hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

Affenboidl
Beiträge: 1
27. Feb 2004, 17:42
Beitrag #1 von 3
Bewertung:
(1426 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

EPS-Export aus PDF-Dateien (Ursprung Word)


Hallo!

Ich möchte PDFs, die ich aus Word-Dateien erstellt habe, in EPS umwandeln, damit ich sie in Quark XPress laden und zu mehreren Nutzen positionieren kann.
Theoretisch kein Problem, allerdings werden die Bilder im EPS bei der Ausgabe aus XPress in Graustufen umgewandelt - komischerweise wird der färbige Text nicht verändert.

Ich bin mir sicher, daß es an den RGB-Daten aus Word liegt, da es mit CMYK-Daten problemlos funktioniert.

Kennt jemand einen Trick, mit dem man auch die dummen Word-RGB-Daten verarbeiten kann?

Ich verwende folgende Programme/Einstellungen: Windows XP, Word 2000, Acrobat 5.0, XPress 4.0, PDF-Erzeugung über PostScript-Printer und Distiller mit gebräuchlichen Druckvorstufen-Einstellungen.

Vielen Dank!

Bernhard Top
 
X
Haeme Ulrich
Beiträge: 3102
28. Feb 2004, 06:44
Beitrag #2 von 3
Beitrag ID: #72553
Bewertung:
(1426 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

EPS-Export aus PDF-Dateien (Ursprung Word)


Erstelle doch aus Word eine PDF und konvertiere dies zu CMYK (Tools dafür sind schon etliche erwähnt hier im Forum). Dann aus dem PDF eine EPS-Datei machen und in Quark stellen.
Einfacher wäre aber, das PDF mit Quite Imposing direkt auszuschiessen...

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch
--
Spezialangebot: 2 Tage Seminar für Dienstleister und Adobe Creative Suite Premium für Fr. 1490.--
http://www.ulrich-media.ch/asn
als Antwort auf: [#72481] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
28. Feb 2004, 10:45
Beitrag #3 von 3
Beitrag ID: #72558
Bewertung:
(1426 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

EPS-Export aus PDF-Dateien (Ursprung Word)


wenn ich das richtig verstehe, gibst du separiert aus xpress aus? dann erscheint mir das ganze soweit, so plausibel. da xpress auf ps-level1-basis separiert, ist es nicht in der lage, ein rgb-bild zu separieren, was in dem beobachteten phänomen resultiert.

workaround: wie von häme beschrieben oder in-rip-separation!

gruss. gremlin
als Antwort auf: [#72481] Top