hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

www.quarkuser.net | AppleScript von Hans Haesler | QXP-Fachbücher | Publishing-Events

Anonym
Beiträge: 22827
3. Nov 2003, 18:45
Beitrag #1 von 5
Bewertung:
(578 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Drucken aus Quark Xpress 6 / Mac OS X 10.3 allgemein (großes Dokument, eps Daten)


Hi

Also ich habe einen Katalog zu Anschauungszwecken / Fehlerkoretur in angemessener 300 DPI auflösung zu drucken.

1a. Wenn ich einen text oder ein Bild einfach so auf meinen Epson Photo 2100 drucke klappt das. Sobald ich aber den Katalog (nur eine Seite) drucken will schickt das quark den druckauftrag ins Nirvana und nichts passiert.

1b. Auch das Randlosdrucken will nicht so recht 2,5 mm rand sind trotzdem da aber das wäre das geringste Problem ...


2 tes Problem

EPS daten die in ein Q6 dokument plaziert werden sind streifig und nicht zu erkenne und werden auch so ausgedruck.

Danke schon mal für eure Hilfen ...
MFG Mogh Top
 
X
Conny
Beiträge: 2914
3. Nov 2003, 21:11
Beitrag #2 von 5
Beitrag ID: #57300
Bewertung:
(578 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Drucken aus Quark Xpress 6 / Mac OS X 10.3 allgemein (großes Dokument, eps Daten)


Hi Mogh,

kann es sein, dass Du von OS X ausdruckst? Wenn das so ist denke ich dürfte es das derzeitige Epson-Problem mit os X sein.
Ich habe jetzt die Links nicht parat aber Du brauchst GIMP Print und den ESP Installer um mit Epsondruckern arbeiten zu können. Die entsprchenden Pakete solltest Du beim googeln oder bei http://www.versiontracker.com finden
Ich hoffe das hilft Dir ein wenig weiter.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.net
als Antwort auf: [#57284] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
3. Nov 2003, 21:54
Beitrag #3 von 5
Beitrag ID: #57313
Bewertung:
(578 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Drucken aus Quark Xpress 6 / Mac OS X 10.3 allgemein (großes Dokument, eps Daten)


Danke

Wir haben den Fehler gefunden. Nein Gimp ist bei Mac OS X 10.3 dabei (bei der instalation bei anpassen auswählen) und macht keinen sichtbaren unterschied zum Epson Treiber.

Aber es lag an 2 EPS Dateien ... diese haben wir in tifs umgewandelt und danach hat er einwandfrei mit allen funktionen und bis zum rand den Katalog gedruckt.

Die EPS daten waren augenscheinlich ok was genau er nicht an den EPS daten wollte ist mir schleierhaft, da anderer EPS Daten einwandfrei drucken.

Aber eine Fehlermeldung von Quark "Daten YX sind kaput oder mag ich nischt" hätte eine menge Druckertreiber rumprobieren sparen können.

MFG Mogh
als Antwort auf: [#57284] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
3. Nov 2003, 22:15
Beitrag #4 von 5
Beitrag ID: #57316
Bewertung:
(578 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Drucken aus Quark Xpress 6 / Mac OS X 10.3 allgemein (großes Dokument, eps Daten)


Hi nochmal Mogh,

ich denke dass das Problem ein weniger tiefer liegt. Wir entwickeln gerade an einer Software und haben dabei feststellen müssen, dass es Himmel viele EPS-Formate gibt. Manche können angezeigt werden, ziemlich viele allerdings nicht. Am Apple ist es etwas einfacher die Dose hat etwas mehr Probleme damit. Daraus folgert für mich, dass es ebenso wie für uns für aller Hersteller ausser Adobe (die halten nun einmal diese Technologie) von Softwarelösungen schwer ist, mit EPS-Formaten umzugehen.
Soll keine Entschuldigung sein, dennoch vielleicht ein bisschen die Hintergründe beleuchten. Denn ich glaube dass es immer auf das Zusammenspiel der Komponenten ankommt.
Ich hoffe ich konnte doch noch ein wenig helfen, wenn auch vielleicht nicht Euch, doch dann Leuten die das gelesen haben.
In diesem Sinne ...

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.net
als Antwort auf: [#57284] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
4. Nov 2003, 08:36
Beitrag #5 von 5
Beitrag ID: #57330
Bewertung:
(578 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Drucken aus Quark Xpress 6 / Mac OS X 10.3 allgemein (großes Dokument, eps Daten)


Mogh, Conny,

es gibt zwei grundsätzliche Technologien eine EPS-Datei zur Anzeige/zum Ausdruck zu bringen:
- Interpretation des enthaltenen PostScript-Code und Generierung einer verfahrensangepassten Bitmap
- Zugriff auf die evtl. im EPS hinterlegten Vorschau, welche in den Formaten TIFF (Mac und Win), PICT (Mac) oder WMF (Win) hinterlegt sein kann.

Ersteres benötigt einen vollwertigen PostScript-Interpreter, weil wir über eine Programmiersprache sprechen und von PostScript Level 1 bis PostScript 3 alle Arten von Operatoren und Datenstrukturen enthalten sein können. Hier sind nicht 100%ig zum Adobe Standard kompatible Lösungen dann schnell am Ende.

Die zweite Lösung ist die qualitatuv minderwertige Lösung die aber technisch ungleich leichter implementierbar ist. Hier ist wichtig zu beachten, dass es Plattform-bedingt Restriktionen gibt, da die PICT Vorschau einer Mac EPS-Datei in der Datei-Resource zu finden ist die z.B. unter Windows nicht im Zugriff steht.

Somit gibt es in dem Sinne nicht "viele EPS-Formate". Die Problematik ist viel eher, dass eine hochwertige EPS-Visualiaierung/Ausgabe vollwertige Interpreter-Technologie voraussetzt die ein Software-Hersteller der nicht darauf spezialisiert ist nicht eben mal so aus dem Ärmel schüttelt.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#57284] Top
 
X