hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

www.quarkuser.net | AppleScript von Hans Haesler | QXP-Fachbücher | Publishing-Events

Anonym
Beiträge: 22827
28. Okt 2003, 10:13
Beitrag #1 von 11
Bewertung:
(1901 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Druckprobleme aus QuarkXPress 6.0


Hallo zusammen
Ich arbeite seit kurzem mit XPress 6.0. Nun habe ich folgendes Problem: Wenn ich ein Bild ausdrucke, wir dieses unterbelichtet, d. h. es ist viel zu hell. Wenn ich aus InDesign oder Photoshop drucke, habe ich das Problem nicht. Wer weiss Rat?
(Ich habe einen HP business 2600 Tintenstrahldrucker). Top
 
X
Conny
Beiträge: 2914
28. Okt 2003, 12:01
Beitrag #2 von 11
Beitrag ID: #56389
Bewertung:
(1901 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Druckprobleme aus QuarkXPress 6.0


Hi anonymer Poster,

der Drucker den Du genannt hast ist sicher kein PS Drucker. Somit ist an eine verbindliche Ausgabe nicht zu denken. Ausserdem hört es sich so an als ob in einem Programm ein Color Management seinen Dienst versieht und im anderen nicht. Prüfe das doch einfach einmal nach.
Ansonsten ist es sicherlich möglich für Drucker RIP-Software zu kaufen, womit eine kontinuierliche Interpretation gewährleistet wäre. Ich weis nur nicht, ob sich das in Deinem Fall wiklich lohnt und ob es das für Deinen Drucker wirklich gibt.
Ich hoffe das hilft einen Schritt weiter.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.net
als Antwort auf: [#56354] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
28. Okt 2003, 12:40
Beitrag #3 von 11
Beitrag ID: #56402
Bewertung:
(1901 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Druckprobleme aus QuarkXPress 6.0


Vielen Dank Conny.
Der Drucker sollte aber auf jeden Fall PS-tauglich sein, da er mir deswegen empfohlen wurde!
als Antwort auf: [#56354] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
28. Okt 2003, 12:41
Beitrag #4 von 11
Beitrag ID: #56403
Bewertung:
(1901 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Druckprobleme aus QuarkXPress 6.0


ähm..., conny..., http://www.hewlett-packard.de/..._26002600dn.html?t=1
der drucker ist ps-tauglich.

gruss. gremlin
als Antwort auf: [#56354] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
28. Okt 2003, 15:55
Beitrag #5 von 11
Beitrag ID: #56435
Bewertung:
(1901 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Druckprobleme aus QuarkXPress 6.0


Hi Leute,

vorsicht da gibt es zwei Versionen. Meine Erfahrungen zu HP Tintenpissern ist, dass die Kisten zuerst einmal nicht PS-fähig sind und dann durch RIP's (die mitgelieferten sind oft nicht wirklich zu gebrauchen) zu PS Druckern gemacht werden. Den letzten HP-Tintenpisser den ich in der Hand hatte funktionierte genau so.
Allerdings löst das nun nicht wirklich das Problem, weswegen ich nur auf meine weiteren Ansätze verweisen möchte...

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.net
als Antwort auf: [#56354] Top
 
MaikiMac
Beiträge: 31
29. Okt 2003, 11:55
Beitrag #6 von 11
Beitrag ID: #56552
Bewertung:
(1901 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Druckprobleme aus QuarkXPress 6.0


Tach auch,
ist das Farbmanagement in Quark eingeschaltet?
Was für eine Datei druckts du (RGB, CMYK)?
Läuft Colorsync (ich weiss, gibts nur auf Macs)?
Ist das Farbprofil eingebettet ?

MaikiMac
PS. unterbelichtete Bilder werden zu dunkel / überbelichtete zu hell (*klugscheiss*)
als Antwort auf: [#56354] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
3. Nov 2003, 10:01
Beitrag #7 von 11
Beitrag ID: #57189
Bewertung:
(1901 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Druckprobleme aus QuarkXPress 6.0


Hallo zusammen
Anscheinend lag das Problem wirklich daran, dass ich ein RGB-Bild statt ein CMYK-Bild auf den Tintenstrahldrucker ausdrucken wollte.
Vielen Dank MaikiMac
Frage mich bloss, warum es von InDesign, Photoshop usw. funktioniert!?
als Antwort auf: [#56354] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
3. Nov 2003, 15:40
Beitrag #8 von 11
Beitrag ID: #57259
Bewertung:
(1901 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Druckprobleme aus QuarkXPress 6.0


Weil Adobe seine Programme kontinuierlich weiterentwickelt - im Gegensatz zu Quark. Die verlangen nur einen Haufen Kohle für Updates, die niemand wirklich braucht. Echte Innovationen in Quark habe ich da noch nie gesehen....
als Antwort auf: [#56354] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
3. Nov 2003, 17:34
Beitrag #9 von 11
Beitrag ID: #57273
Bewertung:
(1901 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Druckprobleme aus QuarkXPress 6.0


Da frage ich mich doch glatt in welchem Farbraum die Druckindustrie arbeitet und was das dann mit Innovation eines Programmes am Hut hat. Bleibt doch bitte auf dem Teppich.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.net
als Antwort auf: [#56354] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
4. Nov 2003, 09:06
Beitrag #10 von 11
Beitrag ID: #57335
Bewertung:
(1901 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Druckprobleme aus QuarkXPress 6.0


Hallo anonymer Poster,

vielleicht liegt es eher daran, dass in Adobe InDesign bevorzugt mit aktiviertem Farbmanagement gearbeitet wird in QuarkXPress jedoch mit deaktiviertem? Bei gleichwertiger Konfiguration bin in mir ziemlich sicher, dass nahezu identische Ausgabeergebnisse erreicht werden können, da beide Produkte ein ICC-Profil gestütztes Farbmanagement einsetzen.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#56354] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
4. Nov 2003, 10:02
Beitrag #11 von 11
Beitrag ID: #57348
Bewertung:
(1901 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Druckprobleme aus QuarkXPress 6.0


Hallo Robert Zacherl

Vielen Dank für deine Mitteilung. Kenne mich mit dem Farbmanagement nicht so gut aus, werde mich aber demnächst mal damit auseinandersetzen.
Einen Test hat noch ergeben, dass eine PDF-Datei (aus QuarkXPress) mit drucken kein Probelm ist.

Liebe Grüsse
als Antwort auf: [#56354] Top
 
X