hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Huegi
Beiträge: 2
29. Apr 2002, 21:57
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(1122 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Drucken aus ID


Ich hoffe, dieses Forum unterstützt meine Überzeugung für ID, denn viele Xpress-Fans nehmen alle Fehler zum Anlass mich wieder abzubringen.
Problem:
Ich arbeite mit einem OPI-System (Xinet) und habe zwei unterschiedliche Dokumente, die ich aus ID 2.0 nicht ausdrucken kann. Bei dem einen Dokument erhalte ich (auf Laserdrucker Xerox) die Fehlermeldung io-error und der Druckjob lässt Bilder/texte weg.
Das andere Dokument kann überhaupt nicht verarbeitet werden. Ich kann weder auf den Laserdrucker, noch eine Post-Script-Datei (Acrobat Distiller) oder direkt ein .pdf schreiben. Fehlermeldung ist. "Zu wenig Speicher oder Datei existiert bereits".
Ich arbeite auf der Win-Schiene und habe schon die verschiedensten Einstellungeen ausprobiert - doch kein Erfolg.

Viel für den Anfang - gell?
Ich hoffe aber trotzdem auf Hile.

CU
Huegi Top
 
X
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
29. Apr 2002, 22:12
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #3331
Bewertung:
(1122 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Drucken aus ID


Hallo Huegi

Arbeitest Du mit OPI in Deinem Fall? Welche OPI-Einstellungen nimmst Du beim Platzieren und beim Drucken vor?
InDesign kann selber auch OPI-Kommentare auflösen. Und dies sollte InDesign nur tun, wenn die betreffenden Bilder nicht Bestandteil des OPI-Workflows sind. Sonst geht dies tüchtig in die Hose... Das heisst, beim Import gar nichts ankreuzen, was mit OPI zu tun hat und bei der Ausgabe OPI-Ersetzung durchführen auch nicht ankreuzen. Dafür ist nämlich der OPI-Server zuständig.
Du kannst, wenn Du mit InDesign 2 arbeitest, Deine Druckeinstellungen ja als Textdatei rausspeichern. Mache doch dies mal und poste dies hier.
als Antwort auf: [#3328] Top
 
Huegi
Beiträge: 2
2. Mai 2002, 21:12
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #3449
Bewertung:
(1122 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Drucken aus ID


Ich habe jetzt meines Wissens alles ausprobiert- dieses natürlich immer unter Zeitdruck - das Dokument auszudrucken, was letztendlich auch geklappt hat.
Ein Fehler meinerseits war, daß ich die Trägheit von ID 2.0 untertschätzt habe. Der Task-Manager gab mir die Rückmeldung (nach ewiger Zeit), daß das Programm nicht mehr reagiert.
Kann es sein, daß ID 2.0 sehr träge abläuft, um es mal' so auszudrücken?
Bei manchen Druckereinstellungen habe ich auch keine Möglichkeit, direkt auf die "PPD" zuzugreifen.
Wo ist der Ansatzpunkt?
als Antwort auf: [#3328] Top
 
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
2. Mai 2002, 23:40
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #3456
Bewertung:
(1122 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Drucken aus ID


Was läuft träge ab? Die PostScript-Generierung? Da hätte ich ein paar Tipps dazu, wen dem so wäre.

Was meinst Du mit auf PPD zugreifen? Kannst Du gewisse Einstellungen, die Dein Gerät hätte nicht ansteuern.
Bitte gib doch noch ein paar InFos


als Antwort auf: [#3328] Top
 
X