hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Dave Uhlmann
Beiträge: 1938
2. Okt 2003, 21:19
Beitrag #1 von 10
Bewertung:
(1687 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Erfahrungen mit Fonthandling und OSX sind (wieder mal) gefragt...


Ich bin im Moment an einem grossen Artikel über Mac OS X & Fonthandling. darin sollen auch Bugs vorkommen, also nicht nur die Idealen Situationen. Nun bitte ich Euch, Eure Erfahrungen im Zusammenhang mit Fonthandling in OS X hier zu posten...

Ich habe folgende Erfahrung gemacht: Wenn ich die Helvetica.dfont aus dem SystemFont-Folder herausnehme, habe ich ständig Abstürze. Wenn ich den Font in den LibraryFont-Folder lege, ist alles ok. Auch wenn er von Suitcase gegeben wird, scheint alles i.O. zu sein. Aber wehe, der Font ist mal nicht verfügbar, dann stürzen Text Edit, Safari und Co gnadenlos ab.

Kann das eine(r) von Euch da draussen auch mal testen, da wäre ich sehr dankbar!!!


// david uhlmann

mac os x & datahandling
http://www.wissen-wie.ch


// david uhlmann

mac os x & datahandling
http://www.wissen-wie.ch Top
 
X
Kusi
Beiträge: 1398
3. Okt 2003, 08:28
Beitrag #2 von 10
Beitrag ID: #53263
Bewertung:
(1687 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Erfahrungen mit Fonthandling und OSX sind (wieder mal) gefragt...


Hab das mal testen wollen und gemerkt, dass ich den Helvetica schon draussen habe und Safari, TextEdit und so weiter funktioniert und nicht abstürzt. Aber Word und Suitcase, die habens wie Katz und Maus. Manchmal will Word nicht starten, wenn Suitcase offen ist, verabschiedet sich einfach so.

Gruss Kusi
http://www.k-k.ch
als Antwort auf: [#53244] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
3. Okt 2003, 11:45
Beitrag #3 von 10
Beitrag ID: #53279
Bewertung:
(1687 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Erfahrungen mit Fonthandling und OSX sind (wieder mal) gefragt...


Kusi,

ich kenne diesen Effekt auch, sehe die Sachlage aber etwas anders. Es ist meiner Meinung nach nicht das Problem von Suitcase, sondern eines oder mehrerer fehlerhafter Fonts die durch Suitcase aktiviert wurden und die das Aufstarten der Office-Produkte verhindern. Ich bin ziemlich sicher, dass auch Sie feststellen würden, dass es reicht bestimmte Fontsets einfach zu deaktivieren. Ab einem gewissen Punkt fahren dann die Office-Programme wieder hoch. Das letzte deaktivierte Fontset beinhaltet dann den/die Übertäter.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#53244] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
3. Okt 2003, 14:06
Beitrag #4 von 10
Beitrag ID: #53292
Bewertung:
(1687 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Erfahrungen mit Fonthandling und OSX sind (wieder mal) gefragt...


Hi Leute,

ja da kann ich wirklich nur beipflichten Robert. Aber ich denke, dass es eigentlich schon unter OS 9 mit Office nicht sehr viel anders war, denn wenn zu viele Schriften aktiv waren, liefen Officekomponenten auch schon unter 9 nicht mehr rund, das nur so nebenbei.
Ich habe Erfahrungen mit CID-Schriften zu bieten. Eine echt leckere Sache, wenn man die japanische Version von XPress in einer Produktion zum laufen bringen soll. Währed ATM im 9er System die Schriften nicht einmal interpretieren konnte ist Suitcase in der Lage sogar die ein oder andere Schrift anzuzeigen (scheint an der Art und Weise zu liegen wie die Schriften programmiert sind - was ich aber hier wirklich nicht sicher sagen kann). Wobei die Kombi XPress 4 - es gibt keine aktuellere Version was die asiatischen Versionen anbelangt - in Classic, Schrift dort im Systemordner und das Funktionieren unter OS X wirklich möglich ist. Enschränkungen gibt es nur in der Interpretation der Schrift. In meinem Japanischfall waren die fetten Fonts plötzlich nicht mehr fett. Wobei Installationen mit 2bit Fonts immer ein Problem mit hiesigen Systemen darstellen, wenn ich meine UNIX-Kollegen richtg verstanden habe.
Ansonsten habe ich keine Probleme innerhalb meines Systems, allerdings versuche ich auch meine Schriften immer wieder zu checken, und Duplikate oder andere Irritationen zu vermeiden. Fehler kann man sich dabei, auch wenn an der Oberfläche nichts mehr angezeigt wird, aus den System-Fehlerlog's herauslesen. Das führt dann wirklich dazu, dass keinerlei Störungen mehr vorhanden sind und auch die Officeanwendungen nur noch selten bocken.
Ich hoffe das dies interessant für Dich und Deine Recherche ist.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.net
als Antwort auf: [#53244] Top
 
Kusi
Beiträge: 1398
3. Okt 2003, 15:18
Beitrag #5 von 10
Beitrag ID: #53312
Bewertung:
(1687 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Erfahrungen mit Fonthandling und OSX sind (wieder mal) gefragt...


Vielleicht, habt ihr ja recht mit kapputen Schrift in Sets usw. Mir fehlen manchmal einfach die Zusammenhänge um schnell ein Problem zu lösen. Da stelle ich halt Suitcase ab starte Word und kopier den Text. Weil, und das ist das spannende, auch wenn alle Sets ausgeschaltet sind, verabschiedet sich Word. Mal so, mal gehts, einfach keine logischen Zusammenhänge - oder werde ich zu alt ;-)
Eigentlich will ich ja auch nicht dauern Lösungen finden, ich will Software die funktioniert und nicht stundenlang rumpröbeln, bis es dann wieder geht.

Gruss Kusi


http://www.k-k.ch
als Antwort auf: [#53244] Top
 
loethelm  M 
Beiträge: 5950
3. Okt 2003, 19:15
Beitrag #6 von 10
Beitrag ID: #53338
Bewertung:
(1687 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Erfahrungen mit Fonthandling und OSX sind (wieder mal) gefragt...


Suitcase 10.2 stürzte regelmässig ab, sobald man mehrere (ab ca 10) Schriften gleichzeitig importieren wollte. Demoversion von Suitcase X1 scheint Verbesserung zu versprechen.

Die Erfahrung mit Helvetica.dfont habe ich auch gemacht
als Antwort auf: [#53244] Top
 
Henri Leuzinger S
Beiträge: 356
4. Okt 2003, 15:32
Beitrag #7 von 10
Beitrag ID: #53382
Bewertung:
(1687 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Erfahrungen mit Fonthandling und OSX sind (wieder mal) gefragt...


Seit dem Umstieg auf OSX funktioniert Suitcase auf meinen Kisten problemlos. Allerdings musste ich, weil viele Jobs mit Postscript-Futuras laufen, die systemeigene Schrift (Futura.dfont) entfernen. Wenn ich mich recht erinnere, war dies ein Tip von diesem Forum. Seither: keinerlei Probleme. Aktuell: Suitcase X1 (= 11.0.0), Mac OSX 10.2.8 auf G5 1.8 GHz bzw. OSX 10.2.6 auf G4 1.1 GHz. Produktion: InDesign, Illustrator, Freehand MX usw., nur noch selten QuarkXPress. Druck ab Highend PDF/X3 über ps-Dateien und Distiller 6 Pro, PDFs aus InDesign nur fürs Web.
Word: startet mit Suitcase auch auf dem G5 deutlich harziger als ohne; ob das Programm gut läuft - keine Ahnung, es dient ausschliesslich dazu, Fremdbeiträge zu öffnen und dann die Texte für die Weiterbearbeitung roh abzuspeichern.
als Antwort auf: [#53244] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
4. Okt 2003, 18:20
Beitrag #8 von 10
Beitrag ID: #53392
Bewertung:
(1687 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Erfahrungen mit Fonthandling und OSX sind (wieder mal) gefragt...


Hi nochmal,

@Loethelm
sorry - aber das kann ich nicht bestätigen. Ich habe mir einmal den Spass gemacht eine Schriftenbiblio mit über 1.000 Fonts (Schriftschnitten) testweise einzuladen - was soll ich sagen - kein Absturz.
Allerdings hatte ich die Biblio vorher von FontDoctor durcharbeiten lassen, vielleicht war es das ja.
Vielleicht kann ich dadurch ja ein wenig helfen - ich hoffe es zumindest.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.net
als Antwort auf: [#53244] Top
 
andrew
Beiträge: 103
7. Okt 2003, 12:48
Beitrag #9 von 10
Beitrag ID: #53645
Bewertung:
(1687 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Erfahrungen mit Fonthandling und OSX sind (wieder mal) gefragt...


ich hatte mit suitcas probleme, sowohl indesign als auch freehand haben sich permanent grundlos verabschiedet, mit fontreserve läuft es viel besser, einziger wehrmutstropfen ist, dass man nicht so einfach durch die schriften "zappen" kann.
als Antwort auf: [#53244] Top
 
Claus
Beiträge: 613
7. Okt 2003, 12:50
Beitrag #10 von 10
Beitrag ID: #53646
Bewertung:
(1687 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Erfahrungen mit Fonthandling und OSX sind (wieder mal) gefragt...


Ich arbeite mit Suitcase X1 und habe die komplette Linotype und Adobe Collection geladen. Davon ca. 30% ständig aktiviert... null Problemo!!!


http://www.ccheng.de
als Antwort auf: [#53244] Top
 
X