hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Franky
Beiträge: 68
22. Feb 2002, 21:21
Beitrag #1 von 2
Bewertung:
(1253 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Distiller PPD in OSX; Erfahrung mit Transparenz im Druck


Hallo Hans-Peter,

zwei Fragen aus München

Da ich mit ID 2..0 gerne unter Mac OS X arbeiten möchte, zur Weitergabe der Daten aber oft PDF erzweugen muss, stellt sich mit die Frage: wie erzeuge ich in OS X anständige PostScript-Files, die ich dann durch den Distiller jagen kann.
Welchen PS-Treiber soll man verwenden, und wir bekomme ich die Distiller-PPD nach OS X?

Dann was anderes. Hast Du schon Erfahrungen mit ID 2.0 in der Druckausgabe. Wie kommt die Transparenz? Funktioniert das?

Schöne Grüße,

Frank Top
 
X
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
25. Feb 2002, 08:39
Beitrag #2 von 2
Beitrag ID: #973
Bewertung:
(1251 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Distiller PPD in OSX; Erfahrung mit Transparenz im Druck


Lieber Frank
Ich bin nicht der einzige im Forum hier
InDesign 2.0 unter Mac OS X schreibt direkt PostScript-Files über den Druckdialog. Der Druckertreiber von Apple macht nur die Schnittstelle zum Drucker/Network. Im Druckdialog stelltst Du bei "Printer" auf "PostScript-File" und bei PPD nimmst Du die Distiller-PPD. Die Distiller-PPD findest Du im Distiller-Ordner unter Xtras. Die kopierst Du in OS X nach:
/HD/Library/Printers/PPDs/Contents/Resourcen/und da in die entsprechende Sprache (Ich habe sie bei mir in allen Sprachen reinkopiert).
So kannst Du nun anständige PS-Dateien schreiben, die sich auch distillen lassen.

Transparenz-Verflachen mit ID 2.0: Solange keine Sonderfarben im Spiel sind funktioniert es (richtige Einstellungen unter Flattener Styles vorausgesetzt) gut. Ich kann aber allen garantieren, dass die Transparenz noch für die eine oder anderen Ueberraschung gut sein wird. Es sind jetzt jedoch RIP's im Anmarsch, die die Transparenz selber rausrechnen können, insofern wird dies einfacher.

Gruss
Haeme Ulrich

Dann was anderes. Hast Du schon Erfahrungen mit ID 2.0 in der Druckausgabe. Wie kommt die Transparenz? Funktioniert das?

Schöne Grüße,

Frank

als Antwort auf: [#909] Top