hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Publishing-Events

Anonym
Beiträge: 22827
8. Jan 2004, 06:17
Beitrag #1 von 5
Bewertung:
(792 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Einfarbiges PDF mit Farbprofil ausgeben


Hallo
Wir haben ein PDF ebekommen, das wir nun belichten und drucken sollen. Laut Kunde soll das PDF bereits ab diesen Daten gedruckt worden sein - wir haben ein Muster bekommen.

Was mich stutzig macht: das Ganze (Gebrauchsanweisung mit EPS-Illustrationen) ist nicht schwarz, sondern als RGB-schwarz mit einem Farbprofil definiert. Wenn ich mit PitStop den Farbwert anschaue, sind die Farben auch nicht voll schwarz, sondern ergeben etwa 80% Schwarz. Das Ganze würde also gerastert. Eine globale Änderung mit PitStop geht nicht, da es Smooth Shades und Pattern enthält, die ich nicht umwandeln kann. Und irgendwie kann das ja auch nicht der Sinn der Sache sein. Kennt jemand eine Möglichkeit, das PDF über InDesign oder Acrobat richtig zu belichten?

Mir ist schon der Gedanke gekommen, das Ding (6 Seiten) in Photoshop zu rendern und als EPS abzuspeichern. Aber so wahnsinnig professionell ist das ja auch nicht (abgesehen vom enormen Zeitaufwand).

Mit freundlichen Grüssen
Marcel Zellweger Top
 
X
Anonym
Beiträge: 22827
8. Jan 2004, 08:20
Beitrag #2 von 5
Beitrag ID: #64629
Bewertung:
(792 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Einfarbiges PDF mit Farbprofil ausgeben


willkommen in unserer Welt der Bekloppten und Bescheuerten (Zitat Wischmeyer)

diese unprofessionellen Jobs machen uns allen das Leben schwer und habe schon viele von uns ruiniert

Ich kann nur alle dazu auffordern, soche Daten nicht zu bearbeiten. Schon gar nicht umsonst. Soll der Kunde doch bezahlen und dabei ausbluten, wenn er solchen Scheiß anliefert. Hätte er die Erstellung des PDFs gleich zu Dir als Profi gegeben, wäre es für alle Beteiligten billiger und besser in der Qualität gewesen.

Das müsssen wir alle mal merken - und der Kunde muß das auch kapieren !!!
als Antwort auf: [#64620] Top
 
Celly
Beiträge: 69
8. Jan 2004, 08:31
Beitrag #3 von 5
Beitrag ID: #64632
Bewertung:
(792 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Einfarbiges PDF mit Farbprofil ausgeben


So ähnliche Gedanken sind mir auch schon gekommen. Aber das hilft ja auch nicht weiter, da die Daten in den USA erstellt worden sind, und wir eigentlich heute Morgen noch mit dem Druck beginnen sollten.
Andererseits habe ich mich auch schon dermassen blöd angestellt, dass es wirklich nur an mir und liegt, weil ich mit CMS immer noch auf Kriegsfuss stehe. Und vielleicht sagt jemand «ja klar, stelle das dort so ein, und dann gehts» (oder auch nicht).

Mit freundlichen Grüssen
Marcel Zellweger
als Antwort auf: [#64620] Top
 
Celly
Beiträge: 69
9. Jan 2004, 08:11
Beitrag #4 von 5
Beitrag ID: #64827
Bewertung:
(792 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Einfarbiges PDF mit Farbprofil ausgeben


Falls jemand sich mit dem gleichen Problem rumschlagen muss, so viel vorweg: ich habe keine einfache Lösung gefunden.

Habe die 6 Seiten in Photoshop auf 2540 dpi gerendert, Glättung ausgeschaltet (sonst werden die Kanten an den Buchstaben und Illustrationen gerastert). Mit den Levels habe ich das Schwarz auf 100% gesetzt (das war ja auch der Grund für die Ganze Mühe). Dann habe ich es in Bitmap konvertiert mit der Rasterung von 150 lpi/45°, und als LZW-komprimiertes Tif abgespeichert.
In der Belichtung wies die Seite in der Vertikalen einen Verzug von etwa +1mm auf. Schlussendlich war das aber Wurst, weil es ja nur eine Montageanleitung für einen elektronisch gesteuerten Wasserhahn war und der Bedruckstoff kurz vor Klopapier. Die Qualität der so generierten Bitmap war aber Klasse, halt als hätte man normales PostScript belichtet.

Mal sehen, was der Kunde zu den 3 1/2 Stunden Autorenkorrekturen meint... :)

Mit freundlichen Grüssen
Marcel Zellweger
als Antwort auf: [#64620] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
9. Jan 2004, 08:59
Beitrag #5 von 5
Beitrag ID: #64832
Bewertung:
(792 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Einfarbiges PDF mit Farbprofil ausgeben


Hallo Herr Zellweger,

ich würde gerne mal einen Blick auf die Datei werfen um sie z.B. mit Heidelberg Supercolor zu bearbeiten. Wäre das möglich?

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#64620] Top
 
X