWarrior 2.0 und TechTool Pro 3.0.9. Insgesamt sind dabei vier Partitionen mit OS 9.x und zwei mit OS X, abgesehen von diversen Datenpartitionen. Alles läuft.

Gerade kürzlich habe ich mir mit Disk Copy eine Kopie von der OS 9 CD für mein iBook gebrannt, mit allen wichtigen Utilities drauf, da das iBook (noch) keine separaten Partitionen hat; läuft jedoch zu 95% in OS X.

Ein Problem gibt es mit den aktuellen Macs, da diese nicht mehr OS 9 booten, sie lassen sich dennoch extern optimieren, wenn sie als FireWire Volumes an einem OS 9 Mac gemountet werden.

Voll OS X kompatible Versionen von DiskWarrior 3 (alsoft.com) und Techtool Pro 4 wurden übrigens schon angekündigt, abgesehen von dem schon lange erhältlichen Drive 10 (so wie TTP ebenfalls von micromat.com).

Beste Grüsse
--
Lukas | http://www.machata.ch
als Antwort auf: [#24322]
(Dieser Beitrag wurde von Lukas M. am 12. Feb 2003, 23:22 geändert)
Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
12. Feb 2003, 23:20
Beitrag #14 von 16
Beitrag ID: #24494
Bewertung:
(2993 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Defragmentieren/Optimieren unter OSX???


achtung leute:

hier gibts die richtige anleitung zum defragmentieren der festplatte:

http://fachschaft.physik.ruhr-uni-bochum.de/...ckungen/defrag.shtml

grüsse dave
als Antwort auf: [#24322] Top
 
Lukas M.
Beiträge: 301
12. Feb 2003, 23:24
Beitrag #15 von 16
Beitrag ID: #24495
Bewertung:
(2993 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Defragmentieren/Optimieren unter OSX???


Hahaha! :D
--
Lukas | http://www.machata.ch
als Antwort auf: [#24322] Top
 
« « 1 2 » »  
X