hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
25. Apr 2003, 09:35
Beitrag #1 von 6
Bewertung:
(8248 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Druckreihenfolge bei Druckmaschinen


Hi,

im Prüfungsbuch der angehenden Mediengestalter wird bei der üblichen Druckreihenfolge für den Offset-Druck K,C,M,Y angegeben. Während meiner Ausbildung habe ich genau die umgekehrte Reihenfolge gelernt. Recherchen im Internet haben ergeben, dass da sogar recht unterschiedlich sein kann. Was ist denn nun die übliche Reihenfolge?

Wolfgang Top
 
X
Jens Naumann  M 
Beiträge: 5111
25. Apr 2003, 16:07
Beitrag #2 von 6
Beitrag ID: #33004
Bewertung:
(8236 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Druckreihenfolge bei Druckmaschinen


Den ISOM-2000-Empfehlungen zufolge (http://www.rheinhessen-ol.de/4-Farbdruck.ppt) sollte die Druckreihenfolge G-C-M-K sein. Eigentlich macht es am meisten Sinn, wenn zuerst die hellen, anschließend die dunklen Farben gedruckt werden.

Grüßle,
Jens

---
j.naumann@verlag-straubinger.de
als Antwort auf: [#32930] Top
 
ruebe
Beiträge: 1038
28. Apr 2003, 20:28
Beitrag #3 von 6
Beitrag ID: #33267
Bewertung:
(8236 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Druckreihenfolge bei Druckmaschinen


Hi,

die richtige Druckreihenfolge bei 4c-Maschinen ist für gewöhnlich K-C-M-Y, manchmal auch K-M-C-Y. Es gibt aber auch Ausnahmen:

-wenn zB. eine schwarze Fläche & ein kleines 4färbiges Logo gedruckt wird kann es auch passieren, dass die darauffolgenden Farben "schmutzig" werden. Dann also eher Y-M-C-K; also die dunkelste Farbe zuletzt.

-wenn bei einer 1c-Maschine ein 4färber gedruckt wird. (Falls es soetwas überhaupt noch gibt) Dann ist die Druckreihenfolge C-M-Y-K. Hat man Cyan und Magenta gedruckt dann kann man mit der Yellow noch etwas korrigieren.

-bei 60%Cyan/100%Magenta Flächen. Hier muss zuerst die Rasterfläche gedruckt werden - ansonst entstehen unschöne Wolken. Kommt daher dass die Farbe auf einer 100% Fläche nicht mehr so gut angenommen wird.


Diese Angaben stammen von unserem Drucker - getestet auf einer Heidelberg Speedmaster 74.

Grüße
René
---------------------
Es gibt nichts Schöneres, als dem Schweigen eines Dummkopfes zuzuhören.
(Helmut Qualtinger)
als Antwort auf: [#32930]
(Dieser Beitrag wurde von ruebe am 28. Apr 2003, 20:29 geändert)
Top
 
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
29. Apr 2003, 00:40
Beitrag #4 von 6
Beitrag ID: #33284
Bewertung:
(8236 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Druckreihenfolge bei Druckmaschinen


Hi,

das sind schon zwei unterschiedliche Infos. Warum wird denn Schwarz überhaupt zuerst gedruckt, da gibt's doch sicherlich Gründe. Ich dachte immer, dass es zuletzt gedruckt wird, damit die Tiefen von Bildern vernünftig rüberkommen.

Wolfgang
als Antwort auf: [#32930] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
29. Apr 2003, 09:15
Beitrag #5 von 6
Beitrag ID: #33301
Bewertung:
(8236 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Druckreihenfolge bei Druckmaschinen


du hast recht wenn du Schwarz als letzte Farbe Drucken möchtest.
Es gibt aber auch einen Grund von dieser Regel abzuweichen:

Bei Vierfarb-Maschinen nimmt das Papier in jedem Farbwerk aber etwas
Feuchtigkeit auf. Dadurch kann sich die Dimension (Breite x Länge)
des Druckbogens verändern. Je nach Laufrichtung der Fasern.
Deshalb kann es besser sein die hellste Farbe (Gelb) als letztes
zu drucken, bei dieser fallen Passerabweichungen am wenigsten auf.

Um es nun noch komplizierter zu machen:
Dies ist nur bei Breitbahn-Bögen (Die Fasern verlaufen Parallel zur Druckrichtung) ein Problem. Bei Schmalbahn kann man dieses Problem innerhalb der Druckmaschine ausgleichen.
als Antwort auf: [#32930] Top
 
Wolfgang Reszel  M 
Beiträge: 4170
29. Apr 2003, 13:34
Beitrag #6 von 6
Beitrag ID: #33349
Bewertung:
(8236 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Druckreihenfolge bei Druckmaschinen


Oh,

vielen Dank für die Info, ist einleuchtend.

Wolfgang
als Antwort auf: [#32930] Top
 
X