hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

« « 1 2 » »  
o.t.
Beiträge: 10
6. Jun 2002, 17:07
Beitrag #1 von 17
Bewertung:
(4870 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Distillieren am Mac - disk full?


Beim Drucken ("Adobe PDF erstellen") und Distillieren eines Dokuments meldet der Mac (G3, 9.2.2) nach ein paar Seiten den Abbruch des Drucks: "Platte voll, kein PDF erzeugt." Drucken kann ich nur, wenn ich es ein kleinen Päckchen abschicke. Bei einem Prospekt mit 50 Seiten und mehr seeehr umständlich.

Wie kann ich Distiller (oder MacOS?) beim Drucken für die Spool-Datei ein anderes als das Startvolume zuweisen?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: o.t. am 2002-06-06 17:14 ] Top
 
X
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
6. Jun 2002, 17:24
Beitrag #2 von 17
Beitrag ID: #4681
Bewertung:
(4870 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Distillieren am Mac - disk full?


Ich würde mit dem Drucker "Adobe PDF erstellen" sowieso nicht arbeiten auf dem Mac, weil dieser nach unseren Erfharungen auf sehr wackeligen Beinen steht. Du musst schauen, dass er Distiller seine temporären Daten auslagern kann, sprich genügend Platz dazu auf der Platte hat. Leider weiss ich nicht, ob die Temp-Datei auf der Systemplatte oder auf der Platte wo Distiller läuft erstellt wird. Du kannst ja den Distiller mal auf eine andere Platte/Partition zügeln und schauen, ob es besser geht. Es ist aber in jedem Fall nicht schlau, mit einer derart vollen Platte zu arbeiten, weil der virtuelle Arbeitsspeicher ja auch irgendwo hinschreiben muss.

als Antwort auf: [#4679] Top
 
Jan Oser
Beiträge: 48
6. Jun 2002, 17:56
Beitrag #3 von 17
Beitrag ID: #4684
Bewertung:
(4870 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Distillieren am Mac - disk full?


Ich dachte bisher, der Drucker «Adobe PDF erstellen» würde einfach anstelle das PS-File auf die HD zu schreiben im Zwischenspeicher arbeiten und dann via Distiller im Hintergrund mit dem angegebenen Setting das PDF generieren. Denn Ablauf also quasi einfach automatisieren. Wiso steht das denn auf wakeligem Boden?
Bei grösseren Dokumenten arbeite ich allerdings via PS-File, damit je nach dem mit verschiedenen Settings arbeiten kann (für Web-Zwecke eine optimale Balance zwischen Komprimierung und Bildschirmdarstellung zu erreichen). Da ist es ja dann (glaube ich) so, dass der freie Platz der HD - auf welche das PS-File geschrieben wird - für die Rechenarbeit benutzt wird.

Sorry für die verschachtelten Sätze
Jan
als Antwort auf: [#4679] Top
 
o.t.
Beiträge: 10
6. Jun 2002, 19:01
Beitrag #4 von 17
Beitrag ID: #4689
Bewertung:
(4870 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Distillieren am Mac - disk full?


"... derart volle Platte ... virtueller Speicher ..."

Auf dem Startvolume sind 200 MB frei. Reicht fürs temporäre. Viele Programme lassen den Temp-Ort frei wählen (Photoshop, Aftereffects, Sound-Progs). Und: Ich habe den virtuellen Speicher deaktiviert. Bin damit zufrieden.

Der Distiller ist undurchschaubar: Ich habe zum Test ...

1.) den Ordner "Printmonitordokumente" auf eine andere Platte gelegt, ein Alias davon in den Systemordner. Klappt halb: Die Print-Spool-Datei wird dort angelegt - aber bleibt unbearbeitet liegen. Ich sehe keinen Weg, sie weiterzuverarbeiten zum PDF. Distiller nimmt sie nicht, und auch "Adobe PDF erstellen" öffnet sie nicht, bzw. will sie wiederum auf das Startvolume kopieren.

2.) Gleiches - Kopie und Alias - habe ich mit dem "tmp"-Ordner (Distillerordner) versucht. Auch hier nur ein halber Erfolg. Distiller rappelt sehr lange alle Seiten ab - und meldet dann einen Fehler, ohne PDF-Ausgabe.

Den Distiller woanders installieren? - Eine Acrobat-installation liegt komplett auf einer zweiten Platte - aber darauf habe ich beim Drucken keinen Zugriff. Das MacOS bietet nur Drucker an, die auf dem Startvolume liegen.

Praktischer über PS-Dateien und nachträgliches Distillieren? - Also die Einzelseiten-Methode? Bei fünzig Seiten sehr mühsam, schließlich zu einer PDF-Datei zu kommen, die alle Seiten enthält.

Nein, es muss doch einen Weg geben eine temp-Datei nicht nur auf dem Satrtvolume benutzen zu können. BITTE!!! - Würde es mir helfen, den "Adobe PDF erstellen" als Netzwerkdrucker auf die freie Platte zu installieren? (Da habe ich absolut keine Erfahrung)
als Antwort auf: [#4679] Top
 
Jan Oser
Beiträge: 48
6. Jun 2002, 19:20
Beitrag #5 von 17
Beitrag ID: #4691
Bewertung:
(4870 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Distillieren am Mac - disk full?


hallo o.t.
versuchs doch mal so:
speichere eine postscript datei auf eine festplatte mit mäglichst viel freier kapazität (hatte auch schon 50-seitige dokumente mit seitenfüllenden bildern und sonstigem bildmaterial, da kommt ganz schön was zusammen und die ps-datei wird ganz schön schwer. auf meiner system-hd habe ich auch nur rund 150mb frei).
dazu kannst du in der auswahl irgendeinen drucker anwählen, das acrobat-distiller-ppd angeben und bei ausgabe von drucker auf datei umstellen (heisst bei xpress so) - aber wahrscheinlich weisst du das ja alles.
dann kannst du die ps-datei auf den geöffneten distiller ziehen und da der ja auf einer anderen hd liegt (wie bei mir auch) sollte es dann eigentlich gehen.
du brauchst so auch nicht alle seiten einzeln zu schicken - ist ja wirklich viel zu umständlich.

ich hoffe es klappt so
gruss
jan
als Antwort auf: [#4679] Top
 
WolfJack
Beiträge: 2846
6. Jun 2002, 20:24
Beitrag #6 von 17
Beitrag ID: #4695
Bewertung:
(4870 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Distillieren am Mac - disk full?


Zitat:
o.t. schrieb am 2002-06-06 17:07 :
Beim Drucken ("Adobe PDF erstellen") und Distillieren eines Dokuments meldet der Mac (G3, 9.2.2) nach ein paar Seiten den Abbruch des Drucks: "Platte voll, kein PDF erzeugt." Drucken kann ich nur, wenn ich es ein kleinen Päckchen abschicke. Bei einem Prospekt mit 50 Seiten und mehr seeehr umständlich.
Ich habe in allen Beiträgen nicht herausgefunden, mit welcher Version Ihr auf Eueren Macs arbeitet.
Ich habe unter MacOS 9.1 mit dem Acrobat Distiller 5.0 gute Erfahrungen gemacht!

Allerdings kann ich nur empfehlen - neben ausreichender Plattenkapazität narürlich - die virtuelle Speicherverwaltung einzuschalten..
Sollte man sowieso - ist ja auch standardmäßig beim Install von MacOS9 vorgegeben.
als Antwort auf: [#4679] Top
 
o.t.
Beiträge: 10
6. Jun 2002, 20:44
Beitrag #7 von 17
Beitrag ID: #4696
Bewertung:
(4870 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Distillieren am Mac - disk full?


Oops, richtig, PS-Dateien können mehrere Seiten enthalten. Danke!

Auch zum Schreiben der PS Datei will meiner erst den Platz auf dem Startvolume, um dann die Datei auf die richtige Platte zu schreiben. Im Druckfenster: erst werden alle Seiten und Bilder eingelesen (grauer Balken), danach wird die Datei geschrieben (Text: "xx% MB geschrieben"). Hm?

Jan, hast du Schreibtischdrucker oder Printmonitor deaktiviert/aktiviert?




als Antwort auf: [#4679] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
7. Jun 2002, 13:15
Beitrag #8 von 17
Beitrag ID: #4728
Bewertung:
(4870 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Distillieren am Mac - disk full?


Ich möchte der ganzen problematik mal licht reinbringen.
1. beim distillieren wird eine temp-datei immer auf das system geschrieben, das kann man nicht ändern.
2. mit virtuellem speicher hat das nichts zu tun, dort etwas zu verändern bringt nichts. und wenn, dann wars zufall.
3. lösung: genug platz auf der system-partition lassen, am besten 2-3 gb.
als Antwort auf: [#4679] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
7. Jun 2002, 13:53
Beitrag #9 von 17
Beitrag ID: #4732
Bewertung:
(4870 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Distillieren am Mac - disk full?


Zitat:
Dave Uhlmann schrieb am 2002-06-07 13:15 :
Ich möchte der ganzen problematik mal licht reinbringen.
1. beim distillieren wird eine temp-datei immer auf das system geschrieben, das kann man nicht ändern.
2. mit virtuellem speicher hat das nichts zu tun, dort etwas zu verändern bringt nichts. und wenn, dann wars zufall.
3. lösung: genug platz auf der system-partition lassen, am besten 2-3 gb.
Hi Dave,
die Unterschiede bei Virt.Speich. on/off zeigen sich darin, daß das System bei Virt/ON 20 MB braucht, Virt/OFF 30 MB.
Wenn o.t. schlappe 200 MB übrig hat und auf div. Platten hier ein Alias und dort eine komplette Acrobat-Version hat, kann das ja alles nicht funzen..

Wenn man mit G3-Rechnern unter MacOS 9.2.2 etliche Probleme hat, liegt das u.a. daran, daß die G3-Serie generell problematisch war/ist.
Da empfiehlt es sich mit dem Syst. 9.1 + virtuellem Speicher (!) zu arbeiten.

Zufälle?
Jibbs nich.. Jibbs jibbs morjen..
juuten Morjn
:-P
als Antwort auf: [#4679] Top
 
WolfJack
Beiträge: 2846
7. Jun 2002, 13:56
Beitrag #10 von 17
Beitrag ID: #4733
Bewertung:
(4870 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Distillieren am Mac - disk full?


Zitat:
Dave Uhlmann schrieb am 2002-06-07 13:15 :
Ich möchte der ganzen problematik mal licht reinbringen.
1. beim distillieren wird eine temp-datei immer auf das system geschrieben, das kann man nicht ändern.
2. mit virtuellem speicher hat das nichts zu tun, dort etwas zu verändern bringt nichts. und wenn, dann wars zufall.
3. lösung: genug platz auf der system-partition lassen, am besten 2-3 gb.
Hi Dave,
die Unterschiede bei Virt.Speich. ON/OFF zeigen sich u.a. darin, daß das System
bei virt./ON 20 MB braucht, virt/OFF 30 MB..!

Wenn o.t. schlappe 200 MB übrig hat und auf div. Platten hier ein Alias und dort eine komplette Acrobat-Version hat, kann das ja alles nicht funzen..

Wenn man mit G3-Rechnern unter OS 9.2.2 Probleme hat, liegt das u.a. daran, daß die G3-Serie generell problematisch war/ist. Da empfiehlt es sich mit dem Syst. 9.1 + virtuellem Speicher (!) zu arbeiten. Bei G4 Modellen allerdings verhält es sich umgekehrt..

Zufälle?
Jibbs nich.. Jibbs jibbs morjen..
juuten Morjn
:-P
als Antwort auf: [#4679] Top
 
Jan Oser
Beiträge: 48
7. Jun 2002, 14:24
Beitrag #11 von 17
Beitrag ID: #4737
Bewertung:
(4870 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Distillieren am Mac - disk full?


Hallo Zusammen

Also wenn das Temp-File immer auf der Systemplatten erstellt wird, hatte ich mit meinen lumpigen 150MB's freiem Platz ja bisher Glück. Oder greift da auch der Arbeits-Speicher - bis jetzt war ja immer vom physischen Speicher der Platte die Rede - da bin ich mit 1GB bestens bedient.

o.t.: Was meinst Du genau mit «Schreibtischdrucker/Printmonitor aktiviert/deaktiviert»? Ob das jeweilige Fenster geöffnet ist? Spielt glaub ich keine Rolle. Bei happigen Daten starte ich die PS-File Erstellung und geh' eine rauchen wenn ich zurück bin liegt dann meist das PS-File schon im Bestimmungsordner.

Gruss
Jan
als Antwort auf: [#4679] Top
 
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
7. Jun 2002, 14:56
Beitrag #12 von 17
Beitrag ID: #4739
Bewertung:
(4870 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Distillieren am Mac - disk full?


Hi Dave,
die Unterschiede bei Virt.Speich. ON/OFF zeigen sich u.a. darin, daß das System
bei virt./ON 20 MB braucht, virt/OFF 30 MB..!
- aber nur das system!! nicht der distiller!

Wenn o.t. schlappe 200 MB übrig hat und auf div. Platten hier ein Alias und dort eine komplette Acrobat-Version hat, kann das ja alles nicht funzen..
- genau

Wenn man mit G3-Rechnern unter OS 9.2.2 Probleme hat, liegt das u.a. daran, daß die G3-Serie generell problematisch war/ist. Da empfiehlt es sich mit dem Syst. 9.1 + virtuellem Speicher (!) zu arbeiten. Bei G4 Modellen allerdings verhält es sich umgekehrt..
- die g3 yoshi war ganz nett bis 9.1, da hast du recht.

Zufälle?
Jibbs nich.. Jibbs jibbs morjen..
juuten Morjn

- no way!

_______

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Dave Uhlmann am 2002-06-07 14:58 ]
als Antwort auf: [#4679] Top
 
o.t.
Beiträge: 10
7. Jun 2002, 18:11
Beitrag #13 von 17
Beitrag ID: #4753
Bewertung:
(4870 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Distillieren am Mac - disk full?


Danke für feel Feedback:)

Dave
"Ich möchte der ganzen problematik mal licht reinbringen.
1. beim distillieren wird eine temp-datei immer auf das system geschrieben, das kann man nicht ändern.
2. mit virtuellem speicher hat das nichts zu tun, dort etwas zu verändern bringt nichts. und wenn, dann wars zufall.
3. lösung: genug platz auf der system-partition lassen, am besten 2-3 gb."


zu1. Das wollte ich wissen. Danke. Und Mist, denn "2-3 gb" auf der Systemplatte frei rumliegen zu haben, weil Distiller unfähig ist, ein anderes Volume zu benutzen scheint, eh, paradox bis dekadent. Wie schon gesagt lassen einige andere Programme (zB Photoshop und AfterEffects, beides auch Adobe:) das Temp-Volume vom Benutzer festlegen. Warum auch nicht? Und warum nicht Distiller? -- Dave, wie kommst du auf "2-3 gb"? Wofür?

Bisher lief das bei mir wunderbar mit den "schlappen 200 mb" auf der Systemplatte. Der virtuelle Speicher ist bei mir deshalb deaktiviert, weil gerade PS und AE ihn nicht mögen. - Das mit dem "Alias hier und dort" vergesst wieder. Es war nur ein Test, ob sich der Temp-Speicherort so festlegen lässt. Interessant immerhin, dass das System die Temp-Datei zwar auslagern, aber dann selbst nicht mehr drauf zugreifen kann, um sie abzuarbeiten. Dekadenz die zwote.

Wie ist das mit dem Hinweis auf G3, 9.1 und virt. Speicher ? Also auch kein OsX auf dem G3? Habt ihr da was zum Nachlesen für mich? Ein Link?

Jan,
nicht RAM, sondern Festplattenplatz braucht der Distiller. Das seltsame ist, dass Distiller nicht - wie bei einem Druckvorgang - Seite für Seite bearbeitet, sondern erst alles als Gesamtpaket vorgelegt haben will, bevor er den Job anfängt.

Meine Frage nach Printmonitor und Schreibtischdrucker war überflüssig. Damit hats nichts zu tun. (Ist ja beides eher optische Kosmetik - den Hintergrunddruck mal ausgenommen.)

Jetzt interessiert mich natürlich brennend, ob du tatsächlich eine PS-Datei schreiben kannst, die als Temp-File mehr als 150 mb belegt. -- Wenn du das mal testen kannst, das wäre sehr lieb:)). zb. eine A4-Datei mit 8 Seiten, auf jeder Seite ein formatfüllendes Bild. (Das hat bei mir die 200 mb überschritten.)

Danke!
als Antwort auf: [#4679] Top
 
WolfJack
Beiträge: 2846
7. Jun 2002, 18:24
Beitrag #14 von 17
Beitrag ID: #4754
Bewertung:
(4870 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Distillieren am Mac - disk full?


Hi MC Jan Oser - wirklich einsame Weltspitze..
Deine WebSite!

sie ist sowat von schnell aba auch!
*neid*

;O/

als Antwort auf: [#4679] Top
 
Jan Oser
Beiträge: 48
10. Jun 2002, 14:58
Beitrag #15 von 17
Beitrag ID: #4856
Bewertung:
(4870 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Distillieren am Mac - disk full?


lieber o.t.

bin geknickt, hab' völligen bockmist erzählt. hab jetzt ein 8-seitiges dok mit seitenfüllenden bildern erstellt und frohen mutes das schreiben des ps-files gestartet. doch welch' eine überraschung: nach vier seiten abbruch mit der meldung die du ja kennst. hab dann in unserem archiv nach besagtem auftrag geforscht und bemerkt, dass ich bei der ersten auflage wahrscheinlich noch keine extra partition für's system gemacht haben muss und so etliche gigas noch frei hatte. bei der zweiten auflage bin ich dann soweit gegangen (damals hatte ich die partition wie ich sie jetzt noch habe), dass ich den zugriff auf die grossen bilder im quark gekappt habe, weil ich das pdf nur mit bildschirm-auflösung für's internet brauchte. so wurde dann das ps-file gar nicht mehr so schwer.

sorry für die falschen hoffnungen
jan
als Antwort auf: [#4679] Top
 
« « 1 2 » »  
X